rappers.in tot - aber warum?

  • Das mit den semi-lustigen Antworten und Beleidigungen war hier schon immer so, zumindest gegenüber Neulingen. Wobei man halt auch sagen muss, dass die Neuen immer wieder die gleichen Fragen Stellen(Takt treffen, Text schreiben etc.) und man irgendwann einfach abstumpft, weil man weiß das die Tipps eh nicht beherzigt werden. Da wird man nunmal irgendwann zynisch


    Okay, da hast du auf jedenfall Recht.
    Aber trotzdem wirkt es auf Neulinge natürlich abschreckend. Vor allem wenn man dann vielleicht noch mit der klassischen Gelbsternkeule gegeißelt wird.
    Die klassischen Fragen die schon um die hunderte Mal gestellt worden sind finden sich eben in jedem Forum.

  • [MENTION=1068765]harsildan[/MENTION]


    Zitat

    Gerade für eigene Musik ist rappers.in ja wirklich eine super Plattform. Man bekommt gleich am Anfang auch etwas Aufmerksamkeit, was bei Youtube und Soundcloud schon etwas braucht und vor allem gibt es auch mal konstruktives Feedback. Kommentare auf anderen Plattformen sind meistens "Geiler Beat bro, hör dir auch mal meine Musik an". Davon wird man halt nicht besser.


    Ich sehe das genau so. Aber ich finde auch dass die neuen Tracks viel zu wenig Beachtung finden. Mir ist klar dass man nicht jeden Track durchhören kann aber es nervt wenn jede 2. Mother zu Müll postet, nebenbei Tops hört und frische Tracks ignoriert.

    Nah ist

    Und schwer zu fassen der Gott.

    Wo aber Gefahr ist, wächst

    Das Rettende auch.

  • Nach nem Jahr auch mal wieder eingeloggt, weil der Lehrgang einfach so langweilig ist.


    Was der Lauf der Zeit aus allen Foren so macht ist echt unschön, aber nun mal der Lauf der Zeit.


  • rappers.in ist bspw. immer noch größer als rap.de, die halt in ähnlichem Maß Federn lassen mussten, und deutlich größer als mzee, rapupdate oder backspin. Das ist allerdings halt nichts besonders tolles und keine große Leistung, es sind nur halt inzwischen fast alle Magazine und Foren am Arsch.


    Woran machst du das bitte fest? An Besucherzahlen auf der Website?


    Backspin bspw schafft es doch, seine Inhalte eben auf andere Plattformen zu verlagern und auf Spotify, Youtube usw. stattzufinden, während rappers.in maximal das geblieben ist, was es schon immer war.

  • Ich sehe das alles relativ pragmatisch!


    Niemand wird unsere Probleme für uns lösen, das müssen wir schon selber tun. ABER....was wir erwarten können ist eine Platform die uns diesbezüglich keine Steine in den Weg legt!


    Das heisst:
    -es muss möglich sein innerhalb weniger Tage eine Artistpage freigeschaltet zu bekommen
    -es muss möglich sein Tracks hochzuladen
    -es muss möglich sein zu voten
    -permanentes nicht beachten der Regeln muss gestraft werden
    -Spammer und Trolls ermahnt bis gekickt


    wenn das gewährleistet ist, dann liegt der Rest nur an UNS! Wir sind diejenigen die die Community healthy machen. Durch angenehmen Umgang miteinander...durch Tracks hochladen und uns gegenseitig Feedback geben etc.


    Sorry, aber nen Post von [MENTION=1]Up[/MENTION] hab ich nicht mehr gesehen seit ich letztes Jahr gejoint bin! Ich will ihn damit nicht anmachen, aber wenn ein Mod über mehrere Monate hinweg nicht verfügbar ist, dann ist das halt ein Problem.


    Was mich auch aufgefallen ist, das hier immer wieder Neue ankommen und dann halt wieder gehen weil sie a) die ganze Zeit doof angepöbelt und verarscht werden oder b) ihnen nach 2 Monaten immer noch keiner ne Artistpage freigeschaltet hat.


