• Zitat

    Original von cayem
    genau ich hab nix mit ausbildung zu tun. isn reines studium mit praxisphasen die als normale praktika zählen.


    deshalb is der unterricht auch nich geblockt, sondern ganz reguläre vorlesungszeiten + prakitka in den ferien


    was hast du so als vorwissen für maschinenbau gebraucht?

  • Zitat

    Original von Apfel&Birne


    was hast du so als vorwissen für maschinenbau gebraucht?


    also hier wurden vorkurse angeboten 2 wochen bevor das studium losging!
    hab ich allerdings kaum besucht, mein wissen war noch voll fresh weil ich direkt nachm abi mit mathe und chemie LK aufe FH gegangen bin.
    da wurde dann einfaches ableiten von funktionen, auflösen von gleichungen und so nochmal wiederholt. wichtig ist dass du mit einfachen funktionen umgehen kannst und kein großes problem damit hast gleichungen geschickt aufzulösen.


    ganz wichtig is auch beherrschen der trigonometrie (also sin/cos/tan und dieser ganze kram), das wird vorraning in Technische Mechanik benötigt, wo du alles mögliche über kräfte und deren wirkung in bauteilen lernst.
    aber sonst wächst man da so rein denk ich, is echt kein ding der unmöglichkeit
    ansonsten gibts hier auch ne menge geschenkter prüfungen - ich hab einige vorlesungen nicht ein einziges mal im semester besucht und trotzdem die klausuren durch stumpfes pauken von fragenkatalogen bestanden. ich denke das gibts überall

  • Zitat

    Original von Apfel&Birne


    was hast du so als vorwissen für maschinenbau gebraucht?


    mathe/logisches denken.


    ansonsten ists oft, wie über mir gesagt, auswendiglernen von fragen.


  • was hast du denn auf ner fachhochschule gemacht? und was ist mit vorwissen in richtung physik?

  • physik vorwissen wird in der regel kaum benötigt, da man alles noch einmal in beispielsweise elektrotechnik durchkaut. allerdings sollte man mit der schulphysik keine probleme gehabt haben, da doch alles in eine ähnliche richtung geht

  • Hab nach der 10. aus diversen Gründen Physik abgelegt; Mathe war bei uns verpflichtend.
    Hab jetzt gerade mal die erste Woche Vorlesungen hinter mit (im Maschinenbaustudium), hab aber keinerlei Probleme. Im Introductury Mathematics-Kurs haben wir ca 70% der 11. Klasse in der ersten Vorlesung durchgenommen, in der ersten Physikvorlesung ging es auch nur um Grundlagen.
    Vorwissen schadet bestimmt nicht, aber am Anfang wird alles notwendige so durchgenommen, dass man, wenn man sich nicht arg dumm anstellt, keine Probleme haben sollte.

  • Zitat

    Original von Retard
    Vorwissen schadet bestimmt nicht, aber am Anfang wird alles notwendige so durchgenommen, dass man, wenn man sich nicht arg dumm anstellt, keine Probleme haben sollte.


    this

  • Bezüglich Maschinenbau:
    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließend. Etwas Vorwissen in Mathe und Physik sollte schon vorhanden sein, wenn du aber in der Schule generell in den Fächern keine Probleme hattest, dann dürfte es auch nicht zu schwierig werden. Klingt komisch , aber was ich nach der Schule im Studium erst lernen musste, war zu lernen. Den Aufwand, den du für Klausuren betreibst, ist nicht mit dem von der Schule zu vergleichen. Für manche Fächer habe ich schon 6 Wochen vorher jeden Tag ca. 4 Stunden gelernt, das ist aber auch Hochschul - bzw. Fachabhängig. Meistens ist Technische Mechanik, Maschinenelemente oder Mathe das Fach was den Leuten Probleme bereitet, so ist es zumindest bei uns gewesen.
    Schreibe gerade meine Diplomarbeit, also falls du noch was wissen möchtest, dann frag einfach :)

  • Zitat

    Original von blackout156
    kumpel von mir studiert das.
    praktische prüfungen sind sehr anspruchsvoll was ich so höre aber ansich alles sehr interessant


    ja dass das interessant ist, ist mir auch klar. wollte eher wissen, wie das mit den berufschancen bzw. auch verdienstmöglichkeiten aussieht. weißt du darüber irgendwas?

  • Ich studier Englisch.
    Bin im 5. Semester und find es nach wie vor ganz cool, wenn auch phasenweise etwas schwierig.
    Hoffe ich kann nächstes Wintersemester nach London für ein Auslandssemester :D

  • Zitat

    Original von Tw34k
    Ich studier Englisch.
    Bin im 5. Semester und find es nach wie vor ganz cool, wenn auch phasenweise etwas schwierig.
    Hoffe ich kann nächstes Wintersemester nach London für ein Auslandssemester :D


    Was studierst du da genau? Anglistik? Oder auf Lehramt?

  • Kennt einer von euch gute Literatur/Seiten die einen Grundlagen der Elektrotechnik (Wechselstrom und Magnetismus) anschaulich erklären? Mein Prof ist geschätzte 100 Jahre alt und mit seinen Unterlagen komme ich einfach nicht klar. Bin schon mal durch seine Prüfung durchgerasselt und will auf keinen in den 3 Versuch kommen.


    Du hast - wie so oft - unrecht und bist mir peinlich. Ich schäme mich diesen Müll gelesen zu haben und noch mehr, dir geschmacksbehinderten Untermensch zu antworten. Ich habe Recht, du Unrecht, ciao. Aus.

  • Zitat

    Original von Vogel.
    Gibts hier sonst noch Lehramtstudenten?



    Ich denke darüber nach, nach meiner Ausbildung, auf Lehramt zu studieren.


    Aber weiß nicht ob ich mir das antun möchte, gibts teils echt respektlose Blagen.


  • Respektlose Jugendliche werden dann halt einfach per Battletrack zerstört. :hut:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!