Eigenen Text schreiben, Beispiele und Basics bitte!!

  • Hi Leute,


    Ich möchte bald meinen ersten Text schreiben aber ich hab wirklich 0 Ahnung wie ich das machen soll :-/ Ich weiß erstens nicht welches Thema ich für meinen ersten Text benutzen soll, und zweitens kenn ich auch so die Basics noch nicht beim Texte schreiben...
    Ich wäre euch wirklich sehr dankbar wenn ihr mir etwas auf die Sprünge helfen würdet.
    Könnt ihr mir mal so die Basics des Texte schreibens erklären?
    Danke im Vorraus!


    Short-D :king:

  • für den anfang reicht es, wenn du darauf achtest, dass die zeilen nicht zu lang sind und dass sich wenigstens irgendetwas reimt


    aber wenn du kein thema hast, warum willst du dann texte schreiben?

  • Ich schreib einfach drauf los, kommt manchmal ziemlich kranker Müll bei raus, aber naja :D

    "Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger." - Kurt Tucholsky

  • Nix für ungut, aber wie wärs wenn du einfach mal probierst einen Text zu schreiben statt direkt nach Hilfe zu fragen?
    Wenn dir von anderen Leuten vorgegeben werden muss wie und worüber du deine Texte zu schreiben hast, solltest du dir vielleicht Gedanken machen...

  • Texte Schreiben:
    überleg dir was du erzählen möchtest (und ob das überhaupt wichtig für die welt ist)


    und wenn du dann auchnoch rappen willst:
    versuche das was du erzählen möchtest mit worten zu visualisieren. mach dich ein wenig schlau in puncto lyric - fang an mit worten , silben und reimen zu spielen und habe taktgefühl. arbeite an deiner stimme denn die ist dein werkzeug.


    Kleiner tipp am rande....versuche nicht das zu machen was tausend andere schon gemacht haben.

  • Nix für ungut, aber wie wärs wenn du einfach mal probierst einen Text zu schreiben statt direkt nach Hilfe zu fragen?
    Wenn dir von anderen Leuten vorgegeben werden muss wie und worüber du deine Texte zu schreiben hast, solltest du dir vielleicht Gedanken machen...


    Das ist soooooo wahr. Wann fing das an, dass Leute wirklich gar keine Eigeninitiative mehr mit sich bringen und jeden Scheiß in den Arsch geschoben bekommen möchten?

  • schreib die texte so wie du sie gerne hören würdest


    Genau so ^^

    [URL='http://www.rappers.in/forum/showthread.php?926140-InsideOut-Mixing-und-Mastering'][size=18]Mixing und Mastering Service[/SIZE][/URL] [URL='https://www.facebook.com/InsideOutOfficial1/'][B][size=18]Facebook[/SIZE][/B][/URL] [URL='http://www.rappers.in/de/beat-205773.html'][B][size=18]Neues Instrumental[/SIZE][/B][/URL]
  • Wann fing das an, dass Leute wirklich gar keine Eigeninitiative mehr mit sich bringen und jeden Scheiß in den Arsch geschoben bekommen möchten?


    Schöne neue Welt =/


    @ TE: Schreib doch einfach mal drauf los, kann nichts schief gehen.

    Und der Tod lachte und legte die Sense beiseite, denn es war Krieg!

  • https://www.youtube.com/watch?v=42StXTJGIgI


    kann dir diesen feinen herr empfehlen


    Statt billige Turtorials zu schauen solltest du dich mal im Textbattle verteidigen du Gurke.


    OT: Wenn du ein bestimmtest Thema hast kannst du zum Beispiel Begriffe zusammenschreiben, die du für wichtig oder prägend für die Thematik hälst, oder die für dich einer bestimmten Gefühlslage entsprechen. Der Inhalt steht an erster Stelle, deshalb orientier dich auch daran, dass du nicht alle zwei Zeilen komplett die Wortwahl oder den Zeilenaufbau über den Haufen wirfst sondern eine gewisse Linie im Text hast.
    Reimwörter und Formulierungen kommen eh erst, wenn das Grundgerüst des Textes steht, je öfter du dir selbst den text vorrapst, desto besser entwickelst du ein Gefühl dafür, ob dir die Formulierungen gefallen oder nicht.


    Hier zum Beispiel hast du mMn ein paar schöne Referenzen zwischen den Zeilen wie die Turm zu Babel Line und später die fremde Sprache etc.
    Kannst da auch sehen, das es oft stimmiger klingt, wenn du ähnliche Vokale nutzt um ne Stimmung zu erzeugen. (Onomatopoesie)
    https://www.youtube.com/watch?v=s7HVc02163o

  • Statt billige Turtorials zu schauen solltest du dich mal im Textbattle verteidigen du Gurke.


    this. lingo ist so ein spasti.


    ansonsten schau dir auch einfach mal die texte deiner lieblingsrapper an, daran kannst du dich ein wenig orientieren. auch was zeilenlänge, flowvariationen, etc. angeht.

