54 Jähriger in Bremen von Polizisten erschossen.

  • Gestern wurde ein 54 jähriger Marokkaner von der Polizei Bremen erschossen.

    Er war mit einem Messer bewaffnet und hat einen Polizisten attackiert.


    Bericht




    Ich finde man hätte im vorhinein deeskalierender handeln können und mehr Geduld aufbringen können.

    Nach dem er nur angeschrien und mit 6-7 Waffen bedroht wird, kommt auch recht schnell Pfefferspray zum Einsatz.


    Möchte den Polizisten natürlich keinen Vorwurf machen, wer weiss was vorher passiert ist und so eine Situation ist natürlich nicht ohne. Der typ schien auch unberechenbar zu sein, obwohl am Anfang das messer nicht mal ausgepackt war..


    Wie seht ihr die Situation?

    Sollten Polizisten mehr Sensibilität-und Deeskalationstraining erhalten?

  • Ich sehe die Situation so: Du bist im Umgang mit Waffen nicht geschult oder utopische Vorstellungen aus Hollywood gewohnt. Was genau stellst du dir vor wenn ein Typ mit nem Messer auf dich zu rennt? Auf die Knie zielen und so zum Fall bringen? Ich kenne Geschichten (aus erster Hand) von Polizisten, die irgendwelche zugedröhnten Typen nicht mal mit mehreren Schüssen in den Brustkorb stoppen konnten. Geschweige denn in die Beine, wenn das überhaupt realisierbar ist. Des Weiteren, wieso gibt man sich gegenüber der Staatsgewalt offenkundig gewaltbereit? Suicide by cop, mehr sehe ich da nicht. Alles richtig gemacht. Was für Sensibilität erwartest du denn nach 100 facher Aufforderung? Irgendwann ist auch mal gut. Wenn das jetzt ne Debatte wird, fress ich nen Besen.

    Rap-Hypnose du Hundesohn, Zauberei, nenn' mich Merlin

    2 Mal editiert, zuletzt von Ouzo ()

  • Du bist im Umgang mit Waffen nicht geschult oder utopische Vorstellungen aus Hollywood gewohnt.

    Das wäre doch genau der Punkt.


    Denke nicht, dass es da eine Debatte gibt, allerdings kann man da meiner Meinung nach ruhiger rangehen. Wie gesagt der holt das messer am Anfang des Videos doch erstmal raus oder nicht?

  • Das wäre doch genau der Punkt.


    Denke nicht, dass es da eine Debatte gibt, allerdings kann man da meiner Meinung nach ruhiger rangehen. Wie gesagt der holt das messer am Anfang des Videos doch erstmal raus oder nicht?

    Nein, kann man nicht. Was genau soll denn noch passieren? "Könnten Sie bitte bitte bitte den Gegenstand/Messer auf den Boden legen, das wäre mega lieb"? Er kriegt 100 Warnungen und rennt dann offenkundig gewaltbereit auf einen Polizisten mit ner recht dicken Klinge zu. Also da hab ich, wenn überhaupt, schon viel unproportionalere, nicht gerechtfertigte Polizeiaktionen gesehen.

  • BLACK LIVES MATTER BLACK LIVES MATTER!

    ich spreche meine solidarität gegen diese ungerechtfertigte polizeigewalt aus. man hätte ihn auch mit einem taser zu fall bringen können, oder auf die knie/unterschenkel zielen können. dieses video beweist, dass wir nicht nur probleme mit rechtsextremismus in deutschland haben, sondern auch mit strukturellem rassismus, polizeigewalt und einer militarisierten polizei, die ganz offensichtlich mangelhaft ausgebildet ist.

    ich hoffe, dass die täter die volle härte des rechtsstaates erwartet.

    mögen wir beschleunigen.

  • Nein, kann man nicht. Was genau soll denn noch passieren? "Könnten Sie bitte bitte bitte den Gegenstand/Messer auf den Boden legen, das wäre mega lieb"? Er kriegt 100 Warnungen und rennt dann offenkundig gewaltbereit auf einen Polizisten mit ner recht dicken Klinge zu. Also da hab ich, wenn überhaupt, schon viel unproportionalere, nicht gerechtfertigte Polizeiaktionen gesehen.

    also für mich geht es sehr wohl um die art wie man spricht. Denke er hat sich in gewisser Weise auch mega bedroht gefühlt,

    Distanziere mich btw davon dass es sich um Rassismus handelt

  • Touche, vielleicht liegt es daran dass ich in einer geschlossen Psychiatrie arbeite und öfter mal ähnliche Situationen habe, wir reden halt mega viel mit den Klienten bevor wir schießen

    Ja, ihr seid ja auch eine Institution für genau sowas. Da ist das völlig legitim.

  • Die Polizisten sind rassistische Mörder, die hier gezielt einen edlen Menschen of color massakriert haben. Freunde erinnern sich an Dschihad Mohammed ("Dschidschi") als liebenswerten Kuschelbären mit einem Herz für Kinder.


    Defund the police! Wobei es um Bremen geht, da sind die auch so schon defunded genug...


    Jedenfalls #BlackLivesMatter 🧤

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!