HF: Tomaten Mark vs. Engine Itano | VBT 2018

  • VBT 2018 Halbfinale HR1 von Tomaten Mark


    [vbtvideo]Dn78EzG-XJs[/vbtvideo]


    [vbt18abo]1070518[/vbt18abo]



    VBT 2018 Halbfinale HR2 von Engine Itano


    [vbtvideo]_2UqVtYz9W0[/vbtvideo]


    [vbt18abo]1070014[/vbt18abo]


    [vbt18battle]1366[/vbt18battle]

  • Textlich hat Engine da eine hübsche Runde, sonst für mich aber die klar langweiligste des Halbfinales. Dafür bin ich musikalisch sehr begeistert von Marks, höre mir die jetzt schon zum fünften mal an. Keine Ahnung warum, aber die Hook könnte ich mir ewig geben. :thumbup:

  • Das erste Match hat mich mehr geflasht. Lucs textlich für mich der Beste im Halbfinale und nach HRs auch vorne mMn, aber damn, Marks Video ist schon echt brutal.

    Mache auch dieses Rep. [URL='https://www.facebook.com/wandelbarzmc/?fref=ts']Kann man sich hier anhören.[/URL] Ist gut, glaub ich.
  • Oha, ich bin überrascht. Hätte vorher recht deutlich auf Engine getippt, aber nach den HRs bin ich komplett überfragt, welche Runde mir besser gefällt. Engine ist wie immer sehr musikalisch - wie man ihn eben kennt. Textlich sehr stark, aber im Gesamtbild fehlt mir irgendwas. Für ein Halbfinale fehlt mir etwas Markantes. Die Runde klingt wie ein Großteil dessen, was er bisher auch schon - und meiner persönlichen Meinung nach - bislang sogar teilweise schon besser gezeigt hat. Er zeigt zwar, dass er zu Recht so weit ist, aber ich habe ein bisschen den Eindruck, dass bei ihm nach dem langen Turnier ein wenig die Luft/Lust raus ist. Zumindest nach dem ersten Hören. Gerade bei Engine hatte ich ja auch schon zwei, drei Runden, die ich auf Anhieb nicht so lässig fand, aber im Nachhinein immer zu gefallen wussten.
    Tomatenmark hat mich dafür sehr überrascht. Bislang konnte ich mit vielen seiner Runden nicht viel anfangen und hätte mit ihm auch nicht im Halbfinale gerechnet. Dafür dreht er hier mit der Runde (gerade musikalisch) nochmal voll auf. Textlich sagt mir zwar Engine mehr zu, aber atmosphärisch bzw. vom gesamten Klangbild her würde ich mir Tomatenmarks Runde wahrscheinlich eher im Loop geben.


    Aber beide haben Beats gepickt, die die Rückrunden nochmal sehr interessant machen dürften. Freue mich auf die RRs.



    #FreeKani

  • Nix hier hat mich geflashed wie das andere Battle aber die Runden wachsen schon an mich heran.


    Um fair zus ein wenn man auf einem hohen Niveau startet wie Engine dann gibts natürlich auch weniger einen 'steigerungs' Effekt.


    Lucs Hook klingt auch wieder gut sind mir aber doch ein paar zu viele Effekte und vorrauskontern bin ich einfach nie ein Fan. Ansonsten aber schon guter Text.


    Mark ist da mehr schon ein Kandidat für starke Steigerung die letzten Jahre (wenn ich das hier mit den Runden vor 2-3 Jahren vergleiche). Auch alles sehr Rund und Mark findet schon klar mehr Sicherheit in seinem Stil. Aber die ganzen 'hektischen' Patterns gefallen mir einfach nicht so sehr.


    Sitch ist natürlich immer gerne gesehen (besonders weil der durch starke Unterbewertung der Community schon sehr früh auf einen der besten im Turnier getroffen ist) aber im Halbfinale finde ich es an sich etwas besser wenn man seine Runde komplett selbst trägt.



