Beiträge von feat.

    Hast du schon mal psychedelische Drogen genommen? Wenn ja, hast du konsequenterweise dann auch keinerlei Vorstellungen und Bilder vor deinem Auge gehabt? Kann mir Aphantasie einfach nicht vorstellen (hehe).

    Das kann ich dir leider nicht beantworten, hab noch nie Psychadelics genommen. Ich hab eine Freundin mit Aphantasie, die aber auf jeden Fall schonmal welche genommen hat, ich frag da mal nach, weil mich das auch interessieren würde :D

    Mega Artikel, danke dir!
    Finds stark, dass jetzt viel mehr in die Richtung geforscht wird, weil das Thema ja doch ziemlich faszinierend ist mMn.


    Zitat

    Interestingly, spatial imagery – the ability to imagine distance or locational relationship between things – was the only form of sensory imagery that had no significant changes across aphantasics and people who could visualise.

    “The reported spatial abilities of aphantasics were on par with the control groups across many types of cognitive processes,” says Mr Dawes. “This included when imagining new scenes, during spatial memory or navigation, and even when dreaming.”

    In action, spatial cognition could be playing Tetris and imagining how a certain shape would fit into the existing layout, or remembering how to navigate from A to B when driving.

    Das ist tatsächlich 1zu1 so. Ich weiß nicht, ob ich das hier schonmal in den Thread geschrieben hab. Aber mit offenen Augen könnte ich meine Wohnung zum Beispiel um Kopf umstellen und mir in etwa vorstellen, welches Möbelstück wohin passen könnte. Im Grunde beschreibt der Artikel das meiste wirklich perfekt.

    Haha, witzig wie unterschiedlich die Meinungen da sind.
    Bei mir wären Platin und S/W nicht einmal in den Top10, dafür wären Ultrasonne und Ultramond viel höher – Smaragd genauso. Bin aber auch extremer Fanboy der dritten Gen und allein RSS und die Remakes würden bei mir die Top 5 belegen :D

    wie schaut das mit euch bei träumen aus? die phantasie leute träumt ihr intensiver als aphantasie-freunde? bzw andersrum

    Kann da zwar keinen Vergleich zu Leuten mit Fantasie ziehen, aber ich träume auf jeden Fall „normal“, also auch in Bildern und mit Ton. Hab auch von anderen Leuten mit Aphantasie gelesen, dass sie zB auch luzid träumen konnten

    Erich Kästner: "Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin!"


    feat.: "Unmöglich!"

    Hahahahahahaha


    Ihr wollt mir aber nicht sagen, dass wenn ihr hört "XY hat n Brett vorm Kopf" ihr wirklich XY mit einem Brett vor dem Kopf seht? :D

    Also Sachen kaputtdenken klappt bei mir leider auch...für dich ist es vielleicht ein Nachteil, wenn du an vergangene peinliche Situationen denkst, wenn du diese dann direkt bildlich siehst, oder? Ich hab das Gefühl, dass ich sowas recht schnell verdränge, einfach weil der Film nicht abspielt.

    War nur troll, aber was man so liest lässt sich das "phantasieren" ja scheinbar trainieren.


    Ich hab nach häufigkeiten gesucht, aber man findet keine zahlen. im ersten moment wirkt das ganze natürlich irgendwie so wie glutenunverträglichkeit, einfach weil es als jemand mit phantasie schwer nachvollziehbar ist. Aber ich kann es einfach nicht beurteilen

    Genau dasselbe ist es auch andersrum...als jemand mit Aphantasie kann man sich gar nicht ausmalen wie das mit Fantasie sein muss.

