Absztrakkt & Cr7z (Waage und Fische, Frauen, Kuchen) – Text


  • "Waage und Fische", das Kollabo-Release von Absztrakkt & Cr7z, erschien am Freitag vor einer Woche. Unser Redakteur Cuttack stellte dem interessanten Duo einige Fragen – die Antworten hierauf könnt Ihr in unserem Interview nachlesen. Wir wünschen viel Spaß!




    rappers.in: Nachdem Ihr bereits in der Vergangenheit häufig gemeinsame Songs aufgenommen habt, schien der Schritt zum gemeinsamen Album nur konsequent. Nachdem gerade Absztrakkt in der Vergangenheit immer wieder Kollaboalben veröffentlichte, sei es mit Producern oder dem X-Men-Klan, wie beurteilt Ihr diese Erfahrung? Hat sich der Schaffensprozess signifikant verändert?


    [INDENT]Absztrakkt: Also für mich persönlich nicht. Ich bin an die Songs herangegangen wie immer, nur mit dem Unterschied, dass ich wusste: Ich brauch' nicht soviel Text schreiben, weil der Chris ja auch noch mit dabei ist.


    Cr7z: Für mich war es schon eine Herausforderung, bzw. bin ich daran auch wieder ein gutes Stück gewachsen. Absz ist eben auch ein Ausnahmeerscheinung, mit der auf Tracks mitzuhalten für den Durchschnitts-Rapper kaum möglich ist.[/INDENT]


    rappers.in: Insgesamt sind auf "Waage und Fische" ungewöhnliche Brigaden an Produzenten aufgefahren worden. Dabei standet Ihr jüngst zumeist für einen sehr stringenten und zielgerichteten Sound: Wie ließ sich die Arbeit mit so vielen Beats verschiedener Herkunft unter einen Hut bringen und wie seid ihr vorgegangen, um trotzdem einen musikalischen roten Faden zu kreieren?


    [INDENT]Absztrakkt: Wir haben Beats zusammen getragen und sie in einen gemeinsamen Pool gepackt. Da haben wir uns dann bedient, je nachdem, ob der Beat vom Feeling und vom Vibe her zum Album paßt. Egal, von wem er ist.[/INDENT]


    rappers.in: Auf dem Track "Isso" rappt Absztrakkt die Line: "Entscheide selbst, auf welchen Beats Absztrakkt dir am besten gefällt.". Diese Frage möchte ich gerne zurückgeben: Was ist Euer Lieblingsbeat – auf der Platte bzw. in der gesamten Rapwelt?


    [INDENT]Absztrakkt: Das kann ich nicht wirklich sagen, das hängt auch davon ab, wie ich mich fühle. Einen herausstechenden Favoriten habe ich nicht. In der gesamten Rapwelt ist es noch schwieriger für mich, da es einfach viel zu viele sehr dope Produzenten und Beats gibt.


    Cr7z: Mir persönlich würde jetzt auch kein Lieblingsbeat einfallen, weil sie einfach alle so unterschiedlich und auf ihre eigene Art und Weise dope sind. "Blut & Wasser" berührt mich sehr tief in der Seele, was sicher auch am Thema liegt, welches bisher für mich in den vielen anderen Tracks so gut wie tabu war, aber auf jeden Fall einmal ausgesprochen gehörte. Lieblingsbeats in der gesamten Rapwelt gibt es wie Sand am Meer für mich. Um ein Beispiel zu nennen: Mir gefällt der Beat von Nas' "Last real nigga alive" vom Gods Son Album weiterhin extrem gut.[/INDENT]


    rappers.in: Neben typischen 90er BoomBap-Beats der harten Oldschool-Fraktion und asiatischen Klängen finden sich nun auch vereinzelt, vor allem auf dem "Der Einzigste", elektronische Elemente in der Musik verwoben. Wie steht Ihr zur Vermischung von Genres, Crossovers und Anleihen und könntet Ihr Euch vorstellen, selbst einmal andere musikalische Fahrwasser zu betreten?


    [INDENT]Absztrakkt: Auf jeden Fall. Ich wüsste zwar jetzt nicht genau in welche Richtung, aber ich würde da von vornherein nichts ausschließen.


    Cr7z: Ich mach' das ja mit meinem Solostuff des Öfteren mal. Solange mir die musikalische Untermalung, wie z. B. die Melodie, gefällt, kann ich mir auch gut vorstellen, etwas darauf aufzunehmen. Ich bin auch privat nicht nur auf Rapmusik eingefahren.[/INDENT]



    rappers.in: Um bei diesem Thema zu bleiben: Stellt Euch vor, Ihr hättet die Möglichkeit, mit einem Musiker Eurer Wahl zu kooperieren, selbst wenn man jenen dafür aus dem Grab schaufeln müsste. Welche Wahl würdet Ihr treffen?


