Beiträge von Myah

    Danke erstmal für's Feedback.


    Yes, Stabi/Rumpftraining will ich auf jeden Fall nicht vernachlässigen. Dazu das Kaloriendefizit nicht eskalieren lassen.

    Ist ja nur, zumindest für mich, 'ne Phase - daher könnte ich's verkraften, zumal es eher um die Erfahrung bzw. das "einfach mal gemacht haben" geht.


    Würde Fußball behaupten, dass äußerst kontraproduktiv ist, oder? Stichwort Belastungssteuerung, viele Sprints und eher mäßig koordinierte Bewegungen - dazu ein erhöhtes Verletzungsrisiko, das aufgrund einer Vorgeschichte zu 'ner Katastrophe führen könnte.

    Wie wars? Tipps?

    Prag: Letna Park, Aussichtstrum Petrín und wenn du Gulasch magst, kann ich dir das Kolkovna Olympia empfehlen. Generell kann man in den Bars/Kneipen gut Zwischenstopps einlegen, während man sich zu Fuß die Stadt anguckt.


    München: Ausblick von Olympiaturm bei Nacht ist schon ziemlich lässig. Gutes bayrisches Essen gibt's beim Wirtshaus in der Au und beim My Stolz - The Burger Boss gab's wohl den besten Burger (Haben u.a. auch Känguru- und Büffelfleisch), den ich jemals gegessen habe.


    Insgesamt zwei sehr schöne Städte.

    Bisschen hoch, oder? Lange läufe sollst du unterhalb der Laktatschwelle machen. Jack Daniels lesen, nicht nur besitzen!

    21,1km bei einer Ø-HF von 153 und 'nem Ø-Pace von 4:44mim/km unterwegs gewesen. Bei einer HF-Max von 201 müssten das 76% und nach dem Plan, an dem ich mich zuletzt orientierte GA1 gewesen sein.


    Wenn ich auf 42,195km stabil knapp unter 5min/km bleiben würde, wäre ich schon ziemlich zufrieden.


    e: Bin aktuell (noch) in keinem Marathon-Training.

    Dennoch gerne Feedbach zu diesem Trainingsplan. Für Aquajogging plane ich ein Alternativprogramm ein - evtl. Kraft + Strechting und/oder leichte Lauf-Belastung.

    Jep, ist halt 'ne Frage der Perspektive.


    Das klingt schon schlüssig.😅

    Hab' vor Triathleten ziemlich Respekt, da kann man sich schon stabile Trainingsprogramme zusammenstellen. :D

    Muss mich für Kraft in Lauf-Phasen schon motivieren - aber die Konsequenz zum Überlauch zu werden, ist schon abschreckend genug. Schwierig wird's vor allem sich an langsame Läufe zu gewöhnen. Die intensiven verausgabenden Läufe machen mir aktuell am meisten Spaß. Dann wird's wohl eher um Disziplin gehen.


    Gerne.

    Das Album geht fast zweieinhalb Stunden. Wer ist denn so verloren und gibt sich Kollegah so lange am Stück?

    Find's in manchen Phasen schon ganz passend, bspw. ab Kilometer 25. :D Aber ja, wenn man in der Bahn sitzt und das komplett durchhört, wär's schon ziemlich strange.



    ZHT5 also um 0:00 Uhr. Hab' Kollegah jetzt nicht sonderlich intensiv verfolgt, aber dass da was mit Sun Diego geht, irritiert mich schon.


    e: Sun Diego scheißt einfach ganz mies rein