Hilfe ! Verzögerung bei aufnahme

  • Ich Hoffe hier kann mir jemand weiter helfen sitze schon Stunden dabei aber bekomme es iwie nicht hin :(


    Und zwar Habe ich eine Verzögerung von 1-2 sek in meinen aufnahmen habe jetzt bei mehren Programmen ausprobiert also
    daran liegt es nicht bei jedem Programm das gleiche. Dachte erst das mein Desktop pc mit 3 ghz und 4 gb zu langsam ist
    habe mir ein laptop geholt mit I5 und 8 Gb aber genau das selbe also am pc liegt es auch nicht


    Benutze Focusrite Scarlett 2i2 und Audio Technica 4035 SV


    Bitte um Hilfe !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Welchen Audiotreiber nutzt du und welcher Puffer ist darin eingestellt? Und sicherheitshalber, welche DAW?

    Rap ist nur dope, wenn ein "Yung" im Namen steht und/oder Referenzen zu Japan vorhanden sind. Nennt mich einfach ab jetzt YUNG NANIMONAI. [URL='http://www.rappers.in/de/nothingmatters'][COLOR='#000080']Artistpage[/COLOR][/URL] [URL='http://heeeeeeeey.com/']Hey Hoo[/URL]
  • bei dem interface hast du einen regler für die verzoegerung beim abhoeren!!!! ein regler um die verzoegerung während der aufnahme auf kopfhörer zu verzügern deswegen ist das ja auch ein ganz nettes interface .
    ausserdem ist es bei programmen wie dl studio und ableton voellig normal mit der verzoegerung
    teste eine aufnahme mal bei adacity dort ist keine automatik verzoegerung ! und falls doch regelst du einfach am interface den regler o das sie verschwindet!

  • bei dem interface hast du einen regler für die verzoegerung beim abhoeren!!!! ein regler um die verzoegerung während der aufnahme auf kopfhörer zu verzügern deswegen ist das ja auch ein ganz nettes interface .
    ausserdem ist es bei programmen wie dl studio und ableton voellig normal mit der verzoegerung
    teste eine aufnahme mal bei adacity dort ist keine automatik verzoegerung ! und falls doch regelst du einfach am interface den regler o das sie verschwindet!



    Sorry, aber das ist einfach kompletter Unsinn was Du schreibst.


    Der Regler, von dem Du sprichst gibt einfach das Eingangssignal direkt, also Umweg über die DAW-Software und einer damit verbundenen Verzögerung, auf den Ausgangsbus des Audio-Interfaces, deswegen auch Direct Monitoring genannt.



    Eine bei der Aufnahme auftretende Verzögerung des Monitoring ist nicht abhängig von der DAW-Software, sondern technisch bedingt.


    Audacity ist absolut ungeeignet für Aufnahmen zu einem Playback, warum und wieso habe ich schon diverse Male erklärt.

  • anstatt in jedem thema nur bullshit zu schreiben helfe ihn doch einfach mal . und andere antworten runterzumachen obwohl du anscheinend nichtmal von der focusrite funktion am interface wusstest ist genau so dämlich

  • Benutz die Treiber von der Hardware. Ich benutze auch das 2i2 und benutze die "Focusrite 2i2 USB 2.0 Audio Driver" von der Herstellerseite.
    Dann halt Direct-Monitoring am Interface einschalten und in der DAW das Live-Monitoring der Software ausschalten. Findest du aber auch alles bei YouTube... "Latency ASIO Problem" oderso einfach mal eingeben. Directmonitoring vom 2i2 macht gerade mal 10ms..


    Solltest du jetzt noch Timing Probleme haben, versuch in den Einstellungen irgendwo einen Latency Offset Schieberegler oderso zu finden.
    Plugins können auch viel Latenz erzeugen. Deshalb am besten Beat als Wave File oder Files exportieren und in ein neues leeres Projekt ziehen.


    Viel Erfolg

    Bitte benutzt im Titel "BEAT by Mental-Zero Beats" und nicht "PROD"by Mental-Zero Beats" wenn ihr auf Freebeats entstandene Tracks auf YouTube veröffentlich

    Einmal editiert, zuletzt von Mental-Zero Beats ()

  • Kleine Korrektur: 10ms Latenz ist ein Wert, den man mit Software-Monitoring der Kategorie "ganz OK" bekommt. Direct-Monioring ist insoweit komplett latenzfrei, als das der minimale Versatz nicht wahrnehmbar ist. So verhält es sich auch beim 2i2.


    ja, oder sogar zero latency. Dachte irgendwo mal fixe 10ms gelesen zu haben. Jedenfalls stellt mich das 2i2 absolut zufrieden. Wie gesagt allerdings immer nur mit der direct Geschichte. Jedenfall kannste präzieses rappen mit DAW Monitoring vergessen. Alles über 10ms-15ms wird dich irgendwann demotivieren ^^.:jolly:

    Bitte benutzt im Titel "BEAT by Mental-Zero Beats" und nicht "PROD"by Mental-Zero Beats" wenn ihr auf Freebeats entstandene Tracks auf YouTube veröffentlich

  • Ja, im allgemeinen spricht man vom Direct-Monitoring/Zero-Latency-Monitoring, was so streng genommen nicht ganz richtig ist, denn eine minimale Latenz ist dennoch vorhanden, diese ist aber für den Menschen nicht wahrnehmbar. Ich meine Focusrite oder Presonus hatte mal so ein Signalflussdiagramm auf der Website, auch mit Angaben über die Verzögerungszeiten beim D-M, müsste ich jetzt aber selbst erst im Netz suchen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!