Klassenbucheinträge

  • Zitat

    Original von Shanks


    Kaizor =/ , wie kannst du nicht mal in der lage sein richtig zu lesen?
    Wenn du beim Basketball anzutäuschen als Provokation ansiehst, ok.
    Und der behinderte hat ihn mit inem Jonglierkegel angegriffen, hättest du dich einfach schlagen lassen?


    Da steht doch das der Typ immer chillig war und halt nur aggro drauf war an dem Tag weil sie ihm beim Vorlesen verarscht haben, da ADHS Leute sich grundsätzlich immer als die tollsten und besten ansehen (was an der Krankheit liegt), sind die bei sowas sofort auf 180..


    Und jemanden mit ADS als 'Behinderter' anzusehen, wasdalos Shanks. Leute mit ADS sind wie Gangsta inner Hood, wenn du denen nicht krumm kommst sind das die liebsten nettesten Menschen der Welt.

  • Zitat

    Original von Kaizor


    Da steht doch das der Typ immer chillig war und halt nur aggro drauf war an dem Tag weil sie ihm beim Vorlesen verarscht haben, da ADHS Leute sich grundsätzlich immer als die tollsten und besten ansehen (was an der Krankheit liegt), sind die bei sowas sofort auf 180..


    Und jemanden mit ADS als 'Behinderter' anzusehen, wasdalos Shanks. Leute mit ADS sind wie Gangsta inner Hood, wenn du denen nicht krumm kommst sind das die liebsten nettesten Menschen der Welt.


    Ich glaub, du hast da was falsch verstanden. Er war immer chillig drauf, aber eben shr leicht reizbar, wie er an dem Beispiel mit dem Lesen deutlich gemacht hat.

  • In der 10. war meine Klasse mal mit Kioskdienst dran, und die Gruppe mit dem Klassenclown sollte belegte Brötchen für die Lehrer machen.
    Der kam dannauf die lustige Idee auf die Brötchen zu spucken und seinen Schwanz drauf zu legen, und was weiß ich noch.
    Ja, das kam dann erst später heraus und die haben alle Klassenkonferenzen bekommen, so Einträge gabs bei uns eigentlich kaum.


    e. Kaizor ich habe nur das wiederholt was RcZ geschrieben hat, wenn er es als Behinderung darstellt, gilt die Person wohl als behinderter, oder nicht?

  • Zitat

    Original von Kaizor


    Wenn man Leute mit ADS verarscht und provoziert das die austicken und denn dann mit nem Jonglierkegel blutig schlägt wenn er mal austickt ist das ziemlich uncool und hat mit helfen nix zutun.


    Den Ball antäuschen ist für dich verarschen?
    Und eh wenn man attackiert wird, ist es doch normal, dass man sich wehrt. Das ist ne völlig menschliche Reaktion...


    Problem ist für mich eher die Schule, die ihn immer wieder in so eine Situation werfen... Privat unterricht wäre vielleicht klüger.

  • Während an meiner Schule ein Schüleraustausch mit Franzosen stattgefunden hat, hat ein Kollege von mir eine Frankreich-Flagge angezündet und danach zertretten. Dabei wurde er von der strengsten Lehrerin auf der Schule beobachtet^^ Hat n Brief nach hause bekommen und durfte einen 2 stündigen Vortrag über die Deutsch-Französische Beziehung halten :D

  • Zitat

    Original von Shanks
    In der 10. war meine Klasse mal mit Kioskdienst dran, und die Gruppe mit dem Klassenclown sollte belegte Brötchen für die Lehrer machen.
    Der kam dannauf die lustige Idee auf die Brötchen zu spucken und seinen Schwanz drauf zu legen, und was weiß ich noch.
    Ja, das kam dann erst später heraus und die haben alle Klassenkonferenzen bekommen, so Einträge gabs bei uns eigentlich kaum.


    In der 10ten Klasse..unglaublich.

