Welches Album (Rap National) hast du zuletzt gehört?

  • Luk&Fil - Brot ist essbares Holz 9/10. Enorm gutes Album, sowohl textlich als auch vom Klangbild


    Fatoni & Edgar Wasser - Nocebo 7,5/10 Einige Coole Sachen dabei, aber auch einige, die mir nicht so gut gefallen. Trotzdem schon starkes Teil.

    Don’t give yourselves to these unnatural men - machine men with machine minds and machine hearts! You are not machines! You are not cattle! You are men!
    You have the love of humanity in your hearts! You don’t hate! Only the unloved hate - the unloved and the unnatural!

  • Vega - Nero (9,9/10) Alles sehr gute Songs meiner Meinung nach, aber die beiden vorletzten Tracks sind überhaupt nicht mein Ding. Finde auch dass "Nur wir beide" absolut nicht zu Vega passt - was wohl an der Hook liegt.

  • Freunde&Plamen - 6/10
    Dexter rappt so gut, zu viele schlechte Features und schreckliche Hooks machen das Album aber kaputt.


    B.U.M.SS.N - 8/10
    Selbes Problem wieder hier zu viele schlechte Features, Beats dagegen wieder richtig gut.


    Camouflage 8/10
    Definitiv bestes Nazar Album. Rosenkrieg und Trauerweide trotzdem scheiße.


    Ballonherz - 9/10
    Richtig eingängiges Album mit heftigem Klangbild. 1-2 Tracks gefallen mir persönlich nicht so.

  • Olson - Ballonherz 7/10
    gefällt mir vom sound her richtig gut. negativ ist das sich die songs teilweise sehr ähneln und die texte aus sehr viel blabla bestehen

  • Karate Andi - Pilsator Platin 7,5
    Er ist kein schlechter Rapper, aber seine Mukke gibt mir irgendwie nicht so viel, dennoch hat er stark abgeliefert mit diesem Teil. Ich hätte mich gefreut, wenn ein paar Tracks wie der mit donetasy draufgewesen wären.


    Kraftklub - Adonis Maximus 9,5
    Nach langer Zeit mal wieder gehört. Ein ziemlich starke Platte, ihre Musik ist stellenweise noch nicht ganz ausgereift, aber zum Glück nicht so sauber produziert, wie "mit K" es war.


    McFitti - #Geilon 6,5
    Sein Rap ist nicht sonderlich berauschen, aber er hat meistens sehr gute Beats und ein paar witzige Lines. Allerdings hat er einige Songs draufgepackt, die nicht behindert lustig sondern einfach nur behindert sind. Es reicht die SIngles zu kennen.


    Retrogott & Hulk Hodn - Fresh und umbenannt 9,5
    Eigentlich sind die beiden Jungs extrem fresh, aber ich fand die letzten beiden Platten besser, weil es mir stellenweise zu philosophisch war. Dennoch liefern beide eigentlich wie immer gewohnt super ab.

  • Bosca - Solang es schlägt (7,5/10)
    Kollegah - King (9/10)
    DCVDNS - Der Wolf im Schafspelz (9/10)
    Olexesh - nu eta da (8/10)
    Celo & Abdi Akupunktur (8/10)
    Celo & Abdi Hinterhofjargon (9/10)



    bin gespannt aufs Kalim's Album. Snippet war jedenfalls ToP!

  • BB.U.M.SS.N - SSIO - 8,5/10


    feier ich zu tode. läuft immer wieder mal im loop.



    Pilsator Platin - Karate Andi 7/10


    überzeugt mit style und flavour, kaum was dran auszusetzen, fehlt aber irgendwas. hör ich gerne aber nicht so oft.



    Kunst ist ein Besitzergreifende Geliebte - Prezident 10/10


    GENAU so muss ein Album sein. stimmige beats, texte die einen umhauen, gut geflowt, tolle atmosphäre, roter faden, richtige länge, keine störenden features. perfekt.

  • Peter Fox - Stadtaffe 10/10
    Wers nicht hat, sollte wenigstens mal reinhören. Die Beats sind unglaublich gut, sowas hab ich vorher noch nicht gehört. Tiefe Bässe und schöne Kulisse durchs Filmorchester - genial.


    Kalim - Sechs Kronen 10/10
    Schönes Mixtape, geiler 90er Flow, die Beats sind alle Bretter und die Features gefallen mir auch. Ich habe an dem Mixtape nix auszusetzen, es trifft genau meinen Geschmack.

