Reimkette

  • 1. Lies und höre Raptexte anderer.
    2. Befasse dich mit Lyrik und Gedichten (es gibt nicht nur Schiller - auch modernes Zeug)


    Allgemein: Es gibt keine Grenze und wenige Regeln. Es ist allerdings so dass der deutsche Durchschnittsfan meistens nichts anderes kapiert als Paarreime.
    Deswegen hörst du in den Tops auch fast nur Reimketten die sich auch nem 8-jährigen erschließen und deshalb gewinnt man leicht den Eindruck als wenn man so reimen müsste.
    Das wird zudem noch gemixt mit Wörter aus irgendwelchen Sprachen - das erweckt schnell den Eindruck irgendwelcher kosmopolitischer Ambitionen. Schaust du dir die Texte aber genau an dann findest du totalen Wirrwar der dahingehend aufbereitet ist sich gut (und schnell!) sprechen zu lassen. Das ist Raptechnischer Formalismus.


    Und solange die Mongos auf der einen Seite das den Mongos auf der anderen Seite abkaufen wird sich das auch nicht so schnell ändern. Begleitet vom ohnehin umgreifenden Sprachverfall dürfte es noch übler werden.


    Kontrast: Schaust du in die USA, so siehst du, dass die Rapper dort schon um 90' die primitiven Reimstrukturen aufgegeben haben und mit ganz anderen Akzenten arbeiten.
    Selbst der deutsche HipHop der 90er war (sprachlich) kreativer als das was jetzt herumgeistert.


    Es ist allerdings auch so dass unsere Sprache in einem ganz anderen Rhythmus gesprochen wird, während sich das US Englische auf augenscheinlich vielfältigere Weise sprechen lässt.


    Also um was neues und spannendes zu machen - fixier dich nicht zu sehr auf die einfachen Reimschemen sondern mehr auf den Flow.
    Allerdings werden die meisten RapDeppen damit nix anfangen können.

    Ein cooler Clip:
    https://www.youtube.com/watch?v=QWveXdj6oZU


    PS: RapDeppen ist absichtlich überspitzt. Nach meiner Erfahrung freut man sich HIER durchaus über frische Klänge - der Mainstream-Fan (der mit HipHop im Grunde nix am Hut hat) ist jedoch von eher primitiver Natur: In der Jugend Kollegah - im Alter Helene...

    Nah ist

    Und schwer zu fassen der Gott.

    Wo aber Gefahr ist, wächst

    Das Rettende auch.

  • Mach wie du denkst und wie es für dich cool klingt.


    Hier zwei Beispiele für Reimketten:



    Du Hosenscheißer hast Hoden kleiner als Dohlen-Eier


    Hier ist das Schema: 1 Silbe - 4 Silben Reim - 1 Silbe - 4 Silben Reim - 1 Silben - 4 Silben Reim.


    Also im Prinzip sehr simpel.


    Die unterstrichenen Stellen sind die Taktschläge.


    Zitat

    Muss sich bei einer Reimkette jede Silbe perfekt auf einander reimen?


    Muss nicht, die Laute sollten ähnlich klingen:


    Dein Bart ist so dreckig wie eine Bahnhofstoilette,
    ich bin bei Damen geschätzt dank animalischer Kräfte


    Du kannst variieren und Pausen einbauen oder mal eine Silbe lang ziehen oder besonders betonen, damit das Alles dynamisch klingt.

  • Durch entsprechende Betonung und Aussprache - zB dehnen und stauen. er hat die Betonungen doch für dich unterstrichen.


    Btw. Stress dich nicht wenns nicht gleich klappt - das braucht jede Menge Übung.

    Nah ist

    Und schwer zu fassen der Gott.

    Wo aber Gefahr ist, wächst

    Das Rettende auch.

  • Für mich hat die Line 3 rhythmische Parts:


    1 Gib mir den Datenschlüssel
    2 sonst hast du Knochenbrüche
    3 wie Deutschlands Platinrapper
    4 ???


    Betonungen funktionieren bei deinen Reimwörtern eher auf den ersten beiden Silbe, auch wenn sich der Schluss reimt - kann man aber gut machen, denn "Da-Ten" und "Kno-Chen" lässt sich fetter sprechen als "Brü-Che".
    Das "ü" ist meistens markant genug sodass man den Reim trotzdem noch hört.
    Du kannst auch das probieren:


    1 Gib mir den Datenschlüssel
    2 sonst hast du Knochenbrüche
    3 wie Deutschlands Platinrapper
    4 ???


    Zieh dir dazu nen simplen 4/4 Beat rein und seh' zu dass du die Betonung auf die "schweren" Zeiten im Beat legst.

    Nah ist

    Und schwer zu fassen der Gott.

    Wo aber Gefahr ist, wächst

    Das Rettende auch.

  • Fixier dich nicht so auf Formeln - Hör dir gute US Rapper an: NAS, Cypress Hill, Sinista, Mad Mike etc.pp. und lies parallel die Lyrics durch und hör einfach hin was die machen.


    US Rapper deswegen, weil die Jungs die Root sind und weil man erstmal den Meistern zuhören sollte - ist aber meine ganz eigene Meinung.
    Oder hör einfach das, was du gerne hörst ganz genau an und achte darauf wo die ihre Betonung haben.


    Wenn du kein Bock hast diese Hör-arbeit zu leisten, dann wirste NIE irgendwas freshes schreiben.


    Das ist mein letzter Post - du hast hier gute Tips bekommen.

    Nah ist

    Und schwer zu fassen der Gott.

    Wo aber Gefahr ist, wächst

    Das Rettende auch.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!