Beat Challenge (Offizieller Thread - Infos im Startpost!)

  • Beat Challenge 05. Bewertung!


    So. Hi!
    Auch hier wieder viele Teilnehmer gewesen. Auch viele interessante Ergebnisse. Auf jeden fall Props an jeden, der sich die Zeit hierfür genommen hat!
    Dann will ich mal nicht zu viel rumlabern und direkt zum wesentlichen kommen.


    Änten:
    Sehr Fresh! Die Gitarre passt wie angegossen und lenkt das Ding in eine schöne Atmosphäre. Sehr gute Wahl!
    Generell Harmoniert hier alles gut miteinander und Respekt dafür, dass du wirklich das komplette Sample auseinandergenommen hast. Du hast quasi aus jeder Stelle, die das Sample hergibt, etwas genommen. Die Verträumten Sounds im Hintergrund machen das Teil auf jeden fall sehr Interessant.
    Was die Drums betrifft, war ich beim Intro schon sehr gespannt und wurde nicht enttäuscht!
    Kick und Snare scheppern. Das Zusammenspiel mit Closed und Open Hihat gefällt mir und machen das Teil ebenfalls etwas Interessanter. Auch schöner Swing. Zwar etwas viel aber kann man so machen. Der Kick hätte ich etwas mehr Dynamik gegeben. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau.
    Bass ist schön dezent und fügt sich gut zu'm Gesamtbild ein. Gut gemacht!!
    Hast die Messlatte auf jeden fall schonmal heftig hoch gelegt.
    Ein solides und sehr Kreatives Teil. Props!
    9,5/10.


    Day and Night Beats:
    Das Intro macht einen schönes Düsteren einstieg und weckt auf jeden fall das Interesse.
    Allerdings war ich bei’m einstieg dann etwas enttäuscht.
    Das Sample ist etwas hektisch geflipt und wird leider nacht paar Sekunden ziemlich penetrant.
    Die Drums sind ok. Hätten zwar hier und da etwas mehr Highlights vertragen können oder generell etwas mehr Hihat Spielereien aber so passt’s dennoch.
    Auch schade, dass das ding nicht viel Variationen bietet.
    6/10.


    Haramasch Abrasir/Chrizz Danielz:
    Schönes Teil!
    Ich muss zugeben, dass ich etwas Skeptisch beim einstieg war, weil mir der Sampleflip nicht wirklich gefallen hat. Allerdings hat sich meine Meinung nach paar Minuten hören geändert. Gut, es ist zwar etwas Monoton aber geht dennoch gut in’s Ohr.
    Drums gefallen mir. Sind schön Ruff. Das ist zwar einer der Drumbreaks die bestimmt schon 5Milionen mal benutzt worden sind, hast diesen allerdings neu Zusammengefügt. Und das kann sich hören lassen.
    Was mir besonders gut Gefällt, ist die Bassline. Die Groovt heftig! Hat mich etwas an Pete Rock erinnert. Viele Kurze, Knackige Töne die alle Harmonieren und sehr Präsent sind.
    8/10.


    emceebee:
    Auch hier, freshe Samplenutzung. Das Delayspiel klingt gut und gibt dem ganzen einen Mysteriösen touch.
    Die Drums an sich sind cool. Vor allem die Snare gefällt mir sehr.
    Was mir allederings garnicht gefällt, ist die extreme Hallfahne auf der Kick. Die zerstört leider den Kompletten Mix und lässt die Tieferen Mitten sehr matschig wirken.
    Aber hoch anzurechnen ist die Abwechslung. Hast dir auf jeden fall Mühe gegeben.
    6,5/10.


    act1on:
    Die Nutzung vom Sample ist okay. Zwar etwas Monoton aber an sich geht es klar. Die Drumwahl find ich sehr fett. Kick und Snare ballern. Allerdings finde ich die Programmierung zu undynamisch und statisch. Ein paar leisere Snarerolls z.B. wären sicher fett gekommen.
    Was mir auch negativ aufgefallen ist, ist die Bassline. Diese sitzt nämlich schief und beißt sich stark mit dem Sample.
    Dennoch gefällt mir die Abwechslung. Das Teil nimmt zum Ende hin viel an fahrt an.
    Auch übersteuert die Kick etwas. Halte den Masterchannel definitiv immer im Auge.
    6,5/10