  • Prezident


    Kunst ist eine besitzergreifende Geliebte


    10 von 10



    Ist halt genau das was ich von Prezi erwarte. Lyrisch ist das ganze natürlich way above, Beats treffen absolut meinen Geschmack und passen auch perfekt zu Prezi. Er flowt gut, übertreibt auch nicht, würde von der Stimmung her auch nicht gut ineinandergreifen, wenn er da jetzt die übertrieben flows auspackt. Er baut halt die gewohnt perfekte Atmosphäre auf und das ist auch gut so. Topwerk. :thumbup:


    EDIT: Auch sollte man die großartigen Features erwähnen, welchen dem Album noch den letzten kleinen, aber feinen Schliff verpassen, wie ich finde.



    Kalim


    6 Kronen


    6.5 von 10


    Hab es mir einfach mal angehört, obwohl es für gewöhnlich halt nicht die Sparte ist, welche ich feier. Kalim flowt halt ziemlich cool und passt hervorragend zu den wirklich ziemlich krassen Beats. Textlich finde ich das aber sehr schwach, langweilig und monoton, ist halt wirklich was, was man wahrscheinlich eher so im Auto pumpt. Nicht ganz meins, zumal ich mir da lieber anderen ''90er rap'' gebe, aber kann schon verstehen, warum man's feiert. Ist nicht schlecht.


    Amewu


    Leidkultur


    9 von 10


    Ist halt (ähnlich wie bei Prezident) genau das, was man von ihm erwartet. Lyrisch top, Flow erste Sahne. Seine Stimme und sein Flow harmonieren unfassbar krass. Bestes Beispiel ''Schwarze Sonnen'' oder (nicht auf LK vertreten) ''Universelle''. Letzteres halt ein ziemlich schneller Track ist, aber trotzdem einfach unglaublich entspannend und stimmig. Schaffen in dem Ausmaße mMn nur wenige. Definitiv einer meiner Lieblingskünstler aus DE. Ihm gebührt mehr Aufmerksamkeit.

  • amewu flowt gut?? ich mag immer wenn er normal rappt... Aber dieses gedoubletime klingt einfach nicht gut bei ihm. Sein Kumpel und Mitbewohner (ehemaliger?) Chefket kann das tausendmal besser und verständlicher. Ich mag die Thematiken, mit denen sich Amewu auseinandersetzt... aber er soll dieses doubletimen lassen - er kann das einfach nicht


    Dramadigs - "Bei aller Liebe" war`s letzte, das ich mir gab und das auch mehrmals

  • Zitat

    Original von derBoyderBoys
    ich mag immer wenn er normal rappt... Aber dieses gedoubletime klingt einfach nicht gut bei ihm.


    Ist ja alles subjektiv. Er verleiht dem ganzen seinen eigenen Stil, welchen ich sehr feier. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass Amewu mein ''Lieblingsdoubletimerapper'' aus DE ist. Aber wie gesagt, alles Geschmackssache.

  • Alligatoah - ATTNTAAT 7.5/10
    Habe mir endlich mal das erste Album von ihm gegeben. Der Style ist unglaublich unterhaltsam und ich feier diesen Flow, den er da noch benutzt hat. Leider ist die Quali und die Technik nicht so gut. Die Hooks waren bei späteren Aufnahmen auch besser, aber die Themen sind wie immer interessant umgesetzt. Die Featuregäste sind leider nicht mein Fall, aber zum Glück sind es hier NUR zwei Stück.

  • Bizzy Montana - M.a.d.U 4
    Bin ziemlich enttäuscht vom Album. Habe irgendwie mehr erwartet.
    Die Features fand ich alle gut, Bizzy rappt ordentlich auf dem Album, jedoch gefallen mir die Beats vom Album nicht.
    Das Album ist irgendwie kein Stück abwechslungsreich.
    Lyrisch war das ganz ok. Hat meiner Meinung nach zu viel darüber gerappt dass der alte Biz back ist und der Sound von diesem Album der einzig wahre Bizzy Sound ist.
    Naja insgesamt (5/10)
    Fav Tracks: Reboot und Is nich

  • FVCKB!TCHE$GETMONE¥ von Shindy


    Wie schon im anderen Thread geschrieben ist das ein gutes Album
    Shindy ist einer der besseren Rapper in Deutschland
    Aber in manchen Tracks hat er es mit dem Rumflexen übertrieben (#Bitchichbinfame)
    Außerdem hab ich einen NWA-Killer erwartet, was für mich leider nicht der Fall ist (NWA ist für mich eins der besten Deutschrap-Alben 2013)
    Dennoch hat das Album ein Paar dope Tracks, Julius Caesar ist ein geniales 10/10 Intro, Safe ein schön düsterer Track und Bang Bang die konsequente Fortsetzung von AMG
    Und nicht zu vergessen Sterne, je öfter ich den Track höre, desto besser find ich den Beat


    Also gibts am Ende 7/10

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!