Falk: Sprechgesang und Schabernack EP

  • Sheesh alter, du bist dope. Hab's grad schon zweimal durchgehört, hätte nicht gedacht, dass ich mal so was Gutes auf r.in finde. Echt dicken Respekt. Beats sind überfresh und du kommst da super drauf, sehr coole Attitüde. Weiter machen. :thumbup:

  • Jo, habs mir jetzt auch mal angehört und finds furchtbar belanglos. Auf die guten Beats produzierst du halt absolut genau das selbe wie sehr viele andere boom bap typen auch. Klar, es klingt ganz gut aber es gibt mittlerweile zig andere mit eins zu eins der selben attitüde, dem selben textstil die man beliebig mit dir austauschen könnte und das find ich furchtbar. Ja es is schön dass ihr alle kein Geld habt, Weed raucht, keinen Peil vom Leben habt, Anti alles seid und HipHop liebt, aber seit ich mich n bisschen in dieser Rapsparte umschau gibts das einfach an jeder Ecke. Es ist absolut nichts innovatives daran, es is für mich n lauwarmer Aufguss von tausend mal da gewesen Styles und es wird konsequent weiter gefeiert. Weiß gar nich, wie lang dieser strange "alles was irgendwie mit boom bap is muss gut sein" noch so weiter gehen soll. Es is pure Stagnation und dabei leckt ihr euch im Kreis gegenseitig die Eier. Natürlich is das noch besser als austauschbarer Plastikrap auf Aggrobangerbeats - aber auch nich mehr als ne Stufe drüber.
    Das klingt jetzt irgendwie mies destruktiv aber is ja nicht mal böse gemeint oder so. Es nervt mich einfach, ich hab mir in den letzten Monaten zig EPs durchgehört, die ohne witz genau das selbe gemacht haben wie du, und jede einzelne hat positive Resonanz bekommen. Es ist ja okay wenn in der Sparte alle Rapper die gleiche scheiße labern, solange es allen Rappern Spaß macht - aber wenn militant alles weitergefeiert wird, wird es sich musikalisch in absehbarer Zeit einfach nichts weiterentwickeln und das is an so vielen stellen verschwendetes Potential. Das gilt in meinen Augen auch für dich, du hast ja eigentlich Potential, du kannst ohne frage gut rappen und auch deine Beatleute verstehen ihr Handwerk. Aber ihr nutzt es nicht aus um wenigstens zu versuchen, neue Wege zu gehen. Es bleibt immer beim Alten, immer die selbe Schiene und ich versteh nich, warum das erst so wenigen wirklich abgedroschen vorkommt.


    Versteh mich bitte nich Falsch, es is nich böse gemeint, sondern soll mehr ne Art Anregung darstellen, und ich hoff man versteht was ich hier gerade ein wenig beiläufig zusammengetippt hab. Du hast definitiv Talent, und ich finds einfach schade dass das nur genutzt wird, um Sachen aufzuwärmen, die es schon zahllose male davor gab. Da is mehr drin!

  • Schönes Grafikdesign, macht was her. Da versteht jemand sein Handwerk sehr gut. Passt auch mMn zur Musik.


    Ich bezieh mich mal auf's Video für's Musikalische, quasi als Ersteindruck:
    Schönes Instrumental, entspannt gewflowt. Textlich kann ich mich damit anfreunden, aber wie Cuttack es schon gesagt hat: für mich würde sich das auf Länge nicht tragen, schon hundert mal gehört. Bin aber gespannt wie das auf Plattenlänge wirkt und ob es spannendere Sachen gibt.


    Für deinen Style könnte deine Stimme etwas kantiger sein. Ist mir fast etwas zu belanglos. Versuch mal n Tick mehr Ausdruck in die Stimme zu bringen, mehr Emotionen. Dadurch wirkt es mir etwas zu monoton.


    Guter Ersteindruck, aber komplett überzeugend ist es noch nicht. Vielleicht geb ich die Tage mal Feedback, wenn ich in den Rest der Songs reingehört hab.

  • Jo, habs mir jetzt auch mal angehört und finds furchtbar belanglos. Auf die guten Beats produzierst du halt absolut genau das selbe wie sehr viele andere boom bap typen auch. Klar, es klingt ganz gut aber es gibt mittlerweile zig andere mit eins zu eins der selben attitüde, dem selben textstil die man beliebig mit dir austauschen könnte und das find ich furchtbar.