    [INDENT]Absztrakkt: Ganz ehrlich, so Überlegungen habe ich gar nicht. Für diesen Fall sollte es lieber nochmal so einen ähnlichen geben wie Absztrakkt, mit dem würde ich dann gerne kollaborieren.


    Cr7z: Ich neige ja zu Utopie und Träumerein, also sag ich mit Eminem.[/INDENT]


    rappers.in: Beim Konsum der Platte habe ich eine Beobachtung gemacht: Absztrakkts Part auf dem Track "Ey Sorry" scheint in seiner Art, sehr direkt über sexuelle Anleihen in einer Beziehung zu sprechen in der Tradition von Titeln wie "Goldständer" oder "Monica Bellalutschi" auf seinen vorigen LPs zu stehen. Ist dieser eine, bewusst aus dem Raster fallende Track bewusst gewählt, oder ergab es sich nun drei mal am Stück durch Zufall?


    [INDENT]Absztrakkt: Also für mich fällt der Track in keinster Weise aus dem Raster. Er fügt sich meiner Meinung nach perfekt ein in den Faden, und steht genau an richtiger Stelle.[/INDENT]


    rappers.in: Allgemein scheinen Frauen eine nicht zu verkennende Präsenz auf "Waage und Fische" zu zeigen. Ob Cr7z nun über sein Verhältnis zu seiner Mutter oder seiner Exfreundin sinniert, Absztrakkt Episoden aus seinem Liebesleben rezitiert oder alle Göttinnen geheilt werden, immer wieder wird dezent oder weniger dezent auf Vertreter des weiblichen Geschlechts verwiesen. Welche Rolle spielten Frauen beim Schaffensprozess der Platte?


    [INDENT]Absztrakkt: Frauen sind bei mir wichtig fürs Wohlbefinden. Erstens bin ich ein sehr körperlicher Mensch, soll bedeuten ich schlafe gern mit Frauen, und zweitens umgebe ich mich gerne mit ihnen, da sie oft nochmal eine andere Sichtweise auf bestimmte Dinge oder Bereiche haben, wie z. B. auf Beziehungen.


    Cr7z: Mir geht es damit genauso wie es Absz gesagt hat.[/INDENT]


    rappers.in: Welche Einflüsse Inspirationen, egal ob künstlerisch oder thematisch waren sonst noch für "Waage und Fische" relevant?


    [INDENT]Absztrakkt: Für mich im Großen und Ganzen Philosophie und Spiritualität, könnte man sagen, um es kurz und knapp zu halten.


    Cr7z: Ich habe auf diesem Album an vielen Stellen einen offeneren und direkteren Pfad gewählt, als ich es sonst mache. Ordentlich die Szene durchfegen wie ein Orkan war so meine erste Intention. Ansonsten natürlich auch wieder das Schätze-verstecken zwischen den Zeilen, die sich auch dem einen oder anderen auch erst nach Jahren offenbaren können.[/INDENT]


    rappers.in: Eigentlich könnte man meinen, dass das Kollaboalbum an sich bereits sehr dicht an "Bodhiguard", der vorigen LP von Absztrakkt und den Snowgoons, veröffentlicht wurde. Ruhe scheint dennoch nicht einzukehren, denn Cr7z Soloalbum die "Sieben Weltmeere", plus Tour, folgen auf dem Fuß. Ist dieser hohe Output Teil der Philosophie bei 58Muzik, oder unterliegt Ihr gerade einfach nur einer sehr produktiven Phase?


    [INDENT]Absztrakkt: Das "Waage & Fische" Album ist ja schon länger in Planung und ich habe parallel an "Bodhiguard" und am Kollaboalbum mit Chris gearbeitet. Wenn die Ideen und die Ressourcen da sind, dann können wir sie auch umsetzen.


    Cr7z: Ich gebe einfach nur Gas, wie immer, und wenn die Zeitfenster und Möglichkeiten da sind, dann nutze ich sie auch.[/INDENT]


    rappers.in: Warum backt Absztrakkt ausgerechnet Nusskuchen, obwohl es doch so gute andere Kuchen gibt?


    [INDENT]Absztrakkt: Diesen Kuchen esse ich einfach am liebsten, mag aber andere auch gerne, insofern keine Früchte mitverarbeitet wurden. Im Kuchen und im Gebäck mag ich Früchte nicht so gerne.


    Cr7z: Ich bin sowohl gegen Früchte als auch gegen Nüsse allergisch, aber der Nusskuchentrack bekommt mir dafür sehr gut.[/INDENT]



    [youtube]XlZW1eOJvQs[/youtube]


    Absztrakkt (Facebook)
    Cr7z (Facebook)
    58muzik (Facebook)


    "Waage & Fische" bestellen:

  • Inter Zeilen few jutie Infos. Prima, das die sich zusammengetan haben. Alles Guude & Respekt. One Love - Many art. Heart 4 art :jolly:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!