    N30:
    Kommt cool! Definitiv kreativ mit dem kurzem Reverse im Sample.
    Interessanter Rhythmus. Das Spiel mit dem D’n’B Break und den dazwischenliegenden Hihats gefällt mir. Die Kick ist fett. Allerdings finde ich die Clap etwas zu lasch im Verhältnis zur Kick. Der hätte mit Sicherheit etwas Reverb gut getan ,um sie breiter und mächtiger klingen zu lassen.
    Die Bassline ist fresh. Hast cool mit den Oktaven gespielt. Da sitzt alles.
    Was ich allerdings als etwas störend empfunden habe, ist der Synthie der ab 0:27 reinkommt.
    Der kam mir nämlich paar Cent schief vor und ging mir deshalb nicht gut in’s Ohr.
    7/10.


    Tecnik:
    :(.
    Wenn das Teil nicht so maßlos übersteuern würde, hätte es definitiv was gerissen.
    Die Drums sind nämlich...!!!!! Heftige Snare!
    Dein Sampleflip ist gut bei mir Hängengeblieben. Hat mir sehr gefallen. Schön düster. Hab generell ein fable für so Streicher.
    Aber auch hier sitzt der Bass etwas schief. Zwar nicht komplett aber teilweise.
    Neben der echt krassen Übersteuerung hat sich das mit dem Sample gebissen.
    Ey war bei dir nichts Rot im Master oder so? Oder hast du es echt nicht gehört?
    Ich finde das nämlich extrem Schade. :(
    7/10.


    loop89:
    An sich ein ebenfalls Interessanten Ding.
    Die Drums haben schönen Druck. Aber die Kick hat zumindest einen ungünstigen Nebeneffekt.
    Die klingt nämlich lange aus und zieht viele Tiefe Frequenzen mitsich, was eigentlich schon fast als Bassline gelten kann. Am Anfang des Beats stellte das kein wikliches Problem dar, da alles bist auf die Kick nur aus hohen und mittleren Frequenzen besteht und sich deshalb nichts mit dieser beißen kann. Das ändert sich allerdings spätestens dann wenn die Tiefen Streicher einsetzen.
    Das führt zu einem unangenehmen Frequenzbrei und hat mich zumindest sehr gestört.
    Auch hatte ich Probleme eine klare Struktur rauszuhören. Teilweise fängt ein neuer Takt an, obwohl der alte noch nicht vorbei war. Oder ist das so gewollt? Soll doch ein 4/4 Takt sein oder?
    Macht auf mich leider einen Zusammengewürfelten Eindruck.
    6/10.


    majume:
    Zuallererst, hast du dir ne Coole Snare/Clap ausgesucht. Die Klatscht schön. Die Kick mit dem Sub ist auch eine Gute Wahl gewesen dazu. Allerdings übersteuert diese Maßlos und Raubt dem gesamten Beat jegliche Dynamik. Ganz schlimm ist es dann, wenn später noch tiefe Töne dazu kommen. Das hört sich extrem unangenehm und matschig an.
    Sample fand ich zwar etwas unspektakulär genutzt, aber kann man so machen.
    4/10.


    G.I. von PdS:
    Um ehrlich zu sein gefällt mir der Sampleflip leider überhaupt nicht. Das Sample kann definitiv mehr.
    Drums kommen ziemlich plastisch, statisch und plätschern mit dem Sample vor sich her.
    Auch schade, dass das Teil keine Bassline spendiert bekommen hat.
    So wie er ist klingt er auf jeden fall zu Monoton.
    Ich glaube das kannst du besser.
    5/10.