    Ich hab oft was von etwa 2% gefunden, aber die Verteilung in meinem Bekanntenkreis und hier im Forum scheint schon deutlich höher zu sein, etwa 10-15% oder so

    Also ist das bei dir so ein emotionales Ding? Ich beispielsweise bin super visuell, du kannst dir das tatsächlich wie so ein Film vorstellen. Im Grunde wie im Internet; ich kann vorspulen, Zeitlupe, Standbild, stumm schalten und zoomen + mein Kopf vergisst nicht. Dementsprechend liegt der Reiz dann im Detail. Angenommen ich würde keine Bilder sehen, konzentriert man sich dann auf eine Gefühlsregung die man an die Erinnerung knüpft? Ein schwarzes Bild als Pornoersatz ist halt schon merkwürdig

    Ich weiß jetzt nicht ob ich damit auch für 6- spreche, aber bei mir ist das tatsächlich eher "emotional". Finde das was du da erläuterst auch total krass und bin extrem neidisch :D
    Das ist tatsächlich eher die Situation, die man als anregend empfindet. Also so der Gedanke daran, wie es sich "damals" angefühlt hatte. Und wenn man nebenbei Pornos anschaut, dann unterstützt das das ganze natürlich...aber Bilder im Kopf entstehen da lange nicht und erst recht nicht mit Zeitlupe und allem


    e: oh, da war 6- schneller

    Ah, danke! Yes, da sag ich auch E... aber ich glaube auch, dass das eher Logik ist als sich das bildlich vorstellen zu müssen. Ich seh jetzt aber nicht den Prozess wie ich den Würfel zusammenfalte..

    Zitat von Alpha58

    Finde es echt interessant. Ich weiß nicht, ob man das so sagen kann, aber im Grunde genommen sprechen wir hier ja über Sinne, wenn auch auf einer imaginären Ebene. Also es ist jetzt nicht so, dass ich mir das "Rrrraa" von Samra im Gehör vorstelle und alles andere an Geräuschen ausblende, genausowenig bin ich ja blind für anderes Zeug, wenn ich mir etwas mir offenen Augen vorstelle. Die Frage ist, ob wir, die, die fantasieren können, ausgeprägtere Sinne haben und ihr, die, die nicht fantasieren können, weniger ausgeprägte Sinne haben. Oder die eigentliche Realität ist, dass man gar nicht fantasieren kann und man es sich nur einbildet, es zu können. Wieso sollte ich mir auch mit offenen Augen ein Brett vor'm Kopf vorstellen können, aber trotzdem sehen? Ist das überhaupt möglich, sowas wissenschaftlich zu untersuchen? Gehirn? Wir reden hier über Dinge, die man ja eigentlich nicht erfassen kann, Aussage gegen Aussage?

    Ja ich glaube das mit den Sinnen trifft es auch ganz gut – Hörst du das "Rrraaa" von Samra dann auch so, als ob gerade einfach ein Song von ihm laufen würde? Zusätzlich zu den Alltagsgeräuschen?

    Also das ist jetzt ja auch ein ganz neues Feld, das wissenschaftlich untersucht wird, erst vor 5 Jahren wurden die ersten Fälle bekannt und an die Öffentlichkeit getragen.
    Bislang hab ich das auch nie als Nachteil gesehen, weil ich ja dachte, dass das bei allen Menschen so wäre. Aber anscheinend haben bislang ja auch nur sechsminus und ich hier das "Problem" :D


    Noch eine Frage an feat. , da er ja offenbar ein Aphantasie-Mensch ist:


    Du kennst bestimmt so Aufgaben aus früheren Mathe/Logik-Tests, wo du mehrere Bilder von Würfeln mit irgendwelchen Motiven auf den Seiten hast. Und du musst dann auswählen, welcher nicht zu den anderen passt. Fällt wahrscheinlich in den Bereich räumliches Vorstellungsvermögen.


    Bist du darin eher gut oder eher mies (gewesen)?

    Ich kann mir das ehrlich gesagt gerade schwer vorstellen (lol) – hast du vielleicht so eine Beispielsaufgabe?
    Zumindest weiß ich noch von einem Berufsfindungstest in der Kursstufe damals, dass ich dort bei räumlichen Vorstellungsvermögen ziemlich hart gesucked hab. Mittlerweile denk ich aber, dass das viel besser ist.
    Falls du irgendwie auf die Schnelle so eine Aufgabe findest wäre das cool, damit wir nicht aneinander vorbeireden