VBT2013 FINALE: SpliffTastiC vs. ME-L Techrap

  • Zitat

    Original von Exodus_Famerap
    Spliff rapt 1,5 Parts über Weekend und Melanie und das soll gut sein? ich lach mich ab


    So in etwa. Die Aussage ist ja recht gut verpackt, aber trifft Mel eben auch nur halb da er in den letzten Runden das Mel Image garnicht wirklich durchgezogen hat.
    Die Fronts von Mel sind zwei deutlich mehr, aber auch nicht die stärksten.


    Naja, bin gespannt was die aus den RRs machen.

  • Die letzten Seiten durchgelesen und festgestellt, dass ich mich wohl fremdschämend schlafen legen muss.


    Du hast - wie so oft - unrecht und bist mir peinlich. Ich schäme mich diesen Müll gelesen zu haben und noch mehr, dir geschmacksbehinderten Untermensch zu antworten. Ich habe Recht, du Unrecht, ciao. Aus.


  • Erstmal... pfff, Frank Hemd, in ner Diskussion über Finalniveau. Wirf doch noch Philipp Qu oder Captn' Kiste rein. Er ist geflogen weil er nen Strand abfotografiert hat und nen Battletext über niemanden geschrieben hat. Da gibt es kein angeblich. Soll er doch ein Mixtape machen wenns nur um "flavour" (flav?) geht. Das ist ein Battleturnier und nicht das "welche Runden klingen für mich gut?"-Turnier. Wenn du Leute nach nen Maßstab messen willst, dann doch bitte nicht nach deinem erfundenen Wort für "cool, aber ich habe nicht die Artikulationsfähigkeit zu sagen warum".


    Du sagst die Rapper haben sich an die Bewertungsschemata "angepasst" und sind deshalb nicht mehr so cool. Dann sagst du das dir zuviele Leute aussortiert werden die nicht mehr in die "neuen" Kriterien passen. Und das ist leider Blödsinn. Unser aller Lieblingsturnierjahr 2011 hat das Halbfinale auch aus eben den massentauglichsten und produktionstechnisch weitesten Rappern bestanden, die alle angeblich neuen Kriterien locker erfüllt haben. Wenn sie den "flavour" also mal hatten, in welchem Jahr? Was soll sich geändert haben?

  • e: Vorletzter durchdachter Post für dieses VBT, genießt.


    Ja Kinners, was wollt ihr denn. Hier "hatet" ja niemand penetrant, seitenweise und mit missionarischem Hintergrund. Viel eher besteht der Thread doch aus 'ner Menge an kurzen Meinungsäußerungen, die das Battle halt einfach nicht feiern können, was zu 'nem Großteil wohl auch daran liegt, dass das Turnier keinen wirklichen Spannungsbogen hatte, der vielen Ausstiege wegen. Ein unglücklicher Verlauf, der nicht gipfelt, sondern mündet - und zwar in einem Battle, das 'n richtig krasses 32tel oder ein gutes 16tel geworden wäre, aber dem es an Final-Vibe mangelt.


    Liegt zum Teil an den jeweiligen Beatpicks. Geht nix so wirklich nach vorne. Das ME-L-Intro und die MoooNhook vielleicht, aber die's halt eher so mäßig. MoooN schwankt ja generell so zwischen Genie und Unsinn. Stimmlich sind beide dann auch naturgemäß eher dünn, das ist dann alles gut gerappt, aber transportiert nichts außer "Ich hab jetzt langsam sowieso keinen Bock mehr und gegen dich gibt's eh nix zu sagen - außer das Offensichtliche" (Spliff, und recht hat er) beziehungsweise "Ich habe lustige Lines und brauchte einen Beat, der der Runde nichts hinzufügt, damit die zur Geltung kommen" (ME-L, und "lustig" kommt dann halt drauf an).


    Mels Video ist halt einfach mal nix Besonderes. Er flimmert über Bildschirme, dann isser mit 'n paar Leuten im Club. Bleibt nicht viel hängen. Spliff so eine nette EstAtainment-Schlummerstory, viel Greenscreen, zum Schluss 'n paar alte Videos recycelt, zwischendrin mal ein bisschen Domino mit Duzoe und generell alles 'n bisschen grau in grau. Me-Ls Viertel-Fernsehvideo wohl aufgreifen wollen. Das Spannendste daran ist wohl, zu gucken, was Spliff wo draufgeschrieben hat. Bisschen besser als Mel, aber auch das geht interessanter.


