Anfänger-Equipment?

  • Ich wollte demnächst anfangen hobbymäßig ein paar Songs zu recorden. Ich will damit weder Geld verdienen, noch bekannt werden oder Sonstiges. Einfach aus reiner Leidenschaft - dennoch erwarte ich eine gewisse Mindestqualität in meinen Liedern. Also so in etwa soll das schon mindestens klingen:


    [YOUTUBE]CbhmapSUloc[/YOUTUBE]


    Ich werde wahrscheinlich nicht für jeden Song in ein Studio gehen (das wird mir zu teuer glaube ich), an dieser Stelle eine Zwischenfrage: Wie schaffen es andere Rapper eigentlich so viele Songs aufzunehmen? Sind die Kosten dafür nicht sehr hoch, wenn man das jedes Mal mit teurem Video und allem drum und dran aufnimmt?


    Na ja jetzt würde ich gerne wissen worin ich am besten investieren sollte um eine halbwegs brauchbare Qualität zu erreichen (ohne Video). Was ich an erster Stelle brauche ist ja schon mal ein Mikrofon, mit Pop-Schutz und allem drum und dran wäre ich bereit so ca. 200€ dafür rauszugeben. Ich finde gerade beim Mikro sollte ich nicht anfangen zu sparen - was meint ihr ist das okay? Ich hatte da an etwas wie ein Rode NT1-A gedacht, oder was würdet ihr empfehlen?


    Ansonsten würde ich das halt in meinem Zimmer aufnehmen, mit einigen Tricks versuchen das bestmögliche rauszuholen. Gibt es sonst noch etwas worin ich investieren sollte? Solche speziellen "Wände" finde ich ja etwas teuer und ich wüsste auch nicht ob sich das wirklich lohnt.


    Von den Programmen her habe ich Audacity und Magix Video Deluxe Premium 2014. Genügt das, was könnte ich noch ergänzen? Von Mastern / Abmischen habe ich gar keine Ahnung. :D

  • Du hast dir ja Einiges vorgenommen.
    Hast du vll einen Kumpel, der das mit dem Filmen & schneiden checkt?
    Dann wäre ja eine Baustelle abgedeckt...
    Zum Equipment für Einsteiger findest du hier im Forum einige recht gute Threads, die dir deine Auswahl erleichtern!
    An Programmen empfehle ich dir gleich mit etwas Professionellem anzufangen, um gut was rausholen zu können. Ich arbeite mit Logic, aber als "Nicht-Apple-User" ist Cubase ganz ordentlich!
    Abmischen, Mastern usw. will gelernt sein, wenn du das selber und dazu gut machen willst, musst Zeit investieren & ein Gefühl dafür entwickeln, da gibts nicht unbedingt Geheimrezepte... Youtube bietet dir hierfür Anregungen, die Umsetzung liegt aber bei dir!
    Mein Tipp: Fang klein an und erarbeite dir deinen Weg & setze nicht zu hohe Ansprüche an alles...

  • Zitat

    Du hast dir ja Einiges vorgenommen.


    Ich weiß.. ich gebe mich ungern mit wenig zufrieden.


    Zitat

    Hast du vll einen Kumpel, der das mit dem Filmen & schneiden checkt?


    Ja, ein paar Leute die das "unprofessionell" machen, ansonsten natürlich auch Leute die was gegen Bezahlung drehen, z.B. hatte ich mal einen Preis ausgehandelt mit Lucky Studios. Allerdings sind mir Videos im Moment noch relativ egal - das kommt, wenn überhaupt, ganz am Ende.


    Zitat

    Zum Equipment für Einsteiger findest du hier im Forum einige recht gute Threads, die dir deine Auswahl erleichtern!


    Reicht das denn noch nicht?


    Ich werde mal danach suchen!


    Zitat

    Ich arbeite mit Logic, aber als "Nicht-Apple-User" ist Cubase ganz ordentlich!


    Dann kaufe ich mir sofort Cubase.


    Zitat

    Abmischen, Mastern usw. will gelernt sein, wenn du das selber und dazu gut machen willst, musst Zeit investieren & ein Gefühl dafür entwickeln, da gibts nicht unbedingt Geheimrezepte... Youtube bietet dir hierfür Anregungen, die Umsetzung liegt aber bei dir!


    Das habe ich mir schon gedacht, werde mir da bisschen was von den Profis abgucken. Ich wäre am Anfang erst mal froh, wenn ich überhaupt einen Song hinkriege, den man durch Mastern, etc. auch sehr gut klingen lassen kann. Ich meine so teuer ist es ja nicht, das Ganze Mastern zu lassen (die Preise im anderen Unterforum fand ich ganz okay, aber auf Dauer muss ich das wohl selbst lernen).


