Beiträge von RaphSound

    Sehr schwer ne Reihenfolge festzulegen aber Songs die ich sehr gut fand/finde aus diesem Jahr:


    - Animus - Der stärkste Mensch
    - Jeyz - So machen wir das hier
    - Kitschkrieg - Standard
    - Samra - Roadrunner
    - Estikay - Day Ones
    - Fler - Keinen wie mich/AMG/Gänsehaut
    - Bushido - Hades/Zeit
    - Vega - Winter in Frankfurt/DeLorean
    - Schwesta Ewa - Mein Geständnis
    - Fard - Peter Pan 2
    - Marteria/Casper - Supernova
    - Dissy - Wagen voll Müll/ Sie kommen in der Nacht/ Peter Parker
    - Olson - Nakla
    - Gzuz - Wolke 7
    - Umse - Bescheid
    - Cr7z - Sunshine/ Polarlight
    - Weekend/Pimf - Alle sind wie jeder
    - Dendemann - Keine Parolen


    Und sicher noch etliche vergessen, die ich jetzt nicht aufm Schirm habe.

    Hey,
    also es gibt nicht DAS Mic, das in ein Homestudio passt oder DAS Mic für ein professionelles Studio.
    Am Besten ist es immer, wenn du verschiedene Mics ausprobierst und dich für eben jenes entscheidest, welches am besten zu deiner Stimme passt.


    HIER gibt es einen Thread, der einige Beispiele aufführt. Die sind grundsätzlich nicht verkehrt und da ist auch sicher was für dich dabei.


    Was ich noch mit reinschmeißen würde wären:


    - the t.bone SC-450 (Eigenmarke von Thomann; definitiv kein Burner aber für den Anfang nicht so verkehrt)
    - the t.bone SC 1100 (schon besser als das 450er)
    - Studio Projects B1 (auch nicht verkehrt, habe selbst längere Zeit damit aufgenommen und konnte mich für die ersten Versuche nicht beschweren)
    - AKG C3000 (da bist du dann schon eine Stufe weiter als mit den anderen, allerdings auch an deiner Schmerzgrenze angekommen)


    Zu beachten ist allerdings, dass neben dem Mic auch noch Kabel, Stativ, Pop-Killer gekauft werden muss.
    Achte am besten auch darauf, dass das Mic eine Spinne hat und nicht nur eine simple Halterung.


    Im Allgemeinen bleibt auch noch zu sagen, dass deine Aufnahme von vielen Faktoren beeinflusst wird. Da ist die Raumakustik, die Preamps und Wandler in deinem Interface, etc.
    Also nur weil dir etwaige Hörproben einen guten Klang suggerieren, heißt das nicht, dass du den am Ende auch haben wirst.
    Gerade auf Thomann muss man sich bei den Hörproben bewusst sein, dass da noch mit Plug-Ins gearbeitet wurde.

    Wunderschöne gute Nacht ihr Lieben,


    folgende Thematik die mich aktuell beschäftigt und bei welcher ihr mir vlt helfen könnt:


    Drums einspielen über einen externen Drumpad Controller (bspw. Roland SPD-SX)


    Ist es möglich, meine Maschine MK2 via MIDI o.ä. mit einem solchen Controller zu koppeln oder womöglich einfach nur die Maschine Software zusätzlich, dass ich quasi die Sounds aus der Maschine Software über den Controller antriggern kann? und eben nicht Sounds auf SD Card -> in den Controller -> Aufnehmen -> SD Card zurück in PC und in Maschine reinziehen?
    Grund meiner Frage ist, dass ich Drums gerne mit Sticks einspielen möchte was mir ein anderes Feeling gibt als über die Pads der Maschine.


    Für Antworten und angeregte Diskussionen bin ich empfänglich :D

    Als alter Moses/RHP-Fan war und bin ich noch immer, eben wie unser Reviewer, vom Song You Remember mega angetan und höre ihn wirklich sehr sehr oft.
    Als dann BGMB als Auskopplung auf die Bildfläche trat, war ich etwas.. weiß gar nicht wie ich es ausdrücken soll.. bestürzt (?) weil mir der Song so wirklich überhaupt nicht reinging und ich nicht wusste, ob ich mir die Platte überhaupt noch ganz anhören möchte.
    Gut, meine Fan-schaft hat mich dann letztlich doch dazu getrieben und ich kann behaupten, dass das ein wirklich wirklich gutes Album ist. Nicht sein bestes, meiner Meinung nach liegen da GL2 & GL3 noch vorne aber dennoch ist das ein Album was sich wirklich gut hören lässt.
    Und auch der Happy-Life-Song "Momomomomosespelham" läuft irgendwie doch öfter als beim ersten Hören noch gedacht.. alleine auch weil ich nur auf das Nuttööö warte am Ende des ersten Parts :D

    Maxi Zee & L. Lúzido: "Global Flows"
    "Auf einem klassischen, selbstproduzierten BoomBap-Instrumental..."