    Insgesamt sehr ausgeglichen bisher in meinen Augen aber sind ja auch nur HRs. Mir fehlen etwas die 'Highlights' wie im Partnerbattle aber schon 2 schöne Runden :)

  • hätt ich doch wirklich lieber Dima gg Mark gesehen.
    Engine halt guter Rapper, aber langweilt mich schon ziemlich. nehm da einfach nix draus mit. erzäht dass Tomatenmark, Tomatenmark heißt und mal mit nem anderen ein Team hatte und blabla hat an so vielen Battles teilgenommen... juckt micht nicht.
    Schneevideo aber natürlich ganz schön

  • Mir gefallen beide Runden sehr gut.
    Engine :
    Engine schafft es jede Runde wieder eine gute Angriffsfläche bei dem Gegner zu finden die noch nie vorher jemand benutzt hat. Er hat es aber finde ich vielleicht etwas zu oft mit dem unkreativ gebracht. Hätte nicht der ganze Part sein müssen, da die Aussage auch mit etwas weniger solcher Line deutlich gewesen wäre.
    Tomaten Mark:
    Eigentlich kann ich mit so langsamen Beats überhaupt nichts anfangen, aber der hier gefällt mir. Hat style und klingt experimental. Mir gefiel es erst nicht, dass Tomaten Mark in diesem VBT so langsame Beats genommen hat, da ich ihn auf Beats wie im BLB mehr mochte, aber die Runde hat mich vom Style und der Atmosphäre beeindruckt.

  • Wo sind in Lucs' Runde denn Vorauskonter?


    Das mit dem "ihr seid scheiße aufgrund eures Labelnamens"



    Die Gegner von Engine wollen anscheinend absichtlich keine neuen Angriffsflächen finden und wiederholen sich allesamt, nur immer ein bisschen umformuliert. Die Angriffsflächen die Engine anspricht sind jetz auch nich besonders punchend, vor allem nich in seinem ersten Part, aber immer noch hundert mal besser, einfallsreicher und treffender als ihn immer und immer und immer wieder mit Weekend zu vergleichen und zu sagen, dass er nur des Hypes wegen so weit is.

  • Jo...muss sagen, ich habe mit Tomatenmarks Runde echt meine Schwierigkeiten. Grundsätzlich mag ich die langsamen Beats auch nicht so...das hat damals gegen Team Reiben ganz gut funktioniert und die beste "langsame" Runde war sicherlich die HR gegen Insight Job, auch aufgrund der wunderschönen Hook. Hier jedoch ist mir das Ganze zu experimentell...mal flowt Mark unglaublich langsam, dann geht er mit der Stimme wieder nach vorne...zwischendurch wird die Stimme dann so leise, dass man denkt er regelt sich selbst runter, dann wieder lauter....das trübt für mich das Hören der Runde schon ziemlich ein. Wo sind die Bretter von Dr. Cross hin? Auch die Hook erreicht mich leider nicht. Ob der Gastpart von Sitch jetzt mein muss weiß ich auch nicht...ich mein ist ganz nett der Typ aber jetzt auch nichts, wo man sagt, das wertet eine Halbfinal-Runde richtig auf.
    Video finde ich allerdings sehr gut gelungen mit den dezenten Effekten und Überblendungen...diese Shots wo Mark scheinbar zwischen den Vögeln steht sind schon ziemlich cool.
    Textlich scheint sich Mark vorgenommen zu haben, nochmal den Werdegang von Engine Revue passieren zu lassen, allerdings wirkt es für mich stellenweise eher so als würde er das nacherzählen, ohne da wirklich Punches draus zu machen. Und wieso frontet man Enginge jetzt noch mit Kapuzen- und Imperator-Lines, wenn er seit den Vorrunden die Kapuze schon längst abgenommen hat...mh. Dieser ewige Weekend-Vergleich wird zum wiederholten Mal aufgegriffen und bis zur Unendlichkeit plattgewalzt. Das Problem daran ist: Die Weekend-Punches von Dima waren schon besser (und selbst die waren nicht gut)..die "abgekupfert-Bronze"-Line ist dabei für mich tatsächlich das einzige Highlight.
    Beim zweiten Part dachte ich dann schon "oh ne, immernoch Weekend?" aber zum Glück kommen dann auch noch ein paar andere Sachen: "ohne Blick über den Tellerrand" war ganz nett, auch das mit dem "fehlen nur noch die Fotos, die du irgendwo hin pinnst" fand ich witzig. Und danach, was sagt er da? Props zu dem Clownskostüm? Haha, weil Engine ja ein weißes T-Shirt, Sonnenbrille und n grauen Pulli trägt? Hä? Der Part mit dem "weil sich die Leute an Vergangenes klammern" ist dann wieder ganz okay, aber ansonsten ist nicht wirklich viel zu holen. Das wirkt teilweise einfach so dahingeschrieben...
    Für mich leider nicht die erwartete Überraschungs-Steigerung....konnte selbst mit der HR gegen Aalmann mehr anfangen. Allerdings scheinen ja durchaus einige Leute was mit diesem Stil anfangen zu können.


