GReeeN: Cannabis entkriminalisieren!

  • Schwer. Bei nem' Volksentscheid würde ich wohl nein stimmen. Legal oder Illegal man müsste die Jugend und auch paar ältere besser Schützen und empathischer aufklären. Ist halt oft stark Persönlichkeitsverändernd, bei dauerkonsum wie ziemlich alles doch auch schädlich.. Wenn auch oft mehr für das Umfeld als die Betroffenen selbst.

    Entkriminalisierung würde ich einem Großteil der Konsumenten schon gönnen. Aber auch bei weitem nicht allen. Schweres Thema.. ?(

  • Ich stimme dem Vorposter zu, denke aber auch die Strafverfolgung wegen Betäubungsmitteln sollte wie in Portugal abgeschafft werden. Macht die Junkie's nicht auch noch zu Kriminellen, die meisten wollen doch nur der Alltagsdepression entfliehen damit.........................................Den §35 BtmG (das Betroffenen angeboten wird eine Reha/Therapie zu machen) finde ich sinnvoll, allerdings sehe ich bei gelegentlichem Konsum von Gras keinen(!) Zusammenhang mit Psychischen Erkrankungen o.ä. - die meisten rutschen ab in eine Beschaffungskriminalität und das wars dann meistens mit dem gemütlichen Grünen Tee.

  • Die Legalisierung ist längst überfällig. Aber bitte geregelt. Ich möchte Alterskontrollen in Verkaufsstellen und einem dem Schwarzmarkt angepassten Kurs. Außerdem eine akzeptable THC-Grenze für den Straßenverkehr, damit ich auch bei intensiven Konsum auf längere Zeit, nicht nüchtern von den Bullen gefickt werden kann. Eigenanbau bitte auch endlich bis zu 6 Pflanzen erlauben, egal ob man die toppt und mit LST Training den Ertrag steigert. Man sollte nur draußen eine gewisse Menge mit sich führen dürfen. Zu Hause sollte es egal sein, solange es nicht so viel ist, dass es sich selbst entzünden kann. Dann sollte man eine Lizenz brauchen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!