    COSY.:
    Dein Sampleflip ist zwar auch sehr Monoton allerdings gefällt mir die neugesetzte Melodie, die du daraus kreiert hast. Geht gut bei mir rein.
    Was genau ist das eigentlich im Hintergrund? Kann das garnicht richtig zuordnen. Ist das ein hohes Piano oder Hochgepitchte Stellen vom ruhigeren Parts des Samples?
    Klingt auf jeden fall cool!
    Drums sind okay. Wirklich entfalten können sich diese sich allerdings nicht.
    Das liegt daran, dass das Lautstärkeverhältnis zwischen Sample und Drums nicht stimmt.
    Das Sample verschluckt quasi fast alles andere.
    Auch hätte mehr Abwechslung dem Teil gut getan.
    6,5/10.


    Seriouzz647:
    Was die Samplenutzung betrifft, ist es so ähnlich wie bei G.I von PdS. Finde allerdings das du Stellenweise coolere Fetzen gepickt hast.
    Drums sind okay. Schöne Shakereinlagen. Kick und Clap ergänzen sich gut. Schade ist allerdings dass die Drums teilweise ziemlich leer wirken. Im Späteren verlauf hätten mit Sicherheit ein paar Hihats gut gepasst.
    Was ich ebenfalls gut gefunden hätte, wär eine Bassline. Gut, Bassline und Subbass in einem Unterzukriegen ist schon ziemlich schwer. Das gescheit hinzubekommen erfordert einiges.
    Hätte mich aber zumindest beeindruckt.
    6/10.


    Eriz13:
    Auch hier finde ich die Samplenutzung so ähnlich wie bei G.I. von PdS und Serriouzz647.
    Was die Drums betrifft, gehen diese diesmal auch nicht wirklich bei mir rein. Die sind zwar Knackig aber eher lasch als druckvoll.
    Dynamik und Groove hätten hier auch richtig viel rausholen können.
    Eine schöne Bassline und mehr Abwechslung wären auch nicht verkehrt gewesen.
    So macht das Ding für mich leider einen Hingeklatschten Eindruck.
    Das kannst du definitiv besser.
    5/10.


    Extratakt:
    So, nun zu dir.
    Hast eine schöne düstere Atmosphäre aufgebaut. Dein Sampleflip ist auf jeden fall Kreativ und bleibt gut im Ohr.
    Drums gehen gut nach vorne und Drücken schön. Hast denen auch, dank dem Groove und der stabilen Dynamik, viel leben eingehaucht.
    Das Spiel mit dem Low und Highcut-Filtern ist zwar etwas gewöhnungbedürftigt, sorgen aber für korrekte Abwechslung.
    Eine dezente Bassline hat mir persönlich gefehlt. Ist auch hier so ähnlich wie bei Seriouzz647. Das Sample nimmt teilweise schon viele Tiefe Frequenzen ein. Das Sauber mit einer Bassline zu Staffeln, ohne dass es matschig klingt, ist ziemlich schwer.
    Aber dennoch ein sehr solides Teil. Kann sich hören lassen!
    9/10.


    MoSeek:
    Auch ein schönes Teil!
    Hast das Sample definitiv gut umgesetzt.
    Die Ergänzung mit den Streichern, dem Piano und den Glocken kommen gut. Obwohl du so viel dazu eingespielt hast, klingt der Beat nicht zu voll. Hast dir auf jeden fall viel Mühe gegeben.
    Auch schöne Highlights in den Drums. Die Clap mit dem Reverb auf der 4 gefällt mir. Hast generell eine korrekte Dynamik in den Drums. Einen kleinen hauch Swing hätte denen sicher gut getan. Aber so passt’s auch.
    8,5/10.


    BeatYouCrew!:
    Auf jeden fall Interessante Umsetzung vom Sample! Gefällt mir.
    Ab dem Part bei 1:05, wo zusätzliche Streicher reinkommen klingt es zwar teilweise etwas durcheinander aber nicht allzu störend. Das Delay Spiel kommt auch sehr fresh. Finde es aber Stellenweise zu viel. Ein bisschen weniger Feedback wär bestimmt gut gekommen. Das sorgt nämlich für das vorhin angesprochenen durcheinander im Frequenzspektrum, wo sich das Sample befindet.
    Drums haben gut Druck und scheppern. Da habe ich nichts daran auszusetzen.
    Der hohe Subbass ist zwar eine gute Idee und kommt auch cool, allerdings Verzerrt er etwas.
    Wird sehr deutlich wenn Bass und Kick zusammenkommen. Eine Sidechainkommpression hätte hier Wunder bewirkt. Die hätte der Kick schön Platz gemacht.
    Aber an sich ein gutes Teil!
    8,5/10.


