Luzides träumen

  • Zitat

    Original von SympathicDrug
    Des ist extrem kompliziert und verbunden mit so einem spirituellen Mist der mich nicht interessiert.
    Trotzdem danke für deine Mühe, dass du mir einen Einblick in dieses Thema gewährt hast.


    Du bist Milo! Der einzige Mensch ohne Iphone! xD


    Das ist doch kein "spiritueller Mist" sondern einfach nur ein psychogisches Phänomen...
    Schließlich ist es nicht so, dass du während des Schlafens etwas außerhalb deiner Träume bewirken kannst...
    Wenn man ein Deja-Vu hat, ist das ja auch kein "spiritueller Mist".

  • Zitat

    Original von SympathicDrug
    "Dejá-vú's" entstehen durch Lücken im Kurzzeitgedächtnis.


    Das ist nicht ganz wahr... Sie entstehen durch die direkte Aufnahme der Erinnerung im Langzeitgedächtnis, statt im Kurzzeitgedächtnis...
    Edit: Und deine Akzente sind falsch. Es heißt eigentlich Déjà-Vu...



    Deshalb bringe ich das schließlich als Beispiel an.


    Persönlich waren meine Wachträume leider relativ "unscharf", wobei das bei all meinen Träumen war und ich mich eventuell nur nicht mehr so recht dran erinnern kann, da ich mit dem Gedächtnis ohnehin Probleme habe.


    Meistens hab' ich auch nicht so viel in meinen Träumen verändert, sondern mich eher durch verschiedene Träume "durchgezappt", bis ich einen, mich zufriedenstellenden, Traum gefunden hatte.


    Und wenn ich in den Traum selbst eingeschehen habe, wollte ich grundsätzlich so hoch und weit Springen können, als flöge ich, der Rest kam halt auf den Traum an.


    Mir fiel es aber immer schwer, mir bestimmte Sachen vorzustellen, meistens konnte ich nur eine andere Situation erstellen, aber nicht direkt die Einzelheiten bewusst bestimmen...

  • vor 2 Wochen zum ersten Mal hinbekommen :)
    Jedoch ohne es vorher zu wollen (hatte vor einem Jahr die Hoffnung fürs erste aufgegeben).


    Ich war zuerst gleich total überrascht und hoffte: "Bitte wach nicht auf!"


    Zum glück konnte gut 1-2 Minuten im Traum bleiben :)
    Ich floooooooog - keine Ahnung über welche Stadt.


    Als ich 'aufwachte' schrieb ich mir gleich in meinem Handy eine Notiz, damit ich am nächsten Morgen nicht vergesse, dass ich einen luziden Traum hatte.




    Als ich am nächsten Tag am Abend bei den Notizen schaute: NIX DA.


    Traum im Traum - INCEPTION BABY :D

  • ich habs letzte woche auch unfreiwillig beim mittagsschlaf gehabt. hab plötzlich einfach gecheckt dass ich träume und hab mich an son paar tipps dafür erinnert.
    hab dann erstmal ne geile olle gebanged und bin anschließend zu irgendwem hingegangen und hab ihn gefragt ob er mal was auf nen zettel schreiben kann und mir geben. in irgendnem thread stand mal dass man so vielleicht was aus seinem unterbewusstsein erfahren kann.
    ich hab dann den zettel genommen, konnte aber nicht lesen was draufsteht weil ich direkt unter zuckungen aufgewacht bin - war wahrscheinlich zu viel für mein hirn :D

  • haha genial, in dem Forum gibts sogar Klarträumer ;)
    kann man sich nur wohlfühlen :D


    zu der Sache mit den Déjà-Vu's.. soweit ich weiß gibts da doch noch garkeine hundertprozentige wissenschaftliche Erklärung für, oder irr ich mich da?

  • Zitat

    Original von SympathicDrug
    Gibt es auch nicht, habe bloße irgendetwas dazu geschrieben - weil ich mit diesen spirituellen Mist nichts anfangen kann.


    Klarträumen hat nichts mit "spirituellem Mist" zutun. Wenn man keine Ahnung hat..

  • Mal eine Frage eingeworfen: wozu sollte man luizid träumen können/wollen?
    Was macht das für einen Unterschied zum normalen Traum?


    Ich habe schon viel darüber gehört, aber verstehe nicht weshalb man es sich überhaupt aneignen sollte. Was macht es für einen Sinn?

  • Zitat

    Original von kopfrauch
    Mal eine Frage eingeworfen: wozu sollte man luizid träumen können/wollen?
    Was macht das für einen Unterschied zum normalen Traum?


    Ich habe schon viel darüber gehört, aber verstehe nicht weshalb man es sich überhaupt aneignen sollte. Was macht es für einen Sinn?


    Neben dem Spaß und der Erfahrung hat das ganze auch interessante psychologische Aspekte.
    [YOUTUBE]n8Hgby4uKfI[/YOUTUBE]
    Das erlernen ist zwar am Anfang etwas lästig, lohnt sich aber auf alle Fälle, da das Gefühl einfach unvergleichlich ist.
    Wer damit anfangen will, kann sich ,,Schöpferisch Träumen" von Paul Tholey besorgen, da steht das wichtigste drin.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!