    Btw.: Ist das Mastering / Abmischen / etc. denn so wichtig? Ich habe mich zwar schon erkundigt darüber, aber einen direkten Unterschied noch nie wirklich gehört (also z.B. die Rohversion und das fertige Lied). Hört man das sehr krass raus oder sind das nur "Feinschliffe"?


    Zitat

    Mein Tipp: Fang klein an und erarbeite dir deinen Weg & setze nicht zu hohe Ansprüche an alles...


    Mach ich! :)

  • Zitat

    Ich werde wahrscheinlich nicht für jeden Song in ein Studio gehen (das wird mir zu teuer glaube ich), an dieser Stelle eine Zwischenfrage: Wie schaffen es andere Rapper eigentlich so viele Songs aufzunehmen? Sind die Kosten dafür nicht sehr hoch, wenn man das jedes Mal mit teurem Video und allem drum und dran aufnimmt?


    Die werden entweder Freunde mit Studioähnlichen Bedingungen haben oder selber ordentliche Ausrüstung haben. Was sie sicher nicht tun werden ist in n Aufnahmestudio zu gehen und dafür sau viel Asche zu bezahlen. Für Videos gibt es entweder Bekannte oder sie machen es selber, schätze ich



    Zitat


    Na ja jetzt würde ich gerne wissen worin ich am besten investieren sollte um eine halbwegs brauchbare Qualität zu erreichen (ohne Video). Was ich an erster Stelle brauche ist ja schon mal ein Mikrofon, mit Pop-Schutz und allem drum und dran wäre ich bereit so ca. 200€ dafür rauszugeben. Ich finde gerade beim Mikro sollte ich nicht anfangen zu sparen - was meint ihr ist das okay? Ich hatte da an etwas wie ein Rode NT1-A gedacht, oder was würdet ihr empfehlen?


    Wofür jetzt 200 Ocken? Für alles? Nur für das Mikrofon? Brauchst ja noch Stativ, Popschutz, Interface, Kabel und wasweißichwas. Gerade n ordentliches Interface soltle dann auch vorhanden sein. Bringt dir nix n Mic für viel Geld zu kaufen wenn du gleichzeitig so n 50-Euro-Interface hast. Ansonsten gibts hier viele gute Threads in Sachen Kaufberatung für x-Budget


    Zitat


    Ansonsten würde ich das halt in meinem Zimmer aufnehmen, mit einigen Tricks versuchen das bestmögliche rauszuholen. Gibt es sonst noch etwas worin ich investieren sollte? Solche speziellen "Wände" finde ich ja etwas teuer und ich wüsste auch nicht ob sich das wirklich lohnt.


    Falls du Stellwände meinst, ja die lohnen sich wirklich. Micscreens ist da ne andere Sache. Da wird hier immer wieder drüber diskutiert. Gibt auch ein paar kostenlose Tipps, kannst ja mal n bisschen hier im Forum suchen


    Zitat


    Von den Programmen her habe ich Audacity und Magix Video Deluxe Premium 2014. Genügt das, was könnte ich noch ergänzen? Von Mastern / Abmischen habe ich gar keine Ahnung. :D


    Audacity kannst du bei der Qualität die du willst in die Tonne kloppen. Videoproduktion kenn ich mich nicht aus, aber wenn die Magix-Video-Programme so gut sind wie die im Audiobereich, kann ich dir davon nur abraten.
    Schätze die meisten hier arbeiten mit Cubase, ist das häufigst verwendete. Ich arbeite mit Presonus Studio1, ist nicht ganz so teuer, existiert noch nicht so lange, bin aber sehr zufrieden.
    Mischen musst du dir anlernen, das dauert. Musst dir anlesen, wie welches Plugin funktioniert, da gibt es aber auch viele gute Seiten zu. Ansonsten hab ich mir das auch viel mit rumprobieren beigebracht. Oder du suchst dir halt irgendwen, der das für dich tut


    Grüße

    Don’t give yourselves to these unnatural men - machine men with machine minds and machine hearts! You are not machines! You are not cattle! You are men!
    You have the love of humanity in your hearts! You don’t hate! Only the unloved hate - the unloved and the unnatural!

  • Zitat


    Die werden entweder Freunde mit Studioähnlichen Bedingungen haben oder selber ordentliche Ausrüstung haben. Was sie sicher nicht tun werden ist in n Aufnahmestudio zu gehen und dafür sau viel Asche zu bezahlen. Für Videos gibt es entweder Bekannte oder sie machen es selber, schätze ich


    Ok das macht Sinn. :D


    Zitat


    Wofür jetzt 200 Ocken? Für alles? Nur für das Mikrofon? Brauchst ja noch Stativ, Popschutz, Interface, Kabel und wasweißichwas. Gerade n ordentliches Interface soltle dann auch vorhanden sein. Bringt dir nix n Mic für viel Geld zu kaufen wenn du gleichzeitig so n 50-Euro-Interface hast. Ansonsten gibts hier viele gute Threads in Sachen Kaufberatung für x-Budget


    Ehm, ja ich dachte mit 200 Ocken hätte ich alles abgedeckt.. was zum Teufel ist ein Interface?