  • Digga, du fängst viel zu früh mit der bewussten Selbstanalyse deines (noch nichts existieriendens, wohlbemerkt) Rappens an. Für das erste, mach IRGENDWAS. Es ist wirklich VON KEINER BEDEUTUNG was du machst, es muss sogar nicht wirklich Rap sein - Hauptsache du erschafst Zeilen nach Zeilen von Worten die zusammen Sinn ergeben. Du musst nicht mal einen Beat für das erste haben, du kannst mit eigentlichen Gedichten anfangen. Das wirklich wigtigste jetzt ist IRGENDWAS zu erschaffen, egal wie gut es ist, damit du einen Anhaltspunkt zu Selbstverbesserung hast. Du kannst NICHT, und ich wiederhole NICHT auch ansatzweise gut sein mit deinem ersten Text und außer du bist ein Savant der Musiktheorie in einem alter von 3 Jahren als Gute-Nacht Lektüre durchgemacht hat, dann rate ich dir einfach DRAUF LOS zu schreiben, wieder, EGAL WAS ES IST.


    Das ist das was viele davon abbringt sich als Rapper (Gilt aber für jede Musikrichtung) zu entwickeln - Mut wenigstens etwas aus ihrem Kopf raus in die Welt zu bringen. Dies ist immer leichter wenn du einen Freund hast der auch gerade mit dem Rappen anfangen will oder der noch Amateur ist (Gott weiss ich bin es auch), denn dan motiviert ihr einander gegenseitig bis ihr etwas Routine habt und Gefallen an dem Prozess des Schreibens findet. Ab da kann man schon selber Dinge Schreiben und die Leier geht los :) So habe ich angefangen - zuerst mit einem Kumpel gefreestyled, dann kleine Texte (Wir haben eine Line aus Buddy Öguns (falls du ihn kennst) Rap genommen, "Guck disch ma an" und immer was dran gehängt. Dann mit der Zeit gingen wir weg davon weil es zu ausgelutscht wurde und schrieben unsere eigene Scheise.

  • Ein paar Tipps kann ich geben :D


    1. Du kannst so vorgehen, wie ich, wenn ich einen Text ohne direkten Inhalt schreibe: Du überlegst dir einfach eine coole Line, entweder aktiv oder sie fällt dir beim Kacken oder so ein. Dann schreibst du diese Line auf. Jetzt betrachtest du das Ende der Line und denkst, was sich darauf reimen könnte (je nach Gefühl). Wenn du einen Reim hast überlegst du, wie du ihn einsetzen könntest und schreibst das auf. Jetzt reimst du entweder weiter zu diesem Reim oder denkst dir eine Schlussfolgerung aus der letzten Line und dazu eine weitere passende Zeile.
    Bsp.:


    Ejau ich schreibe gerade einen Text als Bespiel (ist mir einfach eingefallen).


    Was reimt sich jetzt auf Beispiel? Zum Beispiel Heimspiel. Wie kann man das umsetzen? Vielleicht als Punchline:
    =>
    Ejau, ich schreibe gerade einen Text als Beispiel/
    Wenn unser Battle Fußball wäre, wäre es für mich ein Heimspiel/


    Jetzt überleg weiter. Das Thema ist Fußball. Mit was verbindet man das? Bälle. Bälle = Eier (Hoden). Das kann man z.B. als die übernächste Line nehmen.
    =>
    Ejau, ich schreibe gerade einen Text als Beispiel/
    Wenn unser Battle Fußball wäre, wäre es für mich ein Heimspiel/
    --
    Aber wieso rede ich über Fußball? Du hast ja nichtmal Bälle/


    Was reimt sich jetzt auf Bälle? Bspw. Welle. Im Sport gibt es die Laolawelle.
    =>
    Ejau, ich schreibe gerade einen Text als Beispiel/
    Wenn unser Battle Fußball wäre, wäre es für mich ein Heimspiel/
    Bei jeder meiner Treffer machen die Zuschauer eine Laolawelle/
    Aber wieso rede ich über Fußball? Du hast ja nichtmal Bälle/


    So kann dann langsam dein Text entstehen.

    [align=center][B][U][size=14][FONT=Palatino Linotype][COLOR='#008000']Hallo[/COLOR][/FONT][/SIZE][/U][/B][/align]
  • 2. Du hast ein Thema. Du kannst dir nun passende Stichwörter dazu überlegen oder ein Konzept.


    Konzept:
    Nehmen wir als Beispiel eine Story. An den Anfang kannst du nun schreiben, wie die Geschichte beginnen soll und an das Ende schreibst du direkt wie es ausgehen soll, dann kannst du von einem Ausgangspunkt auf ein Ziel hinarbeiten. Stell dir einfach vor was in der Geschichte passiert und wende das Prinzip aus meinem vorherigen Post an oder den folgenden:


    Stichpunkte:
    Wenn du ein Thema hast schreibst du dir Nomen, Sprichwörter, Situationen, Witze, Prozesse, ... auf, die du damit assoziierst. Dann kannst du dir überlegen, wie du sie einbauen könntest und schreibst das auf. Dann überlegst du dir einen Reim, eine passende Zeile und schon kommt ein Text zustande.

    [align=center][B][U][size=14][FONT=Palatino Linotype][COLOR='#008000']Hallo[/COLOR][/FONT][/SIZE][/U][/B][/align]

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!