    Engines HR gehört für mich dagegen zu seinen Besseren und spielt locker in einer Liga mit der starken Runde gegen Dima. Ich mein soundtechnisch müssen wir das gar nicht groß debattieren: Die Runde ist super produziert und abgemischt, klingt alles sauber und sehr professionell wie immer bei Engine. Geflowt und delivered ist das Ganze auch wieder ganz locker mit einer gehörigen Prise Von-Oben-Herab-Attitüde. Klar, der Beat ist eher klassisch und auch beim Flow macht Engine jetzt keine Experimente aber der ganze Sound greift nahtlos ineinander und die Hook finde ich richtig stark, gehört für mich zu den besten Engine-Hooks in diesem Turnier. Auch das Video ist schön...die erste Szene mit der Powerpoint ist nett gemacht und die Schnee-Location wunderbar inszeniert.
    Textlich bringt der gute Engine jetzt auch wie erwarte keinen großen Stilwechsel, sondern bleibt bei seiner Art, den Gegner mit ein paar seichten Gags lächerlich aussehen zu lassen. Muss aber sagen, hier in diesem Fall gelingt ihm das ziemlich gut. Schon beim ersten Part, der Tomaten Mark als Selfmade-Ein-Mann-Projekt durch den Kakao zieht musste ich schon schmunzeln. Klar ist das z.T. stumpf...ist ja jetzt kein fieser Punch zu sagen "Tomatenmark und Anaporia" haben sich im BLB auch genau so genannt und keine tollen kreativen Namen gegeben. Aber die Art und Weise wie das mit Rap und Video delivered wird bringt hier den Humor schon gut rüber....das mit dem Tomatenlogo und "Mark Movies" haut dann genüsslich in die gleiche Kerbe und wird mit der "Typ der sich den Namen ausdenkt"-Line schön abgeschlossen. Auch absolut stumpf, aber irgendwie passts. Danach der Teil wiederholt das Ganze im Prinzip nochmal und macht den ersten Part dann ein bisschen lang, aber da alles gut klingt ist das nicht weiter tragisch.
    Der zweite Teil macht sich dann in ähnlicher Art und Weise über die Turnierteilnahmen von Mark lustig...auch hier wird das Thema schön aufgebaut und mit der "wahllos 3 Buchstaben"-Line dann treffend abgeschlossen...danach rieselt es wieder etwas vor sich hin so wie die Schneeflocken der "Witzfigur"-Front war dann aber nochmal gut rübergebracht, den kann Engine hier halt mit seiner Art so bringen. Den letzten Part mit der Mark-Parodie fand ich wirklich witzig...bei der "du meinst Ödland so wie Boden..."-Line musst ich echt wieder schmunzeln, weil das parodiert Marks Art zu texten schon ziemlich gut, der auch jedes dreimal um die Ecken denken Wortspiel noch bemüht. Auch der Rest des Parts ist ganz nett geworden (Bad-Bars so lang ziehen, Power-Point-Folie) und auch das Ende, an dem Engine quasi selbst eine "Tomatenmark"-Line bringt, ist gelungen.
    Man kann Engine vielleicht einen mainstreamigen Sound und popmusikartige Hooks vorwerfen und klar klingt das auch irgendwie glatt bei ihm. Andererseits geht es auch einfach wahnsinnig gut ins Ohr und die Punches sind ihm diesmal auch gut gelungen, es gibt auch keine Negativausreißer wie die "Gabel-Suppe-Line" gegen Dima oder "Ramschlinegewitter"....