    Und zum Argument "alles läuft jetzt eh nur über Social Media"....warum sind wir denn alle hier? Warum suchen Leute denn nach einem Platz wie Rappers.in auf dem sie sich austauschen können?
    Mir ist es viiiiel zu umständlich über YT oder whatever neue Musik zu finden die ich mag oder Leute mit denen ich vllt arbeiten will.


    Ich gehe viel ieber in ein Forum und bin Teil einer Community und es scheint als gäbe es noch einige die auch so denken ;)

    For more, check: [URL='https://soundcloud.com/user-218309304']https://soundcloud.com/user-218309304[/URL]
  • Um die technischen Probleme kümmer ich mich je nach zeit ja immer. Das Mod-Problem ist halt schwer zu lösen, dazu ist Situation hier mittlerweile zu verfahren. Eingesessene User lassen sich von Mods nichts mehr sagen und würden eher verschwinden, als sich einschränken zu lassen. Dass die Community dann wie durch ein Wunder neu entstehen würde bezweifel ich aber durch eben genannte Gründe dennoch. Es besteht seitens der jüngeren Generation der Internetuser überhaupt kein Bedarf oder Interesse an irgendwelchen Internetseiten/Communities abseits von Social Media.



    Du machst es dir aber auch sehr einfach. Sorry, aber auf der Seite gibt es de facto keine Community-Pflege mehr. Es gibt hier Bugs, die ich nach Umstellung auf die "neue" Version (das war vor vier Jahren) angemerkt habe, und die immer noch nicht gefixed sind. Viele Leute sind nicht gegangen, weil sie jetzt so gerne Twittern, sondern weil sie von gewissen Leuten vergrault wurden. Seit Jahren sagen wir dir, dass das mit Mad nicht funktioniert, und du hältst an ihm fest, obwohl sooo viele angeboten haben, als Mods auszuhelfen. VBT genauso: War immer ein Event, das Leute ins Forum gespült hat – letztes Jahr einfach eine organisatorische Katastrophe. Ein guter Kumpel von mir hat sich angemeldet, um in der Jury zu sein, hat sich aktiv im Forum beteiligt, hätte gut in die Community gepasst. Wurde dann ohne guten Grund und durch Organisationsprobleme von eurer Seite aus der Jury geschmissen und hatte dann verständlicherweise keinen Bock mehr gehabt. So verliert man User, und das, obwohl dir wieder soviele Menschen Hilfe angeboten haben, um das Turnier zu stemmen.
    Du bist jemand, der sich im Forum eher passiv verhält, und das ist ja an sich auch ok, als da noch ein Team war, dass sich um das Tagtägliche gekümmert hat. Aber so ein Team gibt es jetzt nicht, und ich weiß nicht, warum du jedes Hilfsangebot ignorierst. Es gab immer eine Menge Leute, denen das Forum sehr am Herzen liegt und die bereit waren, Zeit und Mühen zu investieren, um es am Laufen zu halten.
    Sicher hat Social Media auch was damit zu tun. Es kommen weniger Leute dazu und wenn dann natürlich ein paar User gehen, wird die Community eben kleiner. Aber es hätte nicht den Umfang haben müssen, wie es jetzt ist. Und vor allem hätte es mit weit weniger Frustration auf allen Seiten ablaufen können.
    Und das Ergebnis ist jetzt, dass alle Mods quasi inaktiv sind, das Forum aus dummen Witzen und Kleinkriegen besteht und die User, die hätten helfen wollen, alle keinen Bock mehr haben.