    Hast das ganze Tape inhaltlich ein wenig missverstanden, aber bist nicht der einzige, deswegen ist das schon okey.
    Die Platte war übrigens als Kritik an dieser "oh wir nehmen Rap voll serious und müssen das jetzt um jeden Preis verteidigen und alles hassen was nicht boom-bap is"-Attitüde.
    Deswegen auch "Sprechgesang und Schabernack", aber da das nicht offensichtlich genug ist, bleibt es nun mal mein Versäumnis. Schade, dass ich die Kritik jetzt erst gelesen hab.

  • Salve [MENTION=160263]Vogel[/MENTION],


    kurzes Statement meinerseits:


    01. Sprechgesang (prod. by Meister Lampe)


    Der Beat klingt schon mal irgendwie lässig. Anfangs habe ich den als leicht nervig empfunden, aber bereits nach dem vierten Mal hören gefällt er mir schon viel besser – Tendenz steigend. Du hast eine ziemlich coole Stimme, die passt sehr gut zu dieser Art Beat. Ebenso wie Deine Art und Weise zu betonen. Zwar könnte es stellenweise noch etwas entspannter klingen – das klingt irgendwie „angestrengt“ runtergeleiert. Dein Flow weiß mir im Großen und Ganzen auch zu gefallen. Mit gezielt gesetzten Pausen und ab und an einer Abwärtsbetonung könntest Du das Gesamtbild noch sehr auflockern. Zumindest mir selbst gefällt das immer sehr gut, aber das ist vielleicht auch persönliche Vorliebe. Empfinde so Deinen Flow zum größten Teil nur etwas „gezwungen“ – der Abschluss im zweiten Part hat mir bspw. exzellent gefallen. Ab und zu sowas mitten im Part und es ist perfekt.



    02. Reimezähler feat. Johnny Rakete (prod. by Meister Lampe)


    Der Beat ist mega. Darauf kannst Du Dich auch sooooo viel besser entfalten. Perfekter Flow. Passt hervorragend zum Beat. Die Betonungen sitzen, der Text passt. Lockeres Gesamtbild, das schön mit dem Beat harmoniert. Kurzum genialer Part.
    Ebenso wie die Hook. Gefällt mir. Die nach dem ersten Part noch eine Ecke besser als die nach dem zweiten, aber die Hook als Gesamtes ist solide. Johnny Rakete brauche ich eigentlich auch nicht mehr im Detail zu analysieren. Flow sitzt, Stimme und Betonungen passen, Text ist stark. Genialer Track – beide Parts grundsolide. Gehen ins Ohr und bleiben erstmal auf dem Player hängen.



    03. OhneMooswaslos! (prod. by Hawkone)


    Beat sehr entspannt. Mit Deinen Stimmeinsatz bringst Du hier auch noch ein schönes Feeling rüber. Harmonierst sauber mit dem Beat. Daumen hoch. Thematisch finde ich den Track eigentlich recht frisch, so auch von der Umsetzung her. Textlich gut erfasst und umgesetzt. Flow sitzt drauf, eigentlich Nichts zu meckern. Das einzige Manko (und das empfinde ich eigentlich als Lappalie) ist dieses „Ohne Moos was los“ am Ende jeder Hook. Kann verstehen, dass Du das drin haben wolltest, um den Titel einfließen zu lassen, aber das verdirbt minimal das Bild der sonst guten Hook.



    04. Experte (prod. by Meister Lampe)


    Nächstes Brett – geiler Beat. Thematisch wieder schön gepickt und vor allem in textlicher Hinsicht sauber umgesetzt. Mit der Hook nochmal Alles auf den Punkt gebracht. Passt gut ins Gesamtbild. Stark geflowt, insbesondere der zweite Par ist sowas von dick. Dickes Lob schon allein für die Betonungen. Sauber Track. Und ja, mir fällt auf, dass die Feedbacks bereits jetzt schon immer kürzer werden. Aber was soll ich machen, wenn es Nichts zu bemängeln gibt? Ich brauche ja wohl nicht jeden Track über zwanzig Zeilen loben…



