Abitur 2014

  • wie kommt es eigentlich, dass ihr alle so gut in deutsch seid? so ziemlich alle meine kumpels hängen irgendwo im 5-9-punkte-bereich fest, ich selbst auch. nur sehr wenige haben überhaupt nen einser geschafft. ist das evtl genetisch bedingt? also bayerisch sein und somit komplett unfähig in deutsch zu sein? :(

  • Zitat

    Original von TheFabulousBeing
    wie kommt es eigentlich, dass ihr alle so gut in deutsch seid? so ziemlich alle meine kumpels hängen irgendwo im 5-9-punkte-bereich fest, ich selbst auch. nur sehr wenige haben überhaupt nen einser geschafft. ist das evtl genetisch bedingt? also bayerisch sein und somit komplett unfähig in deutsch zu sein? :(


    naja der Großteil von denen, die hier ihre Noten geschrieben haben, kommt aus Bayern. Also muss ich dich da wohl leider enttäuschen :D
    Ansonsten Formalia einhalten, Text verstehen, mim Lehrer gut zurechtkommen und dich halt nich komplett beschissen ausdrücken, dann hat man die 10 normal auch sicher. Wird sicher auch bisschen Begabung sein, alles unter 8 Punkte kann ich, wenn man halt den Text nicht missversteht, in Deutsch aber eig nich so nachvollziehen :D

  • Zitat

    Original von TheFabulousBeing
    wie kommt es eigentlich, dass ihr alle so gut in deutsch seid? so ziemlich alle meine kumpels hängen irgendwo im 5-9-punkte-bereich fest, ich selbst auch. nur sehr wenige haben überhaupt nen einser geschafft. ist das evtl genetisch bedingt? also bayerisch sein und somit komplett unfähig in deutsch zu sein? :(


    Frag ich mich auch grad. Bei mir damals (Baden-Württemberg, allgemeinbildendes Gymasium) hatte niemand über 12. Und wir hatten wirklich einige Hyperstreber.
    So Leute von der Sorte die Kafka, Goethe, usw. in der Freizeit lesen und zig Liebesgedichte aus der Sturm und Drang-Zeit auswendig können.
    Und mit anderen Gymnasien verglichen war der Unterrich sehr anspruchsvoll.

  • Zitat

    Original von Wegtrager
    Und wir hatten wirklich einige Hyperstreber.
    So Leute von der Sorte die Kafka, Goethe, usw. in der Freizeit lesen


    was hat das mit streber sein zu tun?

    du bist so dünn du kaufst bei c&a einen kindergürtel
    ich hab marihuana grün wie ein ninja turtle

  • Zitat

    Original von Wermen


    was hat das mit streber sein zu tun?


    Kafka ist zu intellektuell und anspruchsvoll für die meisten Menschen, weißt du. Und wenn andere gerade diesen Anspruch interessant finden, sind sie Streber.

    Don’t give yourselves to these unnatural men - machine men with machine minds and machine hearts! You are not machines! You are not cattle! You are men!
    You have the love of humanity in your hearts! You don’t hate! Only the unloved hate - the unloved and the unnatural!

  • Zitat

    Original von Wermen


    was hat das mit streber sein zu tun?


    Eigentlich nichts. Hab selber freiwillig die Verwandlung von Kafka gelesen ohne ein Streber zu sein. Aber wenn man seine gesamte Freizeit mit deutscher Literatur beschäftigt um gut im Deutsch-Abi zu sein, ist man halt ein Streber. Ganz ohne Wertung.


    Wollte damit nur aussagen, dass selbst die extrem Literaturaffinen kein 'sehr gut' geschafft haben.

  • Klutiviert sein ist behindert.
    Lieber auf Wodka-Robby Bubble Vesparennen fahren, ne?
    e. Mensch, jetzt hast du es schon rauseditiert, ich wollt grad meine Signatur umschreiben :(


    In Deutsch kommt es vor allem darauf an, dass du einen runden Gedankengang präsentieren kannst. Wenn du das dann noch in die angemessene Struktur und sprachliche Gestaltung umsetzen kannst bist du im oberen Drittel.


    Wir hatten auch ne Lehrerin, die einfach gesagt hat, sie kennt so gute Arbeiten, wenn sie mehr als 13 Punkte vergibt, dann gibt es da grob gesagt nichts auszusetzen. Die hätte sich auch selbst keine 14 Punkte gegeben; war nicht der Typ Mensch, der an 'fehlerfreie' Werke geglaubt hat.

  • Zitat

    Original von Kontrovers
    Klutiviert sein ist behindert.
    Lieber auf Wodka-Robby Bubble Vesparennen fahren, ne?


    In Deutsch kommt es vor allem darauf an, dass du einen runden Gedankengang präsentieren kannst. Wenn du das dann noch in die angemessene Struktur und sprachliche Gestaltung umsetzen kannst bist du im oberen Drittel.


    Wir hatten auch ne Lehrerin, die einfach gesagt hat, sie kennt so gute Arbeiten, wenn sie mehr als 13 Punkte vergibt, dann gibt es da grob gesagt nichts auszusetzen. Die hätte sich auch selbst keine 14 Punkte gegeben; war nicht der Typ Mensch, der an 'fehlerfreie' Werke geglaubt hat.