    Ergebnis:
    Wieder eine enge Kiste gewesen.
    Zwischen Änten und Extratakt war das Quasi ein Kopf an Kopf.
    Nach ausgiebigen hin und her hören, habe ich mich für Änten entschieden.
    Das Teil von Änten hat mir einen Ticken besser gefallen. Die entspannte Atmosphäre mit den verträumten Sounds hat auf jeden fall etwas ganz eigenes. Auch vom Mix her sehr Solide.
    Das Ding von Extratakt ist quasi der kleine harte/böse Bruder.
    Props auf jeden fall an euch beide. Und auch an jeden anderen Teilnehmer. Hoffe, dass es mit der Teilnehmerzahl so weiter geht!


    Änten darf somit die nächste Runde einleiten und ein Sample stellen.
    Ausserdem darf er sich über einen Packet Drums von mir freuen. Das Packet beinhaltet teilweise Stuff, dass mir gefällt und Stuff das ich selber "designed" habe.
    Werde mich spätestens Morgen darum kümmern.


    Bis dann und freshe grüße!
    Smochi.

  • Beatchallenge 6:
    Es geht weiter mit folgenden Samples:
    http://www44.zippyshare.com/v/paI3wA6F/file.html


    Ihr müsst nicht beide Samples benutzen (dürft es aber). Da es sich hierbei um sehr exotisches Gedudel handelt, dachte ich mir, dass ich euch wenigstens eine Wahl lasse.
    Ansonsten ist alles wie gehabt erlaubt (Synth, Drums oder andere Instrumente von außerhalb)


    Fristende: Bis Dienstag 14.04.2015 23:59 Uhr
    Beachtet bitte auch das neue Vote System!!!
    Die Teilnehmer haben nach Ende der Abgabefrist 2 Tage Zeit, um ihre Punkte zu vergeben (in diesem Thread bis zu 16.04)


    Sobald eine Challenge eröffnet wird können innerhalb von 10 Tagen Beats hier in den Thread gepostet werden.Danach kann jeder Teilnehmer und der Samplesteller jedem anderen Teilnehmer eine Punktzahl von 1-10 für das produzierte Werk geben (10 = das Beste) . Der Jenige mit den meisten Punkten gewinnt. (Kommentare/Feedback zu der Punktevergabe sind optional aber gern gesehen) Dieser Gewinner hat wiederum 2 Tage Zeit für das eröffnen einer neuen Challenge in diesem Thread.


    Habt Spaß!

  • Jo sorry für die Verspätung. Zu der Bewertung:
    N30:
    Ist von der Idee ganz witzig gemacht. Vom Konzept her hat mir das mit der Frauenstimme auch gefallen :D. Für meinen Geschmack ist dann doch etwas zu anstrengend. Mir gefällt aber die Art wie du das Sample zerschnitten hast; vor allem mit dem Vocal Teil. Das klingt schon sehr cool. Drums sind vom Stil eigenwillig, aber zu hektisch für meinen Geschmack. (6/10)


    Ko.lipz:
    Hat einen sehr coolen Stil! Mir gefällt vor allem, dass du ein wenig Abwechslung mit ein paar breaks reingebracht hast. Insbesondere dieser "Reverse-Teil" kam sehr cool. Hast einige hübsche Stellen aus dem Sample verwendet und dieses "hey" gibt dem Ganzen auch nochmal einen coolen Beigeschmack. Die Drums waren leider nicht so meins. Vor allem die Snare hat mir leider garnicht gefallen. (8/10)

  • [MENTION=256754]Ko.lipz[/MENTION] : wow das sample ist echt der hammer !!


    ich will unbedingt was darauf hauen, aber komm überhaupt nicht klar die Kick und snare zu setzen :( echt schade.
    ansonsten echt mega, wollte mit machen aber wie gesagt komm nicht klar gerade damit :/


    Sry musste es einfach mal hier rein schreiben :)
    bis denne :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!