    Me-L textlich unterirdisch, weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Introsequenz erstmal mit "du bist gut, ich bin wack, das ganze VBT sowieso" gefüllt.


    ICH BEGINNE DOCH KEIN VBT-FINALE, INDEM ICH SAGE, WIE SCHEISSE ICH BIN.


    Hier hat er schon verloren. Dann 'n Seitenhieb gegen BlaDesa, der halt mal eben in diesem Turnier auf jeder Ebene besser abgeliefert hat als Mel in seiner gesamten "Rapkarriere". "Rap wieder wie früher"-Lines im "du stagnierst"-Kontext. Fett. Irgendwas mit Djin und Fastfood. Dann kommt er statt mit Skills mit Duden zum Battle und quatscht was von "Wacknesskompensator", ein Wort, das er angeblich im Duden gefunden haben will. Das ist einfach behindert und spielt sicher auf Maschinen an. Dann bitet er Mavgic schlecht und erzählt was von Miete bei Mutti, obwohl Spliff während des Turniers umgezogen ist. Dann Realtalkunfug. Noch eine Line gegen BlaDesa, indem er ihm und Spliff vorwirft, kreativ zu sein. Ganz passable Max-Herre-und-die-Beutelratte-Line. Nur darfste dann nicht so aussehen wie Mel, wenn du dir keinen krassen Konter fangen willst.


    Das Fazit gibt er selbst: "Bis ins Finale, du Spast - mit Comedy. Wir haben alle herzlich gar nicht gelacht."


    Spliff halt mit allen Lines, die man so gegen Mel kennt, flächendeckend auch recht gut verpackt, diese Weekend-Manie anzusprechen reicht eigentlich. Duzoe dann mit einer Hook, dies nicht gebraucht hätte, akustisch ganz cool kommt, aber wieder einmal die Frage aufwirft, was mit seinem Aufmerksamkeitsdrang eigentlich verkehrt ist. Bisschen EstA- und JanniX-Dissen, kann man machen, macht er halt nur echt jede verdammte Runde. Zum Schluss bladesat Spliff so'n bisschen auf seine Art und Weise, "das einzig Markante an dir", "fleischgewordene Kreisbewegung", "und wenn er dann im Wahn des Standards in die Cam rappt, kann man sehen: Techrap ist das wacke schwarze Loch der Kreativität".


    Das Einzige, was schade ist: Irgendwie bleibt Spliff trotzdem nur der Typ, bei dem man sich fragt, was so geht. Spliff ist nicht wack, aber wenn er Pech hat, wird auch aus ihm nicht mehr als "der Typ aus der Lance-Hook".


    Mel an seinem Limit, Spliff über seinem Zenit/nur mit halber Kraft. Vorteil Spliff, props an Mel für die Steigerung seit 2011, viel Erfolg an Spliff für kommende Releases.


    /thread

  • Zitat

    Original von Kolu
    Wer ließt sich das durch


    Ist mir völlig egal. Ich verwende lieber einmal 'ne gute Viertelstunde auf 'ne Wall of Text, als stundenlang beschäftigungslos durch VBT-Threads zu gondeln, um schnell mit 'nem Einzeiler zur Stelle zu sein, wenn Not am Mann ist.

  • Zitat

    Original von Redewendehammer


    Dann kommt er statt mit Skills mit Duden zum Battle und quatscht was von "Wacknesskompensator", ein Wort, das er angeblich im Duden gefunden haben will. Das ist einfach behindert und spielt sicher auf Maschinen an.


    Ein Kompensator (Pro-Tipp: Im Duden lassen sich auch nur Teile von Bindewörtern einzeln nachschlagen) ist ein Wort das existiert. Wackness auch. Ein Kompensierer nicht. Line erklärt.
    /thread


    Zitat

    Original von Redewendehammer
    Das Einzige, was schade ist: Irgendwie bleibt Spliff trotzdem nur der Typ, bei dem man sich fragt, was so geht. Spliff ist nicht wack, aber wenn er Pech hat, wird auch aus ihm nicht mehr als "der Typ aus der Lance-Hook".


    Du bist der Grund warum wir keine schönen Sachen haben können.