    05. Hunger (prod. by Hawkone)


    Okay, der Beat ist gut. Wieder einer der Hausmarke „Gefällt mit jedem Hören besser.“ Anfangs hatte ich keinen richtigen Zugang dazu, aber auch hier nach dem fünften Hören – top! Gerade die Hook. Thematisch ist der Track okay, auch von der textlichen Umsetzung her. Sowohl flow- als auch betonungsmäßig routiniert und grundsolide, aber irgendwie finde ich keinen richtigen Draht zu dem Track. Das Beste ist (und die ist echt gut!) die Hook zum Abschluss. Rein objektiv ein guter Track, aber nicht das Highlight der EP.



    06. Durch Dick und Dünn (prod. by Hawkone)


    Beat hier wieder sehr stark. Thematisch ist der Track okay und wenn gleich gut umgesetzt, finde ich den Track in textlicher Hinsicht eher so mäßig. Da waren auf jeden Fall schon stärkere Tracks auf dem Release vertreten. Flow ist auch hier wieder routiniert. Was ich allerdings nochmal unbedingt erwähnen muss: Du hast ein Talent für Hooks. Sowohl textlich, als auch flow- und betonungstechnisch ragen die immer aus dem Track heraus. Insgesamt ist der Track gut, aber ebenfalls kein Highlight. Zum nebenbei hören perfekt, aber Nichts für den Loop.



    07. Schabernack (prod. by Meister Lampe)


    Bester Beat! Nur leider verfällst Du hier stellenweise wieder in das Rapschema aus dem Intro. Hier sind zwar mehr Pausen und FLowvarationen gesetzt, aber innerhalb der Parts habe ich manchmal das Gefühl, Du müsstest gar nicht atmen bzw. willst auf Teufel komm raus X Zeilen am Stück rappen. Textlich ist der Track okay. Alles in Allem ein guter Abschluss für die EP.



    Fazit:
    Insgesamt ist das Release durchweg gelungen. Zum Einstieg dachte ich mir „Sehr gut, aber Nichts, was auf Dauer hängen bleiben wird.“ Danach hast Du mit jedem Track das Niveau gesteigert, zumindest bis zur Mitte. Ab dem fünften Track baut das dann wieder etwas ab – mal ist es der Text, mal der Flow, die mir nicht so zu gefallen wissen. „Nichtgefallen“ ist übertrieben – die Tracks sind durchweg gut, aber es gibt es kleine Juwelen hier (zwei bis vier) und solide bis sehr gute Tracks. Das Release bleibt definitiv erstmal auf dem Player hängen – als Gesamtes. Denn bisher hat mir jeder Track besser gefallen je häufiger ich ihn gehört habe. Selbst das Outro, das mittlerweile zum neunten Mal in meinem Ohr hängt, gefällt mir immer noch mit jedem Hören besser und mittlerweile echt gut. Viele Feedbacks sind jetzt schon wieder nicht mehr zu hundert Prozent stimmig deshalb, aber Fakt ist dennoch: dickes Lob für das Release.



    Gruß,
    Mani



    #FreeKani

    Einmal editiert, zuletzt von Mani ()

  • Ich hab gar nicht mehr damit gerechnet, nach fast einem Jahr nochmal so ausführliches Feedback für die EP zu bekommen. Danke dir für die Mühe, die netten Worte und auch für die Kritik - damit kann man arbeiten!

  • Ehrlich gesagt war ich auch lange nicht mehr im Forum unterwegs und ich muss zugeben, dass ich auch nur wegen SamMylia über Dein Release gestolpert bin. Nichts desto Trotz habe ich mich mittlerweile zusehends mehr damit angefreundet. Ich stehe nach wie vor zu meinem Feedback, aber ich wollte Dir auch nochmal mitgeteilt haben, dass das Release für mich eins von der Sorte ist, das mit jedem Hören besser wird.


    Auch wenn mich solche Feedbacks meist mehrere Stunden kosten (nicht immer am Stück) nehme ich mir die Zeit generell gern. Ich mache es nur nicht mehr so oft wie früher. Schön, dass es Dir gefallen und hoffentlich auch ein wenig geholfen hat.



    Gruß,
    Mani



    #FreeKani

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!