  • hauptsächlich wegen dem was up gesagt hat, gibt einfach keinen wirklichen bedarf mehr für sowas hier
    schlechtes management der probleme dies hier gab kann man aber auch nicht von der hand weißen
    und weil die paar user die übrig geblieben sind beinahe ausnahmslos behinderte spasten in unterschiedlichen arten und ausprägungen sind, mich eingeschlossen
    circlejerken sich hier mit ihren behinderten ansichten und "humor" zu tode und jeder der neu dazu kommen würde hat auf sowas halt keinen bock und wird auch nicht wirklich willkommen geheißen

  • Das Mod-Problem ist halt schwer zu lösen, dazu ist Situation hier mittlerweile zu verfahren. Eingesessene User lassen sich von Mods nichts mehr sagen und würden eher verschwinden, als sich einschränken zu lassen


    Das war aber leider absehbar und wurde sehr lange und sehr ausführlich ausdiskutiert (wenn auch nicht gerade sachlich - von beiden Seiten aus). Ansonsten genau das, was Kuhru sagt. Ich erinnere dich an einen sehr langen Post von mir, in dem ich gefühlt 30 Seiten Kritik zusammengefasst habe. Von simplen Quality of Life Changes bis hin zu der ganzen S-Mod-Thematik. Die Zusammenfassung ist auf deinen Wunsch hin entstanden und nach einem "Dankeschön" wurde sie nie weiter beachtet, nicht ein einziger Punkt. Wenn du die Wünsche und Kritik der Community auf nem Silbertablett präsentiert bekommst, aber nichts damit anfängst, dann ist es Aussterben der Community kein Wunder.


    Abseits davon: Ich weiß nicht, wie du das Forum zur Zeit so aufnimmst, mich würde das aber echt mal interessieren. Mir kommt es allgemein sehr viel entspannter vor, als zu Zeiten, in denen hier die Diktatur geherrscht hat. Es wird ja nicht sonderlich viel moderiert (siehe den SuziQ-Thread im Supportbereich), aber die User toben sich halt kurz aus und dann ist alles wieder cool. Auf ernste Nachfragen wird soweit ich weiß in der Regel ja auch immer noch ernst geholfen. "User lassen sich von Mods nichts mehr sagen", das wird ja in dem Maße auch nicht benötigt. Unnötige Posts können gelöscht, zu viel bespammte Threads geclosed werden. Das ist für den Mod kein großer Aufwand und wenn nicht immer gleich mit Bans gedroht wird, ist das Verhältnis auch deutlich entspannter.


  • Die Punkte sind durchaus richtig, nehme ich auch auf meine Kappe.
    Wobei das Problem mit dem Tracks hochladen eigentlich "erst" seit ca. 2 Monaten bestand, also jetzt nicht wirklich zur langfristigen Entwicklung beitrug. Aber ja, gebe ich zu, habe ich vernachlässigt alles, führe ich unten auch noch mal weiter aus. Mit dem Voten gibt/gab es ein Problem? Das ist mir nicht mal bekannt.



    Seit Jahren sagen wir dir, dass das mit Mad nicht funktioniert, und du hältst an ihm fest, obwohl sooo viele angeboten haben, als Mods auszuhelfen. VBT genauso: War immer ein Event, das Leute ins Forum gespült hat – letztes Jahr einfach eine organisatorische Katastrophe. Ein guter Kumpel von mir hat sich angemeldet, um in der Jury zu sein, hat sich aktiv im Forum beteiligt, hätte gut in die Community gepasst. Wurde dann ohne guten Grund und durch Organisationsprobleme von eurer Seite aus der Jury geschmissen und hatte dann verständlicherweise keinen Bock mehr gehabt. So verliert man User, und das, obwohl dir wieder soviele Menschen Hilfe angeboten haben, um das Turnier zu stemmen.


    Ach komm, das ist doch albern. So viele waren es nicht, die sich als Mods "beworben" haben, dafür dass Mad dann die Wahl gewinnt, kann ich halt auch nix.
    Beim VBT genauso. Da gab es echt wenige die mir helfen wollten geschweige denn konnten und wenn dann habe ich diese Hilfe auch angenommen. Gerade in Bezug auf die Jury habe ich mir die letzten Jahre immer aktiv Hilfe gesucht und so auch letztes Jahr. Dass da jemand vermeintlich ohne "guten" Grund gekickt wurde (es gibt halt ein Benotungssystem, wirklich gekickt wurde man nur bei groben Verstößen) dürfte auch nicht zur gesamten Entwicklung von rappers.in beigetragen haben. Das Mod-Problem evtl. eher, meinetwegen, aber sicher nicht so ein Einzelschicksal. Insgesamt war das VBT letztes Jahr sogar das reibungsloseste und fristgerechteste in der gesamten Geschichte.



