Fußball-Europameisterschaft 2021 (Kicktipp nicht vergessen!)

  • War's wenigstens verdient?

    England bleibt sich treu, was absolut langweilige Spiele angeht. Deutschland war mMn die leicht stärkere Mannschaft, aber nicht in einem Ausmaß, bei dem man sagen könnte, obs verdient oder unverdient ist. Müller hätte beim Stand von 1:0 eigentlich den Ausgleich machen müssen, wurde dann wenig später bestraft.

  • Es ist halt super scheinheilig auf der einen Seite politischen Protest und Solidaritätsbekundungen im Fußball abzuhalten, während man auf der anderen Seite einen Dreck auf Menschenrechte gibt. Also entweder sagt man als UEFA, dass man eben keine politischen Statements im Fußball will, und zieht das dann auch konsequent durch, oder man lässt es. Wenn man gegen Rassismus vorgehen möchte, dann wäre ein angebrachter erster Schritt die WM in Katar zu boykottieren, wo afrikanische und südasiatische Gastarbeiter ganz offen diskriminiert und ausgegrenzt werden. Über die Lage für Homosexuelle in Katar brauchen wir erst gar nicht zu reden, aber scheinbar gehen solche "Solidaritätsbekundungen" und kleinen Protestaktionen für den internationalen Fußball nur so lange klar, wie man eben selbst noch den größtmöglichen wirtschaftlichen Vorteil draus ziehen kann. Das gleiche gilt für die ganze Regenbogen-Ungarn Sache. Einerseits wird seitens der UEFA offen (und scheinheilig) auf Social Media der Pride Month zelebriert und angepriesen, andererseits ist ein beleuchtetes Stadion dann wiederum nicht in Ordnung, weil man damit ja jemanden verärgern könnte. Nimmst du denen also ernsthaft ab, dass es im Fußball um sowas wie Menschenrechte geht? Ich nicht.

    Bin da bei dir. Das Knien geht aber nicht von der UEFA aus, sondern direkt von den Spielern. Weshalb die UEFA bei der Regenbogen Sache auf den Tisch haut und hier nicht ist auch klar: In Katar usw. haben die nicht unbedingt etwas gegen Schwarze, aber eben gegen Schwule, Lesben, usw.

    Denen geht es nur ums Geld, etwas anderes zu denken wäre dämlich. Aber hier geht es ja um eine Aktion der Spieler, sollte man dann auch schon anders bewerten.


    Aber ich finde auch, dass jeder Spieler die WM in Katar boykottieren sollte, weil nur die wirklich was ändern können. Wobei das für mich beides (Knien, Regenbogen) keine politischen Statements sind, sind halt wie gesagt Menschenrechte. Das sollte kein politikum sein, sondern selbstverständlich.

  • Ich denk mir bei sowas immer, dass es keinen Grund gibt sich zu beschweren, solange doch wirklich niemand dadrunter leidet. Jo, ist scheinheilig und würden die wirklich was verändern wollen, würden sie soo viel mehr tun können. Aber warum dann das schlecht reden, was überhaupt gemacht wird? Solang es die minimalste positive Wirkung hat/haben kann, ist’s doch cool

  • kommt das eigentlich nur mir so vor, dass sich die deutschen kommentatoren diese em voll aufspielen. gerade schon wieder, schweinsteiger erklärt da was taktisches und der hauptkommentator will unbedingt das letzte wort haben und so dastehen als wäre er derjenige der die meiste Ahnung hat.

  • kommt das eigentlich nur mir so vor, dass sich die deutschen kommentatoren diese em voll aufspielen. gerade schon wieder, schweinsteiger erklärt da was taktisches und der hauptkommentator will unbedingt das letzte wort haben und so dastehen als wäre er derjenige der die meiste Ahnung hat.

    Der Typ soll nicht dastehen sondern niederknien

  • Dieses paneuropäische turnier ist echt katastrophal umgesetzt. schweiz fliegt für jedes spiel quer über den Kontinent während italien/england extrem viel heimspiele haben. kann man kaum fairen Wettbewerb dann nennen. Dass man da auch in ländern spielt die nicht mal bei der em spielen natürlich auch sehr nice. Und dass man die meisten EM-Spiele in dem Land mit der größten Inzidenz in ganz Europa spielt passt dann irgendwie auch schön ins Gesamtbild.

    Ich sag immer das gleiche, aber was soll ich auch sagen? Ich wach auf und ich hab einen Harten

  • Dieses paneuropäische turnier ist echt katastrophal umgesetzt. schweiz fliegt für jedes spiel quer über den Kontinent während italien/england extrem viel heimspiele haben. kann man kaum fairen Wettbewerb dann nennen. Dass man da auch in ländern spielt die nicht mal bei der em spielen natürlich auch sehr nice. Und dass man die meisten EM-Spiele in dem Land mit der größten Inzidenz in ganz Europa spielt passt dann irgendwie auch schön ins Gesamtbild.

    Auch richtig gute Ökobilanz. Nächste WM dann wahrscheinlich interkontinental, Achtelfinale in Russland, Viertelfinale in Australien, Halbfinale in Kanada usw.

    Kipp die Tramadol mit Sprite, Opiate sind zu weich/ Es gibt tausend gute Gründe Stolichnaya nicht zu teilen

  • sehr nices spiel bisher. was spielerische qualität angeht wahrscheinlich beste spiel der em vielleicht sogar. italien sehr beeindruckend weil belgien eigentlich echt nicht schlecht spielt. belgien muss aber jetzt etwas ne antwort auf die hohen bälle von italien finden wenn die höher anpressen, da war Italien echt sehr gefährlich. mal sehen ob tempo und teilweise so fast offener schlagabtausch in 2.hz bleibt

    Ich sag immer das gleiche, aber was soll ich auch sagen? Ich wach auf und ich hab einen Harten

  • Belgien - Italien hatte ein bisschen die Atmosphäre eines Finalspiels, war ein richtig schönes Spiel bis auf die Verletzung von Spinazzola. Die italienische Mannschaftsmentalität ist richtig stark.

    Kipp die Tramadol mit Sprite, Opiate sind zu weich/ Es gibt tausend gute Gründe Stolichnaya nicht zu teilen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!