VBT-Turniersystem-Vorschläge [Sammelthread]

  • Außerdem wird es für die kleinen immer schwieriger so, wenn du kein Kamerateam hinter dir hast wirst du gegen einen Scotch z.B. bei jedem Juror schon einen Punkt verlieren, nur weil du nicht die Möglichkeiten hast.


    Man soll ja auch gucken, dass man das Gesamtpaket aus Audio und Video irgendwie bewertet. So bringt dir vll. das beste Video oder aber auch die beste Audio nichts, nur weil der andere Teil etwas abfällt.


    Es hat außerdem all die Jahre ganz gut geklappt mit dem System außer den Fanboys die in der Jury sitzen, aber diese versucht man rauszufiltern. Zudem kann man nie garantieren, dass es eine vollkommen subjektive Meinung ist, da jeder Juror das immernoch freiwillig macht und man wenn es wirklich eng ist dann doch eher den bevorzugt, der einem einfach besser gefällt.


    Heult einfach nicht am Jurysytem und desweiteren rum und lasst die Leute ihre Arbeit machen oder reißt euch selbst den Arsch auf, den Juror ist ein verdammt beschissener Job.

  • Zitat

    Original von Erbsöö
    Außerdem wird es für die kleinen immer schwieriger so, wenn du kein Kamerateam hinter dir hast wirst du gegen einen Scotch z.B. bei jedem Juror schon einen Punkt verlieren, nur weil du nicht die Möglichkeiten hast.


    Ich persönlich würde ein qualitativ schlechtes Video mit einer guten Idee höher bewerten, als ein hochwertiges langweiliges. Aber im Prinzip hast du recht :)

  • Ich finde es sehr unterhaltsam wie oft das "Argument" kommt: "hat früher auch funktioniert". Nur weil etwas lang Bestand hatte ist es nicht automatisch das Beste. Und so langsam langweilt es micht wiederholen zu müssen, dass hier keiner rumgeheult hat. Es sind Vorschläge, über die man diskutieren kann und so Up will kann er sie umsetzten.
    Wo der organisatorische Mehraufwand liegt ist für mich nicht nachvollziehbar. Es werden doch nur die Bewertungseinheiten neu festgelegt. Wie als würde in der Bundesliga ein Sieg nicht mehr 3 sondern nur noch 2 Punkte zählen (!es ist ein Beispiel darauf jetzt rumzureiten wäre kindisch!).
    Wenn jetzt auch noch gesagt wird man müsse nur die "schwarzen Schafe" rausfiltern und alles ist gut, beschleicht mich die Vermutung, dass ihr nur dagegen seid weil es Veränderung bedeutet und ihr anscheind nicht erkennt, dass Rappers.in und VBT sich geändert haben (Wie spliff im Interview sagte: "es ist nicht mehr so Undergrund wir früher").
    Am genialsten war aber das Argument, dass diejenigen mit Geld und einem umfassenden Kammerateam dadurch Vorteile hätte. Frage: Was ist der Unterschied zu jetzt? Momentan soll -laut Richtwert- das Video zu 1/3 eingehen. Laut dem Vorschlag von Deco auch. Wer hat denn letztes Jahr mit schlechten Video weit kommen können?
    Im gegensatz zu euch kann ich eure Argumente absolut nicht nachvollziehen und sie erscheinen mir eher Alibihaft als logisch.

    "Deine Seele gehört jenem der am meisten bietet/
    Ich krieg lieber weiter Prügel als mich schweigend einzufügen/
    Was nützt die Ablehnung ihrer, wenn deine eigenen Lügen/
    Die einzig plausible Alternative sein solln?/
    Dass du der Feind meines Feindes bist, macht dich nicht zu meinem Freund/
    Wir sind nicht ein Volk mein Freund/"

  • Zitat

    Original von Up
    Es wird definitiv einige Änderungen in diesem Jahr beim VBT geben, ich habe da schon einige Pläne, die alle Phasen des Turniers betreffen. Nur eine wirklich gute Lösung für die Jury hab ich noch nicht gefunden, hier wird jedoch auf jeden Fall eine Reduzierung der Anzahl der Juroren zu den Playoffs stattfinden und auch der Uservote höher gewichtet.


    Up möchte doch auch Änderungen und bis auf mein 3 Punkte System und dem bisherigen 1 Punkt System hat noch keiner eine vernünftige Lösung präsentiert.
    Wie gesagt, meiner Meinung nach sollte das Video nur 1/4 ausmachen und/oder die Juroren sollen hauptsächlich auf das Videokonzept/Schnitt usw. achten. Es sei denn hier taucht einer mit einem 240p Video auf, dann kann man dem mit dem 4K Video gerne den Punkt geben :D
    Also überlegt euch ein besseres System oder macht Verbesserungsvorschläge an einem der beiden Systeme hier.
    Das letzte Wort hat sowieso Up!