    Kultiviert sein ist auch behindert. Hat auch absolut nichts mit Intelligenz zu tun, genausowenig wie ne gewisse wasted-Einstellung mit Dummheit

  • Unterstell mir doch nicht so einen Unfug.


    Außerdem würde ich gerne wissen, warum es schlecht sein sollte gebildet oder kultiviert zu sein? Ganz konkret bitte.


    Zu der wasted Einstellung und Dummheit hab ich gestern nen guten Beitrag gelesen, weiß aber nicht mehr wo. Es ging darum, dass Erfahrungen super sind, offensichtlich selbstzerstörender Hedonismus aber nicht mit dem gesunden Erkunden der Welt zu tun hat. Und an dem Punkt finde ich das Verhalten dann dumm/ignorant iwe auch immer du es nennen willst.

  • Zitat

    Original von Kontrovers
    Unterstell mir doch nicht so einen Unfug.


    Außerdem würde ich gerne wissen, warum es schlecht sein sollte gebildet oder kultiviert zu sein? Ganz konkret bitte.


    Zu der wasted Einstellung und Dummheit hab ich gestern nen guten Beitrag gelesen, weiß aber nicht mehr wo. Es ging darum, dass Erfahrungen super sind, offensichtlich selbstzerstörender Hedonismus aber nicht mit dem gesunden Erkunden der Welt zu tun hat. Und an dem Punkt finde ich das Verhalten dann dumm/ignorant iwe auch immer du es nennen willst.


    Heul nicht rum und such deine Eltern

  • Zitat

    Original von Kontrovers
    Unterstell mir doch nicht so einen Unfug.


    Außerdem würde ich gerne wissen, warum es schlecht sein sollte gebildet oder kultiviert zu sein? Ganz konkret bitte.


    Zu der wasted Einstellung und Dummheit hab ich gestern nen guten Beitrag gelesen, weiß aber nicht mehr wo. Es ging darum, dass Erfahrungen super sind, offensichtlich selbstzerstörender Hedonismus aber nicht mit dem gesunden Erkunden der Welt zu tun hat. Und an dem Punkt finde ich das Verhalten dann dumm/ignorant iwe auch immer du es nennen willst.


    ach komm :D
    "Klutiviert sein ist behindert.
    Lieber auf Wodka-Robby Bubble Vesparennen fahren, ne?"
    Du weißt genauso gut wie ich was diese Aussage impliziert


    Und natürlich kann man die Einstellung hedonistisch nennen oder wie immer versuchen alles zu rationalisieren. Wenn man Hedonismus klassisch als Vermeidung von Schmerz und Schaffen von Freude versteht, dann bin ich da auch cool mit. Alles damit negativ verbundene, also Egoismus, Dekadenz etc, seh ich darin sowieso nicht. Und was du meinst ist dabei auch egal, lass doch leute einfach mal wertungsfrei ihr Leben leben, wenn es niemand beeinträchtigt. Das ist btw auch das Ding, das das selbsternannt kultivierte Klientel behindert macht


    Und wie gesagt: Bildung allein hat weder mit Kultiviertheit noch mit irgendeinem anderen Lebensstil zu tun.

  • Zitat

    Original von TotesSystem


    Heul nicht rum und such deine Eltern


    Du bist doch der Dude, der den Satz am Anfang wirklich Ernst genommen hat. :kaputt:


    OT: Geht ihr immer noch ab nd zu zur Schule um Leute zu treffen, oder einfach aus Gewohnheit um am Wochenende auf dem Campus zu feiern?

  • Zitat

    Original von Kontrovers


    Du bist doch der Dude, der den Satz am Anfang wirklich Ernst genommen hat. :kaputt:


    OT: Geht ihr immer noch ab nd zu zur Schule um Leute zu treffen, oder einfach aus Gewohnheit um am Wochenende auf dem Campus zu feiern?


    Was redest du da? Wenn du deinen Vater findest sag ich ihm das damit er dich schlägt.

  • Zitat

    Original von Kolu


    Dabei gibt man sicher hier viel mehr Mühe als in der Abiturprüfung
    Oder?Du dummer Haufen Scheiße


    Zitat

    Original von Kolu
    Der Boss hat easy 14 Punkte DeutschAbi


    :hut:

  • hab mich 3 tage zu spät zur deutsch nachprüfung angemeldet und bin trotzdem noch reingekommen haha. bräuchte 11 punkte, wird hart.


    weiß irgendwer, wie sowas überhaupt abläuft? muss man da wieder so ein referat machen wie im colloqium? wenn ja, wie lange soll das dauern? und wie sieht die zeitverteilung sonst noch so aus?

  • Zitat

    Original von Kaizor
    Jo, bin am überlegen immoment zu studieren, weil Arbeit bissn zu sehr stresst.
    Hab Ausbildung, Fachabi (2,2) und 3 Jahre Arbeitserfahrung, 1,5 davon als Abteilungsleiter.


    An ne Uni kann ich damit nicht oder? Nur an ne FH und dann nachm Bachelor wechseln, richtig?


    junge, geh doch nciht studieren!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!