    Du bist jemand, der sich im Forum eher passiv verhält, und das ist ja an sich auch ok, als da noch ein Team war, dass sich um das Tagtägliche gekümmert hat. Aber so ein Team gibt es jetzt nicht, und ich weiß nicht, warum du jedes Hilfsangebot ignorierst. Es gab immer eine Menge Leute, denen das Forum sehr am Herzen liegt und die bereit waren, Zeit und Mühen zu investieren, um es am Laufen zu halten.
    Sicher hat Social Media auch was damit zu tun. Es kommen weniger Leute dazu und wenn dann natürlich ein paar User gehen, wird die Community eben kleiner. Aber es hätte nicht den Umfang haben müssen, wie es jetzt ist. Und vor allem hätte es mit weit weniger Frustration auf allen Seiten ablaufen können.
    Und das Ergebnis ist jetzt, dass alle Mods quasi inaktiv sind, das Forum aus dummen Witzen und Kleinkriegen besteht und die User, die hätten helfen wollen, alle keinen Bock mehr haben.


    Ich weiß nicht wo du die ganzen Hilfsangebote gesehen hast, die angeblich kamen, ich habe tatsächlich so gut wie nie welche bekommen. Wenn sowas von einem freundlichen User mit ein bisschen Grips kommt, nehme ich sowas immer sehr gerne an.
    Und Social Media ist definitiv der Hauptgrund - darunter leiden eben ja wirklich ALLE anderen Foren und Websites gleichermaßen die nicht nur Fachbereiche für Ü40-Menschen abdecken.
    Und da ist es auch leider logisch, dass die Motivation bei mir nicht mehr so hoch ist, wenn man sich einerseits mit den Usern nicht wirklich gut versteht bzw. selbst irgendwie kein Teil der Community mehr ist, die Plattform zwangsweise kaum bis gar keine Wachstumsmöglichkeiten mehr bietet, eher aufgrund eben jener Umstände automatisch immer kleiner wird und nicht mal mehr kostendeckend ist, wie es früher mal war. Ich zahle immer noch 200-300 jeden Monat für die Plattform drauf. Macht nix, dass ich dann aber auch noch sehr viel Zeit darin investiere ist schlicht nicht möglich, denn irgendwoher muss das Geld ja kommen.


    ABER wie vielleicht aufgefallen ist, bin ich in den letzten Wochen auch hier schon wieder etwas aktiver geworden, habe zumindest ein paar grobe Bugs gefixt, die Seite auf https umgestellt und in Zukunft wird sich hier sehr viel ändern. Das Forum bleibt wie's ist, VIELLEICHT findet sich sogar sowas wie ne Moderation, das werde ich tatsächlich nicht übernehmen, weil es mir zeitlich unmöglich ist, der Rest der Seite wird aber einen radikalen Schnitt erleben - ob der positive oder negative Auswirkungen hat, wird man halt sehen. Aber ich krempel die Ärmel noch mal hoch und werde mich wieder deutlich mehr einbringen.




    Abseits davon: Ich weiß nicht, wie du das Forum zur Zeit so aufnimmst, mich würde das aber echt mal interessieren. Mir kommt es allgemein sehr viel entspannter vor, als zu Zeiten, in denen hier die Diktatur geherrscht hat. Es wird ja nicht sonderlich viel moderiert (siehe den SuziQ-Thread im Supportbereich), aber die User toben sich halt kurz aus und dann ist alles wieder cool. Auf ernste Nachfragen wird soweit ich weiß in der Regel ja auch immer noch ernst geholfen. "User lassen sich von Mods nichts mehr sagen", das wird ja in dem Maße auch nicht benötigt. Unnötige Posts können gelöscht, zu viel bespammte Threads geclosed werden. Das ist für den Mod kein großer Aufwand und wenn nicht immer gleich mit Bans gedroht wird, ist das Verhältnis auch deutlich entspannter.