    Also wirklich selbstproduziert ist das für mich nicht.. Ich hab echt überhaupt nichts dagegen, dass man gleiche Samples nutzt und sie anders interpretiert etc..das war auch schon ne Sache als Desue das gleiche Sample genutzt hat wie KRS und sich jeder drüber echauffiert hat.. war ja letztlich ne eigene Interpretation von ihm..
    Aber hier klingt das Instrumental doch genau so wie Survival of the Fittest von Mobb Deep..lediglich schneller abgespielt..?! :confused:  :suspekt:

    Also wenn du direkt Google als erste Instanz für deine Suche nutzt, bekommst du etliche "Anleitungen", die dir erste Anhaltspunkte geben wie man vorgehen kann. Auch für Samplitude. Einfach nach Rap abmischen Samplitude googlen.
    Delamar ist mMn gerade für Anfänger eine einfach zu verstehende Seite mit massig Tutorials.
    Desweiteren haben wir hier im Forum im Recording, Mixing & Mastering-Bereich schon zahlreiche Threads, zu diesem und ähnlichen Themen.
    Wenn es dich wirklich interessiert und du dich tiefer mit der Materie befassen möchtest, kannst du dir auch Literatur zulegen. Hier u.a. zu nennen sind Bücher von Bobby Owsinksi, Mike Senior oder Bob Katz.


    Grundsätzlich solltest du nicht erwarten, dir 1-2 Tutorials anzuschauen und dann direkt gut abmischen zu können. Lerne die Gerätschaften (EQ, Kompressor, etc.) kennen und wie man sie benutzt und was sie bewirken und verlasse dich nicht auf irgendwelche Werte, die irgendjemand, vielleicht sogar mit gefährlichem Halbwissen, mal verbreitet hat.
    Wie so oft im Leben ist halt viel Eigeninitiative gefragt.

    Wollte nur kucken ob ihr auch alle aufpasst :D
    Nein Spaß, sorry da hab ich mich echt verklickt :rolleyes:
    Deine Songs klingen dann auch schon eher nach dem 700er Pat ;)


    Also nachdem ich mich jetzt mal durchgehört habe würde ich ganz ehrlich sagen, dass eine Neuanschaffung nicht zwingend notwendig ist.
    Deine Tracks klingen an sich schon akzeptabel, du hast auf jeden Fall gute Ansätze was das Mixing angeht. Und das ist auch das, wo ich an deiner Stelle ansetzen und weitermachen würde und auch da sind wir dann wieder bei der Akustik.
    Optimiere deine Regie, investiere vielleicht eher in Monitore und bau dein Knowledge über Mixing aus.
    Auf dem richtigen Weg bist du ja schon, du musst nur weitergehen :thumbup:

    Also grundsätzlich ist t.Bone keine schlechte Marke, viele ziehen nur voreilig Schlüsse, dass billig = schlecht ist.


    Ich fang mal aus ner anderen Sicht an: Mischst du dein Zeug selbst ab? Bzw mischt überhaupt jemand dein Zeug ab?
    Denn das was du als mumpfig definierst, ist gemessen an deinem "Diss an mich selbst"-Track nicht mit dem Frequenzverlauf des SCT 700 vereinbar.
    Ich tippe da eher an eine schlechte Aufnahmesituation, sowie eine ungünstige Nachbearbeitung.
    Vielleicht solltest du da eher in die Akustik deines Raumes investieren und in deine Mischkünste.


    Was die Aussage angeht, dass Mikrofon > Interface..naya.. Deine Aufnahme ist nur so gut wie das schlechteste Glied in deiner Signalkette.
    Wenn ich also ein gutes Mic an schlechte Wandler hänge bringt mich das höchstens bedingt weiter.