    Zitat

    Die Schnittstelle oder das Interface ([ÈjntYfejs] oder [Èjnt,Zfejs], englisch für Grenzfläche) ist der Teil eines Systems, welcher der Kommunikation dient.


    Wozu brauche ich diese Schnittstelle? Ich bin auch bereit mehr auszugeben, falls es sich denn wirklich lohnt. Ja ich werde gleich diverse Themen durchstöbern.


    Zitat

    Falls du Stellwände meinst, ja die lohnen sich wirklich. Micscreens ist da ne andere Sache. Da wird hier immer wieder drüber diskutiert. Gibt auch ein paar kostenlose Tipps, kannst ja mal n bisschen hier im Forum suchen


    Uff.. da kommt schon einiges an Kosten zusammen. Dachte mitm Mikroset + 'nem guten Programm hätte ich das geregelt.


    Zitat

    Audacity kannst du bei der Qualität die du willst in die Tonne kloppen.


    Ooookaay.. das höre ich auch zum ersten Mal.


    Zitat

    Mischen musst du dir anlernen, das dauert. Musst dir anlesen, wie welches Plugin funktioniert, da gibt es aber auch viele gute Seiten zu. Ansonsten hab ich mir das auch viel mit rumprobieren beigebracht. Oder du suchst dir halt irgendwen, der das für dich tut


    Ständig dafür Kohle raushauen will ich ja nicht, denke das werde ich dann lernen müssen. :D


    Vielen Dank für die ausführlichen Antworten!


    Edit: Okay was ich laut einem Thread brauche ist folgendes:


    1. PC
    2. Mic
    3. Audiointerface
    4. Studiomonitore
    5. DAW


    Könnte mir jemand was empfehlen welches Interface, Stuiomonitore und das Letzte, "DAW", ich mir holen soll? Budget liegt so zwischen 500-1000€. Ich finde die entsprechenden Beiträge nicht oder bin zu blöd dafür. :D


    Nur mal so überschlagmäßig gerechnet:


    200€ für Mikro (+ Popschutz), PC ist vorhanden, 100€ für 'n Audiointerface, 200€ für Studiomonitore & ca. 800€ für Cubase inkl. Kabel. Also bin ich so ungefähr bei 1300€ nur um einen Song in halbwegs brauchbarer Quali zu recorden?


    Klingt bissel viel... na ob sich das wirklich lohnt.

  • Ich würde dir keine Vollversion von Cubase empfehlen. Bringt dir zum Einstieg eh nichts. Nimm für den Anfang Reaper oder so, oder wenn es wirklich Cubase sein muss, die LE Version welche du dann später noch hochstufen kannst.
    Edit:
    Guck mal im Hardware Tread, da gibts ein Angepinnten Tread wo gute Mikros, Interface´s etc. mit Preis genannt werden.
    Außerdem solltest du dir Stellwände bauen um deinem Raum etwas gutes zu tun.

  • Zitat

    Original von Japero
    ...die LE Version welche du dann später noch hochstufen kannst.
    .


    Wenn er bei reinem Rap bleibt, brauch er das nicht mal.


    Bitte nehmt nich alle ständig das Wort Mastering in den Mund ;(


  • Kannst statt Studiomonitore auch Studiokopfhörer nehmen.


    DAW brauchst du sicherlich keine Cubase Vollversion. Education oder LE Version reicht. Doer Reaper. Gibts für, glaube ich, 60 €. Meine DAW (StudioOne) gibts auch schon ab 60 Euro oder so.


    http://www.thomann.de/de/presonus_1_box.htm


    Die hab ich. Da ist n ordentliches Interface, die DAW, Mikro und Kopfhörer dabei. Kannst ja auf meiner AP Quali anhören. Sicherlich keine Bombenqualität, da ich auch kein Meister im Mischen bin. Aber da hast du halt schonmal n ordentliches Interface und ne DAW, die für deine Zwecke ausreichen sollte

    Don’t give yourselves to these unnatural men - machine men with machine minds and machine hearts! You are not machines! You are not cattle! You are men!
    You have the love of humanity in your hearts! You don’t hate! Only the unloved hate - the unloved and the unnatural!

  • Zitat

    Original von Bodybuilding
    Okay, also bin ich mit 200€ + Cubase ganz gut dabei? Der Preis hört sich super an!!! :D


    Bei meinem Bundle ist doch schon StudioOne dabei. Und da du mit keinem DAW Erfahrung hast, ist das doch erstmal egal. Teste einfach mal Reaper, Cubase und StudioOne an.