    Zu dem jetzt weggelassenen von deinem Post kann ich dir im Grunde nur zustimmen, das habe ich wirklich nicht mehr groß weiterverfolgt und die Community mehr oder weniger sich selbst überlassen.
    Zum Zitierten: Das kann ich nicht soo gut beurteilen, weil ich ja kein wirklich aktiver Teil des Forums mehr bin. Ab und an lese ich schon mal auch außerhalb des Support-Bereichs, dort wird dann teilweise schon viel gespamt, das dürfte etwas weniger sein, aber im großen und ganzen geht's. Besseres Klima als in der "Diktatur" wie du es nennst, herrscht hier auch nach meinem Eindruck tatsächlich. Dass neue rausgemobbt werden ist halt tatsächlich aber ein existierendes Problem - allerdings auch kein neues. Das war auch vor 10 Jahren schon so - in der Situation braucht es halt wirklich Mods.

  • Weil hier nichts mehr richtig funktioniert.
    früher war Rappers.in besser :)

    [QUOTE=M4-Beats]100 % Free Music For Your Projects ! (FREE) Instrumental Beats & Music: YouTube: [URL='https://www.youtube.com/c/M4Beats']https://www.youtube.com/c/M4Beats[/URL] Facebook: [URL='https://www.facebook.com/M4BeatsX/']https://www.facebook.com/M4BeatsX/[/URL] Instagram: [URL='https://www.facebook.com/M4BeatsFreeMusic/']https://www.instagram.com/m4beats/[/URL] Twitter: [URL='https://twitter.com/M4_Beats']https://twitter.com/M4_Beats[/URL] Discord : [URL='https://discordapp.com/invite/R3PqJdf']https://discordapp.com/invite/R3PqJdf[/URL] SoundCloud: [URL='https://soundcloud.com/m4-beats']https://soundcloud.com/m4-beats[/URL] Rappers.in: [URL='http://www.rappers.in/de/M4-Beats']http://www.rappers.in/de/M4-Beats[/URL] [/QUOTE]
  • [MENTION=329202]voting[/MENTION]


    Ich kann in den automatisch erstellten Threads keine Tracks und Beats voten.
    Auf der Artistpage funktioniert es aber.

    Nah ist

    Und schwer zu fassen der Gott.

    Wo aber Gefahr ist, wächst

    Das Rettende auch.

  • Woran machst du das bitte fest? An Besucherzahlen auf der Website?


    Backspin bspw schafft es doch, seine Inhalte eben auf andere Plattformen zu verlagern und auf Spotify, Youtube usw. stattzufinden, während rappers.in maximal das geblieben ist, was es schon immer war.


    Ja natürlich an Besucherzahlen auf der Website. Es ging doch in meinem Beispiel gerade um den Vergleich Websites und Social Media. Backspin hat es geschafft, ihre Interviews recht erfolgreich bei YouTube zu platzieren, machen ja auch einen guten Job. Wir haben Videointerviews mal versucht, aber das nicht so gut hinbekommen. Bei uns gab's halt das VBT was auf YouTube lief. Aber das Forum kann man schlecht auf FB oder Twitter auslagern und die Artistpages nicht auf SoundCloud.

