Aufnehmen nur mit USB-Mikrofon?

  • Hallo... habe vor paar Jahren mein ganzes Equipment verkauft weil ich nicht mehr viel Zeit hatte um Mucke zu machen...in der Zeit sind hunderte Texte entstanden. Mittlerweile bin ich auch wieder hungrig. Allerdings habe ich keine Lust mir den ganzen Kram wie Mischpult, Verstärker usw anzuschaffen... reicht da einfach ein USB-Mikrofon??? Ich habe nicht vor was großes zu erreichen...einfach nur so das die Lyrics aufm Beat kommen ;) habe mit den tracks auch nicht vor damit das internet zu beliefern!! soll lediglich so für mich selbst sein


    und jetzt bitte nicht so'ne blöden Antworten^^


    danke schonmal

  • http://www.thomann.de/de/audio_technica_at2020_usb_2.htm


    http://www.thomann.de/de/se_electronics_x1_usb.htm


    ... würde ich empfehlen, da diese auch nen regelbaren Kopfhörerausgang haben und das ich die Nicht-USB Versionen gut kenne und für den Preis als absolut tauglich empfinde. :)


    gute tipps. die demos klingen für den preis bei beiden top. ein mü gefällt mir das SE besser. also jetzt von den super aussagekräftigen vergleichen bei thomann, vor allem "ballad male dry". ist dann natürlich auch stimmenabhängig. aber generell schon krass eigentlich was man schon für so wenig geld kriegen kann mittlerweile.



  • bei USB kommt Es auf deine Soundkarte an... oder Teusche ich mich da ???

    System: Windows 10 64bit 16 GB DDR4 Ram intel i5 7600K Hardware: M-audio Fast Track solo Nektar IMPACT GX61 akai MPK25 DAW: Reason 10
  • Du täuschst Dich.


    Warum rechne ich Mittlerweile Schon mit dir :)


    Wobei ich Mir Sicher Bin Das die Qualität Des Eingang Signals mit der Qualität Der soundkarte Zusammen hängt. Damit meine ich Die Soundkarte Spielt Auch eine Tragende Rolle. ausßer ich Verwechsel das mit der Widergabe ;/ Merke ich ja schon mit meinem Neuen Interface...

    System: Windows 10 64bit 16 GB DDR4 Ram intel i5 7600K Hardware: M-audio Fast Track solo Nektar IMPACT GX61 akai MPK25 DAW: Reason 10
  • Wenn dir die Qualität egal ist und es eh nur für dich ist, dann kauf dir ein brauchbares Headset und gut.
    Mit som Ding lässt es sich auch leichter aufnehmen, denn dann brauchst du dir keine Gedanken machen, ob du dann beim rappen rumhampelst oder peng.


    Es sei denn, du willst zusätzlich bisschen Erfahrungen mit Standmics sammeln und vor so einem Ding routinierter werden. Dann kauf dir lieber nen USB-Mic.

  • Wenn man hierbei beachtet mit welcher Software und Plug-Ins die Aufnahme noch bearbeitet wurde.
    Nicht umsonst gibt Thomann mit an, WaveLab und Waves Mercury verwendet zu haben.


    Ich finde sowohl Thomann, als auch bonedo etc. meistens recht aussagekräftig. Natrülich bekommt man oft aufpolierte Files und muss am Ende sowieso selbst ausprobieren. Darum kommt man aber eh nie herum im Leben. Aber um mal grundsätzlich den Charakter eines Mikrofons zu checken, ist das schon echt gut, was einem da so geboten wird. Hatte zumindest bisher noch nicht den Fall, dass ich dann beim Probieren was komplett anderes zu hören bekam. Ist natürlcih alles Marketing, aber will ich nicht haten. (hat GI jetzt auch nicht. alles cool)



    Wobei ich Mir Sicher Bin Das die Qualität Des Eingang Signals mit der Qualität Der soundkarte Zusammen hängt. Damit meine ich Die Soundkarte Spielt Auch eine Tragende Rolle. ausßer ich Verwechsel das mit der Widergabe ;/ Merke ich ja schon mit meinem Neuen Interface...


    Die Sache mit der Soundkarte und USB-Mics ist genau daneben gelangt. Das ist nämlich genau der Witz von USB-Mics, dass die integrierte Wandler haben und überhaupt nicht über die Soundkarte direkt laufen. Das Mic ist dann quasi schon deine Soundkarte, um es mal vereinfacht auszudrücken.

  • Aber um mal grundsätzlich den Charakter eines Mikrofons zu checken, ist das schon echt gut, was einem da so geboten wird. Hatte zumindest bisher noch nicht den Fall, dass ich dann beim Probieren was komplett anderes zu hören bekam.


    Word!


    (hat GI jetzt auch nicht. alles cool)


    Easy ;)





    ...Das Mic ist dann quasi schon deine Soundkarte, um es mal vereinfacht auszudrücken.


    Wenn du mit Soundkarte das Interface und die Wandler meinst, dann ja.
    Ansonsten definiert Soundkarte aber auch die Komponente zur Wiedergabe von Audio-Dateien und das wiederum erfolgt nicht über das Mikrofon, sondern über die im Rechner verbaute Hardware. Aber das kann man nun auch als Korinthenkackerei sehen.

  • Ich geb einfach mal meinen Senf dazu:


    Klar, wenn du einfach nur Vocals aufnehmen möchtest dann reicht auch nur ein USB-Mikrofon. Ist ja immer davon abhängig was man genau erreichen will und wieviel Budget einem zur Verfügung steht.
    Boxen wären auch noch wichtig. Immerhin willst du ja sehr wahrscheinlich deine aufgenommene Stimme anschließend auch abmischen damit der Track dann auch vollständig ist.


    Ich konnte mittlerweile mehrere USB-Mics (eher in der unteren Preisregion) testen. U. a. das Samson G-Track, das Samson CO1U und das T-Bone SC400. Am meisten hat mich das G-Track überzeugt weils von den Funktionen und auch vom Klang her einfach alles hat was man brauch um was vernünftiges zu machen. Das T-Bone hatte ich selbst einmal und habs für zu Hause benutzt, bekommt man auch gute Dinge mit hin. Am schlechtesten fand ich persönlich das CO1U, aber das lag wahrscheinlich daran dass die Leute bei denen ich das gesehen habe einfach whäck waren, das bringt bestimmt auch eine gute Leistung.


    Also: Die Auswahl ist groß, du musst du sehen wieviel Geld du investieren möchtest und ob dir das dann auch ausreicht.

  • Hab auch das T-Bone 450 mal geschenkt bekommen, war damit aber überhaupt nicht zufrieden.
    Krasses rauschen, unsaubere Aufnahmen, alles nicht das wahre.


    Nutze lieber ein komisches Nonameusb Teil, was bei nem Keyboard von meinem Bruder dabei war und das Ding macht echt geilere Aufnahmen.

  • Hab auch das T-Bone 450 mal geschenkt bekommen, war damit aber überhaupt nicht zufrieden.
    Krasses rauschen, unsaubere Aufnahmen, alles nicht das wahre.


    Nutze lieber ein komisches Nonameusb Teil, was bei nem Keyboard von meinem Bruder dabei war und das Ding macht echt geilere Aufnahmen.


    Bei mir rauscht es derzeit auch, aber anfangs hatte ich keinerlei Probleme damit. Alle meine Aufnahmen sind mit dem Mic entstanden. Zwar keine sehr gute Soundqualität, jedoch ausreichend.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!