    Für mich Engine in jeder Kategorie meilenweit vorne.
    Da muss Mark schon eine Über-Rückrunde raushauen...bin sehr gespannt was Lucs mit dem eher exotischen Beat von Mark anstellen wird.

  • Ich finde beide HRs eher meh. Engine ist wie gewohnt gut aber da fehlt der WOW effekt den er zuletzt gegen Dima mit der HR erzeugt hat wo er einfach vom Klang und der Atmossphäre her 10 level über der HR gegen Tomate lag. Die Tomate hat mir nie gefallen und tut es auch jetzt nicht aber ich muss sagen das ist seine stärkste Runde und obwohl er augenscheinlich nur das gleiche sagt wie alle gegner zuvor verpackt er das ganze doch sehr schön und teilweise echt fies. Bin hier sehr auf die RRs gespannt weil der Gegnerbeat für keinen der beiden ein problem sein sollte und gerade von Engine erwarte ich auf Tomates beat großartiges.

  • jo, super zusammenfassung von nylo. verstehe schon, wieso die gemüter langsam genug von diesen typischen engine-beats haben oder das gesinge vielleicht irgendwann nicht mehr ganz so geil finden. wie der andere vorredner schon sagt, es fehlt so ein wenig der wow-effekt.


    ... aber find ich schon sehr ironisch, wie hier im gegenzug die musikalität von marks runde gelobt wird. ich mein, gefühlt nimmt mark jedes mal den selben beat, betont die strophen so ziemlich gleich und knallt dann einen haufen effekte in die audio und ins video. schon bei den ersten paar zeilen hab ich sofort gedacht "oh geil, schon wieder". klar hat dieser style auch seine fans, aber man muss jetzt nicht so tun als hätte mark da die überrunde gekickt.

  • obwohl er augenscheinlich nur das gleiche sagt wie alle Gegner zuvor verpackt er das ganze doch sehr schön und teilweise echt fies.


    Fast niemand hat das in der Form gegen Engine gebracht, auch wenn es eher offensichtlich ist. Nur Tondichter sagte so was ähnliches. Das mit Weekend wurde zwar auch oft gegen ihn gebracht, aber auch erst seit der Hinrunde von Engine gegen Tondichter.

  • Sitch ist super.


    Irgendwie wählen beide hier komische Angriffsflächen, Mark die ganzen Namenlines und Engine die Namens- und Turnierlines. Kann mir irgendwie vorstellen, dass die Konter hier ziemlich gut sein werden.

  • muss aber auch aus gerechtigkeitsgründen kurz noch loswerden, dass es mir die engine-hook seit meinem letzten post hier richtig doll angetan hat. geht mittlerweile so weit, dass ich mich beim wäsche aufhängen dabei ertappe, wie ich mark singend naheleg, es doch mal mit 'nem kleineren turnier zu versuchen.

  • Finde engines hook ja irgendwie nicht so catchy wie sonst, interessanter weise.

    PEACE LOVE HAPPINESS
    - Der Seehund aus dem Internet


    +They always expect the Monster. And It's always just some bloke.
    There ain't no monsters. There's no great saving grace.
    No us and them. There's just us. - Hellblazer+

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!