  • Schön, dass du ein Beispiel genommen hast, dass du überhaupt nicht nachgeguckt hast anscheinend, denn genau das ist in der Bundesliga passiert, früher gab ein Sieg 2 Punkte und in den 70er/80ern, bin mir gerade nicht sicher wann es war, wurde es umgestellt. Aber was war das Resultat ? Die Bundesliga wurde in meinen Augen langweiliger, wenn jemand mit der gleichen Punktzahl unentschieden gespielt hat und du hast verloren war der Vorsprung gleich viel größer, der Abstiegskampf ist nicht mehr so dramatisch früher finde ich, zudem die Liga zumeist shcon viel früher entschieden.


    Oftmals ist das alte System nunmal das bessere und man muss zu dem Punktesystem sagen, so gut hat es auch nicht funktioniert beim JBB oder beim VCB.


    Zu dem Argument mit dem Kamerateam, ich rechne es dir einmal vor.


    Nach jetzigem Stand tritt A gegen B an. A ist total unbekannt, hat kackvideos und ne geile Audio. B hat ihn total unterschätzt und nen schlechte Audio, dafür ein geiles Video. So sollte in normalem Falle A den Punkt bekommen.


    Nach Decos Variante, A wieder gegen B. A wieder total unbekannt mit kackvideo und geiler Audio. B hat ihn wieder unterschätzt und hat ne schlechte Audio, der Juror hat allerdings einen etwa Gleichstand ausgemacht bei der Audio 1:1 nach Audio (WEIL er 2 Punkte geben muss) und das Video geht an B. Damit hätte B 2:1 gewonnen bei diesem Juror. Blöd gelaufen für A, da er eig der bessere war aber das Gesamptpaket einfach nicht so gestimmt hat.



    Nun zu der Sache wer mit schlechten Videos weit kam, coru kam zum Beispiel mit schlechten Videos sehr weit, da er eine geniale Audio immer wieder abgeliefert hat. Klar, das hat ab einem Gewissen Stand auch nicht mehr gereicht, aber nach dem vorgeschlagenen Votingsystem hätte er es eigentlich nicht in VR 3 schaffen dürfen.

  • Zitat

    Original von Erbsöö
    Nach Decos Variante, A wieder gegen B. A wieder total unbekannt mit kackvideo und geiler Audio. B hat ihn wieder unterschätzt und hat ne schlechte Audio, der Juror hat allerdings einen etwa Gleichstand ausgemacht bei der Audio 1:1 nach Audio (WEIL er 2 Punkte geben muss) und das Video geht an B. Damit hätte B 2:1 gewonnen bei diesem Juror. Blöd gelaufen für A, da er eig der bessere war aber das Gesamptpaket einfach nicht so gestimmt hat.


    Zitat

    Original von Lassic Fannentain
    Laut dem Vorschlag von Deco auch.


    1. Deso, nicht Deco ;)
    2. habe ich geschrieben


    Zitat

    Original von Deso Deaxter
    Beim Video muss man einem mind. einen Punkt geben, bei unentschieden gibt man halt ein 1:1.
    Bei der Audio muss man einem mind. zwei Punkte geben, dem anderen kann man je nachdem wie knapp es war 0 bis 2 Punkte geben.


    Daher würde er bei einem knappen Audio Sieg für A ein 2:1 in der Audio für A geben.
    Mit Video ist das dann ein 2:2.
    Wenn B aber wirklich eine schlechtere Audio hat, dann müsste man hier 2:0 für die Audio an A geben und somit würde A 2:1 gewinnen.

  • Aber du weißt doch auch wie das hier in der Jury ist, die finden dann Wege und Möglichkeiten ihrem Liebling ein begründetes 3:0 statt einem fairen 2:1 für den Gegner zu geben und wenn der Hauptteil 2:1 verteil müssten 3 Leute für den No-Name abstimmen um ein begründetes 3:0 wettzumachen, momentan gleich ein fair bewertender Juror zumeist einen unfair bewertenden Juror aus.


    Sind halt alles Sachen wo man auf Kleinigkeiten achten muss.

  • Das ist aber kein Problem vom Bewertungssystem.
    Das Problem das du ansprichst, kann man nur lösen, indem jemand die Bewertungen überprüft und man solche Fanboy Wertungen nachträglich als ungültig erklärt (ein 3:0 fällt auf, wenn alle anderen 1:2 oder 3:3 oder so gevotet haben).
    Das kann entweder eine kleine "Oberjury" machen, die aus den besten Juroren besteht.
    Oder man macht Jurorengruppen, in der jeweils ein guter Juror ist, der die anderen Juroren in der Gruppe überprüft.
    Oder man führt eine Meldesystem ein, wenn genug Leute eine Bewertung gemeldet haben, wird diese von der "Oberjury" überprüft und ggf. als ungültig erklärt und der betroffene Juror verwarnt.