  • Zitat

    Original von Redewendehammer
    [...]
    /thread



    Es kommt mir halt so vor, als ob das Finale schon vorbei ist und das hier nur.. irgendwas ist. Vor allem Duzoe geht mir auf den Geist mit seinem "ich scheiß aufs VBT, ich finde euch alle scheiße, lasse aber keine Gelegenheit aus, euch meinen Popo ins Gesicht zu drücken". Spliff ist, wie immer, solide, aber geflasht bin ich nicht von der Runde, auch weil ich nicht erwarte, dass Mel da jetzt unglaublich stark gegen kontern wird.

  • Zitat

    Original von Redewendehammer
    Das Einzige, was schade ist: Irgendwie bleibt Spliff trotzdem nur der Typ, bei dem man sich fragt, was so geht. Spliff ist nicht wack, aber wenn er Pech hat, wird auch aus ihm nicht mehr als "der Typ aus der Lance-Hook".


    Liegt aber eher daran, das die meisten Fans dieser Plattform behindert sind.

  • Naja ich sags mal so, die RBA hatte halt auch ihren Zenit und der ist schon vor 5 Jahren überschritten gewesen. So ist halt der Lauf der Dinge...


    Eigentlich begann der ganze Abwärtstrend vor 1 1/2 Jahren mit der ersten Splash-Edition. Wenn man ein Turnier macht, wo (fast) nur Leute teilnehmen, die vorher schon mal bis ins Halbfinale gekommen sind, dann ist doch wohl klar, dass das schwer zu toppen ist. Das wurde aber auch schon ca. 100 Mal gesagt.


    Ich persönlich find beide Runden ganz gut und die Konter dürften eigentlich bei beiden ziemlich krass werden. Bin nicht wirklich enttäuscht, war ich aber auch ehrlich gesagt noch nie von einer VBT-Runde.


    Im Bezug auf das ganze Turnier hat mein Vorredner halb Recht und halb Unrecht. Das Ding ist, letztes Jahr hatten wir nen richtig krassen Spannungsbogen, und nach dem Achtel dachte man eh dass Steasy und Pimf das unter sich ausmachen (was auf Deutsch heißt, dass Steasy gewinnt), obwohl man gedacht hätte dass die niemals so weit kommen (bzw dass Steasy ggn Spliff fliegt). Dann fliegen sie wiedeurm beide gegen den Blumenkohl und der gewinnt auf einmal das Turnier. Vom Spannungsbogen finde ich das eigentlich gar nicht mal so schlecht, auf dem Papier. Trotzdem gab´s Hate ohne Ende für das Finale.


    Dieses Jahr haben halt alle mit Spliff gegen Duzoe gerechnet, und weder Shliiwa, Geot oder Bladesa für Spliff bzw. Diverse für Duzoe waren tatsächlich jetzt richtige Gegner. Der Punkt war auch, dass sich kaum einer die Runden gegeben hat, obwohl das Teilnehmerfeld dieses Jahr nicht schlechter war als im Vorjahr. Der Punkt ist einfach, dass die Leute, die einen Hype generieren, ihn ausbauen und festigen. Dass man dann von einem Highlight ins nächste geht.
    Dieses Jahr war es eher so, dass man nach jeder Hinrunde, sei es von Shliiwa, Geot oder Diverse gesagt hat "joa ganz nett aber reicht nicht". Durchaus wahrheitsgemäß, aber halt vorraussehbar und nicht spannend, wie du schon sagst. Das VBT 2012 zeigt aber, dass auch nen Spannungsbogen nicht vor Hate schützt.
    Ding mit der Aufmerksamkeit ist halt auch, dass die Leute jetzt halt Fans von XY ist, der 2011 oder 2012 mitgemacht hat und jetzt nicht mehr, deshalb verfolgen sie es jetzt nicht mehr. Das zieht natürlich Aufmerksamkeit weg vom gesamten Turnier, weil die Leute eben doch an den Künstlern interessiert zu sein scheinen und nicht nur am Battleding (wobei ich mal behaupte, dass die Meisten am liebsten ihren Künstler battlen sehen würden).



    Trotzdem wird die ganze Geschichte hier weiter an Boden verlieren. Die Diskussion gibt es schon in 1000000 Threads, aber die Frage ist halt, ob das VBT den guten Ruf irgendwann verliert, wenn im Finale eines Tages dann sonst wer steht und sich das keine 10.000 Leute mehr geben.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!