    Grundsätzlich gibt es hier schon etliche und mittlerweile unzählige Threads zum Equipmentkauf in den verschiedensten Preissegmenten.
    Abgesehen von Mad's "Welche Hardware für X Euro"-Thread


    Stöber doch da mal ein bisschen durch und wenn du wirklich ein neues Mic kaufen möchtest, dann grenz dich da schon mal ein.
    Dann kann man immer noch spezifischere Fragen beantworten.

    Also ich weiß nicht ob du deinen Stuff selbst auch mischen möchtest, aber wenn dann würde ich andere Monitore nehmen.
    Hab mir mal den Frequenzgang der JBLs angeschaut und der flattert schon sehr stark. Klar wenn du weißt was du tust, kannst du auch auf diesen Teilen mischen, keine Frage.
    Grundsätzlich würde ich aber zu welchen raten, die einen lineareren Verlauf haben.


    Und bis auf das Laptop, wozu ich nichts sagen kann, aber eine recht gute Auswahl :thumbup:

    Zu den Kopfhörern:


    Nachteile: Keine korrekte räumliche Abbildung
    Es kann das Gehör geschädigt werden


    Ja und nein. Auch gute Kopfhörer können dir schon eine annähernd gute Abbildung des Raumes geben und Waves zB hat Anfang des Jahres das NX Plugin auf den Markt gebracht, dass dir einen Raum simuliert und in Kombination mit einer Webcam auch deine Kopfbewegungen miteinbezieht.


    Grundsätzlich ist es doch bei den Kopfhörern genau so wie bei jedem anderen beliebigen Bauteil deiner Signalkette: KNOW YOUR BUSINESS.
    Wenn du weißt wie genau deine Headphones ein Signal darstellen und es sich auf anderen Systemen anhört und du weißt was du tust, kannst du auch mit Kopfhörern arbeiten.

    Damit wärst du also der x-Hundertste, der nach Hardware fragt. Dabei erzählst du noch nicht mal was du überhaupt möchtest, was du vorhast für Mukke zu machen.
    Ließ dir DIESEN durch oder schau dir die anderen an die es in dem Bereich noch gibt.


    Und eine ganz große Grätsche mach ich weil hier schon das Wort Mastering gefallen ist.
    Auch wenn es vielleicht nur um die grundsätzliche Möglichkeit ging, solltest du die Finger vom Mastern lassen. Zumindest als blutiger Anfänger.
    Lerne Mischen und deine Summe zu bearbeiten.


    Hip Hop ist nicht nur hier.
    Hip Hop ist nicht nur dort.
    Hip Hop überschreitet Grenzen, verbindet Kulturen, ist überall.


    Das ist es, was die Super Smash Brothers sind.
    Ein MC aus Deutschland, einer aus der Schweiz und eine handvoll Samples geladener Boom-Bap Beats aus den Staaten.
    Schon hat man einen 17-Tracks starken Sampler, der die Nachdenklichkeit des Lebens behandelt, über die dicksten Eier im Biz spricht und bis hin zur einzig wahren Liebe geht, der Musik.
    Hinzu kommen 5 selbstgemachte Beats auf die andere MCs ihre Liebe zur Kultur äußern können.


    Nach nun mehr einem Jahr Arbeit sind wir stolz, dieses Werk der Öffentlichkeit präsentieren zu dürfen.


    Über konstruktives Feedback freuen wir uns jederzeit und unsere Herzen blühen auf, wenn der ein oder andere das Teil vielleicht sogar teilt.


    Homepage-Download


    Direktdownload


    Trackliste:
    1. Intro
    2. DTADB
    3. Kickbackchill
    4. Cash X Shows X Rap X Hoes
    5. Lieder schreiben
    6. Ist egal
    7. Weit entfernt
    8. Nicht dein Schemata
    9. Eierkuchen
    10. Matrix
    11. Hangover
    12. Dope Dope Dope
    13. Meine Welt
    14. WA10
    15. Hater der Neuzeit
    16. Lohnt sich zu rennen
    17. Outro


    Wer sich noch nicht überzeugt fühlt, darf sich das Snippet hier zu Gemüte führen:


    [YOUTUBE]1aKpYPwL7S8[/YOUTUBE]




    Facebook:


    Super Smash Brothers
    G.I.
    Mic Freezy