    Hab eh das Gefühl, dass du dich erst seit heute mit dem ganzen Zeug beschäftigst?

    Don’t give yourselves to these unnatural men - machine men with machine minds and machine hearts! You are not machines! You are not cattle! You are men!
    You have the love of humanity in your hearts! You don’t hate! Only the unloved hate - the unloved and the unnatural!

  • Zitat

    Hab eh das Gefühl, dass du dich erst seit heute mit dem ganzen Zeug beschäftigst?


    Okay mach ich.


    Ehm, nein nein. Also ich höre schon seit etlichen Jahren Rap, aber wie man einen Song wirklich aufnimmt - keine Ahnung. Hatte hier und da mal Begriffe wie "Mastering" aufgeschnappt, aber so wirklich ein Programm hab ich noch nie benutzt.


    Also ja, bin absoluter Anfänger könnte man sagen. Mit 300€ bin ich total zufrieden!

  • Es gibt für dich mehrere Varianten, ich habe mal 3 Aufgezählt, kann aber auch noch was zwischen der ersten und der zweiten Aufzeigen.


    Ein gutes Einsteigerbundle wäre:
    http://www.thomann.de/de/audio_technica_at2035_bundle.htm
    http://www.thomann.de/de/steinberg_ur22.htm
    Das sind etwa 350 Euro. Das NT1a empfehle ich nicht, hat einen sehr unangenehmen Höhenhype.


    Für 1000 Euro (volle Ausnützung des Budgets und definitiv eine Stufe drüber) kriegst du das hier:
    http://www.thomann.de/gb/sennheiser_mk4_set.htm (300 Euro)
    und
    http://www.thomann.de/gb/rme_babyface_blue.htm (500 Euro)
    plus Reaper (60 Euro)
    plus Kabel, Stativ, Popschutz (80 Euro)


    Für etwas mehr das:
    http://www.thomann.de/de/neumann_tlm_102_bk_bundle.htm
    http://www.thomann.de/de/rme_babyface_blue.htm


    Mit der zweiten Variante bist du bei 1100 Euro. Das lohnt sich dann aber definitiv.
    Dazu dann halt noch Reaper, also 1160.

  • Ich habe nacheditiert, ich schicke meine Beiträge gerne 13 mal ab, weil mir immer nach 2 Minuten noch was einfällt. Ich habe ziemlich viele Varianten aufgezählt.
    xD


    Und ich "haue so hohe Preise raus" weil du geschrieben hast, dass du 500-1000 ausgeben magst. Und mit 1000 Euro Equipmentbudget kann man in bedeutend besserer Qualität aufnehmen, als mit 200 Euro Budget. So ist das nunmal. 200 Euro sind eh' eher knapp.
    Du kannst dir auch Equipment für 350 (siehe meinen 1. Vorschlag) anschaffen und eventuell später upgraden. Ist vielleicht vernünftiger.

  • Okay, könntest du mir einen Vergleich zeigen zwischen den Preisklassen?


    Z.B. zwei Raplieder oder so, ich weiß nämlich nicht ob ich die 1000€ für das alles wirklich verballern soll, zumal ich ja mit Rap kein Geld verdienen will + noch die Kohle drauf kommt fürs Mixen/Mastern/etc. - falls ich Letzteres nicht selbst auf Anhieb hin bekomme..

  • Nein, kann ich nicht, zumindest nichts aussagekräftiges, weil das ganze auch immer Stimm und Raumabhängig etc. ist, ausserdem werden zwei unterschiedliche Raplieder in der Regel auch unterschiedlich nachbearbeitet... Und mischen lernen ist nicht unglaublich eine grosse Sache, wenn man sich reinkniet und den Willen hat, das wirklich zu lernen.


    Achja, nur so: Raumakustische Verbesserungen früher oder später auch ins Auge fassen.


    Und wie gesagt, du kannst mit der ersten Variante einsteigen, schauen ob dir die Raprecording-Sache gefällt, dir wissen über Mixing zulegen und eventuell später einen GAP 73 oder ISA One dazukaufen und ein besseres Mikro à la TLM 102. Das wird die Qualität definitiv steigern. Ob die Steigerung das Geld wert ist, das muss jeder selbst entscheiden.

  • Okay stimmt auch wieder.


    Zitat

    Du kannst dir auch Equipment für 350 (siehe meinen 1. Vorschlag) anschaffen und eventuell später upgraden. Ist vielleicht vernünftiger.


    Ja das Budget ist vorhanden, allerdings könnte das Ganze auch total nach hinten losgehen - ich mein ich hab noch nie was aufgenommen. :D


    Ich glaube ich fang erst mal klein an und benutz deine erste Variante und danke für den Tipp mit dem Rode NTA-1! :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!