rappers.in tot - aber warum?

  • Meine These,


    forum stirbt weil nur wacke looser posten.
    Nen Monat hier - nen halbes Dutzend gibt Stoff.
    Der Rest - bloß Menschheit.


    Ihr habt Rap getauscht - fürn Spliff deutscher Hecke.


    Schämt euch - Popper!

    Nah ist

    Und schwer zu fassen der Gott.

    Wo aber Gefahr ist, wächst

    Das Rettende auch.


    We reject kings, presidents and voting. We believe in rough consensus and running code.

  • Meine These: Die Rappers.in Basis hat mittlerweile besseres zu tun. Der Rapfannachwuchs weiß nicht, wie man Forum schreibt und hängt auf Insta und Snapchat. Also komm wir geh'n Richtung Wolke Zeeeehn...

    Deutschrap ist arbeitslos und ich bin sein Sachbearbeiter. :king:
  • Es konzentriert sich halt wirklich alles auf social media. Jetzt mal ernsthaft, wie viele "Websites" steuert ihr denn noch regelmäßig an? Bei mir ist es abseits von rappers.in und den Social Networks und Google News (was ich auch nicht als klassische Website zähle) eigentlich nur transfermarkt, heise oder hin und wieder golem. Ansonsten lande ich nur mal auf einer Website wenn ich was über Google suche, aber das regelmäßige Besuchen beschränkt sich halt bei 99% der Leute heutzutage auf Social Media Seiten.
    Also ja, rappers.in ist tot, andere Seiten aber halt genauso. rappers.in ist bspw. immer noch größer als rap.de, die halt in ähnlichem Maß Federn lassen mussten, und deutlich größer als mzee, rapupdate oder backspin. Das ist allerdings halt nichts besonders tolles und keine große Leistung, es sind nur halt inzwischen fast alle Magazine und Foren am Arsch.

  • Ja ich stimme dir schon auch zu, aber hier könnte deutlich mehr gehen wenn ihr Mods euch um die technischen Probleme und das getrolle/gespamme kümmern würdet.
    In letzter Zeit ist da echt viel ausgeartet und das erschwert es einfach eine gesunde Community zu haben :)


    PS: Ihr habt bestimmt eure Gründe, aber es wäre halt cool wenn da etwas mehr transparenz herrschen würde und Issues geregelt werden würden.

    For more, check: [URL='https://soundcloud.com/user-218309304']https://soundcloud.com/user-218309304[/URL]
  • Um die technischen Probleme kümmer ich mich je nach zeit ja immer. Das Mod-Problem ist halt schwer zu lösen, dazu ist Situation hier mittlerweile zu verfahren. Eingesessene User lassen sich von Mods nichts mehr sagen und würden eher verschwinden, als sich einschränken zu lassen. Dass die Community dann wie durch ein Wunder neu entstehen würde bezweifel ich aber durch eben genannte Gründe dennoch. Es besteht seitens der jüngeren Generation der Internetuser überhaupt kein Bedarf oder Interesse an irgendwelchen Internetseiten/Communities abseits von Social Media.

  • Da es das VBT nicht mehr gibt und die letzten VBTs nicht mehr den Hype hatten wie die um 2010 bis 2013, kommen auch wenige neue User auf rappers.in, die eine eventuelle neue Stammuserschaft aufbauen. Es war immer so, dass ältere User inaktiv gegangen sind oder sich gelöscht haben. Aber auf den einen User kamen gefühlt 3 neue. Es waren zwar nicht immer nur chillige Leute, aber man hatte welche.

  • Mein bescheidener Beitrag als Gelbstern,


    ich finde diese Plattform deshalb so fett weil es hier noch immer richtig viel Leute gibt die eigenen Scheisz hochladen.
    Und das ist mehr HipHop alles alles andere, denn es geht ums mit- und selber machen.
    Und nicht darum jede Sau der deutschen Tops zu feiern, die regelmäßig durchs Dorf getrieben wird.


    Könnte man nicht neue Tracks auch direkt als Tweet raushauen?
    Der Aufwand ist überschaubar und es wäre ein naheliegender Kick auf ne SoMe Plattform?


    Community: Wie wärs mal mit ner Spendenaktion für nen Künstler hier? Klingt blöd aber ich meins ernst.
    Hier sind ein paar Typen mit Tracks denen man mal Studiozeit schenken sollte ;)

    Nah ist

    Und schwer zu fassen der Gott.

    Wo aber Gefahr ist, wächst

    Das Rettende auch.


    We reject kings, presidents and voting. We believe in rough consensus and running code.


  • Glaube nicht das viele Spenden zusammen kommen würden. Find's gut das du dir Gedanken machst, aber wenn nicht ein Wunder passiert, dann war's das hier bald

  • Das Forum besteht eh nur aus 98% Beleidigungen und einem Circlejerk der alteingessessen. Ist halt wie ne Kneipe im Dorf wo der Stammtisch rumpöbelt und Leute von außerhalb überhaupt keinen Sinn sehen dort einzukehren, da eh bei jeder Frage mit semi-lustigen Antworten und Beleidigungen geantwortet wird.


    Und wer Musik macht veröffentlicht seine Musik eben auf Youtube, Soundcloud oder gleich auf Spotify.

  • Das Forum besteht eh nur aus 98% Beleidigungen und einem Circlejerk der alteingessessen. Ist halt wie ne Kneipe im Dorf wo der Stammtisch rumpöbelt und Leute von außerhalb überhaupt keinen Sinn sehen dort einzukehren, da eh bei jeder Frage mit semi-lustigen Antworten und Beleidigungen geantwortet wird.


    Das mit den semi-lustigen Antworten und Beleidigungen war hier schon immer so, zumindest gegenüber Neulingen. Wobei man halt auch sagen muss, dass die Neuen immer wieder die gleichen Fragen Stellen(Takt treffen, Text schreiben etc.) und man irgendwann einfach abstumpft, weil man weiß das die Tipps eh nicht beherzigt werden. Da wird man nunmal irgendwann zynisch

  • Gerade für eigene Musik ist rappers.in ja wirklich eine super Plattform. Man bekommt gleich am Anfang auch etwas Aufmerksamkeit, was bei Youtube und Soundcloud schon etwas braucht und vor allem gibt es auch mal konstruktives Feedback. Kommentare auf anderen Plattformen sind meistens "Geiler Beat bro, hör dir auch mal meine Musik an". Davon wird man halt nicht besser. Vor allem präsentiert man als Producer seine Beats auch direkt den Leuten, die Beats suchen. Sonst wollen die Zuhörer ja tendenziell eher fertige Tracks hören.
    Insofern sehe ich da für das Forum schon noch eine Zukunft, auch wenn vielleicht weniger sonstige Diskussionen stattfinden. Als Mad die Producing-Challenge gemacht hat, kam ja auch nochmal ordentlich Leben im musikalischen Bereich des Forums auf, jedenfalls solange er die auch geleitet hat. Für solche Aktionen sollte die Zielgruppe doch vorhanden sein.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!