  • Naja, freut mich, dass du wieder etwas an dem Forum machen willst. Auch mal ein danke für das oben draufzahlen für die Seite. Diesbezüglich sollte es doch bestimmt auch andere Lösungen geben? Sprich Patreons, andere Spendenaktionen, mehr Werbung, VBT oder was weiß ich. Aber naja, kann ich als Außenstehender schlecht beurteilen. Ich bin auf jeden Fall noch nicht so lange auf der Seite, aber bin hier gerne unterwegs. Vor allem weil man sich eben über Rap, Musik und Producing austauschen kann. Und da bin ich wohl nicht der Einzige etwas neuere User hier. Mag sein, dass Social Media attraktiver ist. Aber Leute, die über solche Dinge reden wollen, werden immer ein Forum suchen. Weil man eben nicht auf Facebook, Youtube usw eine Community hat sondern immer nur vereinzelte. Eine ansprechendere Benutzeroberfläche und Aktionen auf Youtube, Kontakte zu Rappern könnten auch wieder größere Besucherzahlen einbringen, aber die Frage ist, ob einem das wichtig ist. Ich persönlich finds okay zur Zeit. Aber wenn man mehr Besucherzahlen will, dann gibt es doch auch Wege, diese zu kriegen. Ich kann verstehen, wenn du die Zeit nicht mehr hast oder investieren willst, ist auch viel Arbeit. Aber ich will sagen, dass es kein Ding der Unmöglichkeit ist, vielmehr ein Ding des Wollens. Mehr Mod Support oder Leute, die die Seite pflegen ist da auf jeden Fall ein guter Ansatz. Wenn wir hier von dem unbekannten Wohltäter sprechen, kommen wir nicht weit. Welcher "gute" User hat sich denn konkret bereit erklärt als Mod zu helfen? <-- Das würde uns weiterbringen. Oder wieder eine Umfrage, wer Mod sein will und auch die Zeit und das Zeug dazu hat. Aber diesmal konsequent, nicht so wie der letzte Thread in dem das versucht wurde und dann nix passiert ist. Also ich sehe auf jeden Fall alleine hier schon einige User, denen es am Herz liegt, dass das Forum bestehen bleibt, daran mangelt es nicht.

    Für neuste Musik, Beats und Rap - Gerne Abo da lassen! --> [url]https://www.youtube.com/user/GreenFesh[/url] --> [url]https://soundcloud.com/user-405796566[/url]
  • Um Entwicklung und Austausch zu haben sind Foren wie dieses hier wichtig. Mir wurde immer gesagt das zum Hiphop Battle gehört aber es ist doch in eine völlig falsche Richtung gelaufen und im Endeffekt möchte gar keiner mehr an Wettbewerben teilnehmen wenn nicht eine ordentlichen Prämie zu erwarten ist. Meiner Meinung nach fehlt an vielen Stellen einfach das Herz für die Sache. Und ich vermisse auch manchmal die Leute die Hiphop richtig verstanden haben.

  • Hallo meine Freunde,


    für diejenigen die mich nicht kennen, ist nicht so tragisch !!


    Ich muss an dieser Stelle noch loswerden, dass ich ganz große Probz an UP gebe und den anderen Veteranen !! Und ein DANKE FÜR ALLES !!
    Ohne R.in hätte ich mich nie so weiterentwickeln können !! ich war nicht immer der beste und angenehmste user und hab viel scheiße gelabert und so, aber ich konnte so verdammt viel lernen und aber auch so idioten wie mir, hat dieses forum halt gebraucht haha ich komme dennoch gerne hier her und erzähle stories und lad gern meine tracks hoch, auch wenn es nicht mehr viele hören erfüllt es meinen besuch auf r.in


    ich wäre wirklich bereit 10-20€ monatlich zu spenden die dann z.b als paysafe oder amazon gutschein verlost werden oder gesammelt werden, für irgendwelche battles oder sonstiges..... wenn ich z.b an einem battle teilnehme, hab ich spaß daran und wenn ich nach der ersten runde rausflieg ist das eben so !! da war dann die leistung nicht da !! was solls, weiter üben ! mein rekord warübrigens das 64. im tunier aber das was uns hier zusammen geschweißt hat war der spaß und so heute will halt jeder entlohnt werden damals war es so da waren die BB´s hier noch ne echte währung und wer am meisten hatte war der king!! da wurden logos verkauft für bb´s hahaha echt geil war es !! oder nen mixing !!


    sehr geile zeit hatte ich hier, neben dem reallife !!


    DANKE !!


    ich wünschte mir das viele von damals mal wieder kommen und hier ein feuer legen das wir alle löschen müssen !!



    yüüüar


    hab einfach drauf los getippt,fehler satzzeichenchaos vorprogrammiert !!!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!