  • Zitat

    Original von Deso Deaxter
    Das ist aber kein Problem vom Bewertungssystem.
    Das Problem das du ansprichst, kann man nur lösen, indem jemand die Bewertungen überprüft und man solche Fanboy Wertungen nachträglich als ungültig erklärt (ein 3:0 fällt auf, wenn alle anderen 1:2 oder 3:3 oder so gevotet haben).
    Das kann entweder eine kleine "Oberjury" machen, die aus den besten Juroren besteht.
    Oder man macht Jurorengruppen, in der jeweils ein guter Juror ist, der die anderen Juroren in der Gruppe überprüft.
    Oder man führt eine Meldesystem ein, wenn genug Leute eine Bewertung gemeldet haben, wird diese von der "Oberjury" überprüft und ggf. als ungültig erklärt und der betroffene Juror verwarnt.



    Aber merkst du gerade selber was man sich eine Arbeit noch mit dem System jetzt machen müsste ? Man kann es für das nächste Jahr vll ausprobieren, aber für dieses VBT wird es dann wohl zu kurzfristig sein, da man ja auch nicht mitten im Turnier das Jurysystem ändern kann, da es eine Benachteiligung der bereits Rausgeflogenen Teilnehmer wäre.

  • Wie wär's mit 3 Punkten die der Juror vergeben kann, zweimal HR vs RR wie gewohnt & der dritte Punkt geht dann an die Gesamtleistung. Wenn einer z.B x eine extrem geile Runde bringt und eine scheiß Runde und der Gegner y zwei starke Runden bringt wäre es im Normalfall 1:1 & jetzt kommt der dritte Vote. So müsste man hier den dritten Vote für y geben da er zweimal stark war, während der Gegner nur eine starke Runde hatte.

  • Zitat

    Original von MC 3PO
    Lieber ne kleine qualifizierte Jury als eine, bei der jeder Kacklappen mitmachen darf.


    Dummerweise braucht man innerhalb der Vorrunden genau diese Kacklappen. ~800 Battles können auch die größten Profis nicht zu zehnt bearbeiten.

  • Zitat

    Original von FrancoPhobia


    Dummerweise braucht man innerhalb der Vorrunden genau diese Kacklappen. ~800 Battles können auch die größten Profis nicht zu zehnt bearbeiten.


    Dann soll man auch das Turnier verkleinern. Ne zeitaufwändige Vorauswahl und dann nen kleinen Turnierstamm mit max. 128 oder 256 Teilnehmern. Die Vorrunden guckt sich eh keiner an, bis auf die heruntergeleierten Standardsachen der Favoriten.

    Jetzt fassen wir uns mal alle gegenseitig an die eigenen Nasen!

  • Zitat

    Original von MC 3PO


    Dann soll man auch das Turnier verkleinern. Ne zeitaufwändige Vorauswahl und dann nen kleinen Turnierstamm mit max. 128 oder 256 Teilnehmern. Die Vorrunden guckt sich eh keiner an, bis auf die heruntergeleierten Standardsachen der Favoriten.


    Up hat schon oft genug gemeint, dass das nie passieren wird.

  • Kann mir mal jemand erklären, wann die Info mit dem Doppel-Ko-System veröffentlicht wurde und mir diese evtl erläutern?
    Ich war mal wieder gesperrt und hab nichts mitbekommen :kaputt:

  • Zitat

    Original von MC 3PO


    Dann soll man auch das Turnier verkleinern. Ne zeitaufwändige Vorauswahl und dann nen kleinen Turnierstamm mit max. 128 oder 256 Teilnehmern. Die Vorrunden guckt sich eh keiner an, bis auf die heruntergeleierten Standardsachen der Favoriten.


    Jo, damit Newcomer, die durch das VBT eine Plattform finden sollen, auch wirklich garkeine Chancen mehr haben ! PropzZ :thumbup:

  • Zitat

    Original von MS191990


    Up hat schon oft genug gemeint, dass das nie passieren wird.


    Na Klasse :thumbup:


    Leider glaub ich, dass viele Spasten-Jurymitglieder schon ne feuchte Hose kriegen, wenn sie einen 4Tune bewerten dürfen in ner frühen Runde. Da kann der unbekannte Gegner dann noch so gut sein, am Ende hat er trotzdem keinen Bonus.


    Deshalb bin ich auch entschieden für ne Setzliste für die Favoriten, wie beim Tennis. Dann hätten die Bekannten im Grunde Freilose und am Ende gibt es kaum neue Gesichter.


    Hat mich schon angekotzt, die VBT Splash-Teilnehmer zu sehen. Tune, Beckmann und John, dazu zwei Weiber, die nur wegen der Quote reingekommen sind. Hallo?


    E: FrancoPhobia


    Dann wäre ich aber lieber für ne qualifizierte Vorauswahl ohne Voreingenommenheit. Da würden sicher ein paar gute Newcomer reinkommen. Leute wie BreitMC sind mir egal.

    Jetzt fassen wir uns mal alle gegenseitig an die eigenen Nasen!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!