  • Hatte mal zu den Zeiten mit SchüelerVZ bei meinen Hobbies angegeben Amok zu laufen. Eine Pussy aus der Klasse hat voll die Panik geschoben & mich angeschrieben, mach das weg oder ich hol' die Bullen. Ich dachte die trollt und deswegen hab ich zurückgeschrieben komm morgen nicht zur Schule. Da hatten wir in der 4ten Sport. Da sind mehrere Cops in die Halle gestürmt & ich hab' nen Direktoratsverweis bekommen + Strafanzeige. Hatte aber keinerlei Waffen und mehrere Freunde haben denen versucht zu erklären, dass das nur ein Troll war. Aber naja. ACAB! :thumbup:


    e: war so 7.te Klasse :D

  • Einen Kegel wegnehmen und solang ins Gesicht schlagen bis der blutet also anscheinend ne Platzwunde hat ist also wehren und gerechtfertigt. Wenn er wie RzC war so ein Lauch war und er ihn sogar den Kegel easy abnehmen konnte, muss er dem doch nicht das Gesicht blutig hauen, auch als Kurzschlussreaktion.


    Wenn ich nächstesmal in ne Messerstecherei verwickelt bin, nehm ich dem das Messer und stech ihn mehrmals ab, voll gerechtfertigt, Kurzschlussreaktion.


    Okay muss ich mir merken.


    e:
    Und Leute mit ADHS sehen halt auch kleinscheiß als Provokation an, isso.

  • Franzosenaustausch, das erinnert mich an was haha


    In unserer Klasse haben wir den Franzosen so die geläufigsten deutsche Schimpfwörter beigebracht, und die haben diese dann jede Stunde ca. 1 Woche lang immer wieder lautstark wiederholt.
    Aber niemand hat je einen Eintrag oder sonst irgendetwas bekommen, weil die kein Englisch konnten, und unserer einzige französisch Lehrerin krank war.
    Echt durchdachte Aktion meiner Schule :kaputt:

  • Zitat

    Original von Kaizor


    Wenn man Leute mit ADS verarscht und provoziert das die austicken und denn dann mit nem Jonglierkegel blutig schlägt wenn er mal austickt ist das ziemlich uncool und hat mit helfen nix zutun.


    Kaizpr Logik: "Normale" Menschen darf man aufs übelste mobben, hat der Mensch aber ADS hört jeder Spaß auf!

  • Zitat

    Original von Madvillain


    Beide tot?


    ja die taube war tatsächlich tot. war son richtiger kilo brocken und direkt vor die wand geklatscht. war sogar blut an der wand.


  • Wie bereits erwähnt - Nur wenn ihnen das nötige Ventil fehlt. Hab genug Seminare darüber besucht um mich als ADS und ADHS Experte (zumindest in rappers.in Kreise) bezeichnen zu dürfen. Sind die nettesten Menschen der Welt wenn man ein stabiles Nervengerüst hat. Vergeben praktisch jedem auf der Stelle und sind fast (!) immer in irgendeinem Teilbereich absolut hochbegabt. Außerdem besitzen wohl sehr viele die Fähigkeit in einem Raum allen Gesprächen gleichzeitig zuzuhören und dabei noch ein eigenes zu führen (Kann ich übrigens auch). Insgesamt würde ich diese "Krankheit" eher positiv bewerten zumindest wenn die Eltern richtig damit umgehen können.

  • an der berufschule hatten welche beim schweißen ein rohr mit acetylen gefüllt und explodiren lassen. die hatten nen schwerhörigen in der klasse. das hörgerät hatt die explosion so verstärkt, dass der danach fast taub war. der hatt dann so n micro mit sender bekommen, das micro musste beim lehrer liegen am pult, dass der noch was mitbekommt. da haben die dann in der pause immer reingestöhnt und so kram. echt lustig.

  • Zitat

    Original von Peter_Pahn
    an der berufschule hatten welche beim schweißen ein rohr mit acetylen gefüllt und explodiren lassen. die hatten nen schwerhörigen in der klasse. das hörgerät hatt die explosion so verstärkt, dass der danach fast taub war. der hatt dann so n micro mit sender bekommen, das micro musste beim lehrer liegen am pult, dass der noch was mitbekommt. da haben die dann in der pause immer reingestöhnt und so kram. echt lustig.


    Bisschen asozial. :thumbup:


  • Ist rechtlich absolut legitim, wird dir jeder jeder Anwalt sagen können.


    Es geht nicht darum ob es gerechtfertigt ist oder nicht, sondern dass es einfach eine völlig normale Reaktion ist vom Gehirn. Wenn man in Gefahr ist, wehrt man sich halt.


    Und ja die sehen das als Provokation an, aber das ist ja das Problem. Es ist nicht so leicht sich da anzupassen. Er hat einfach gar nicht in die Klasse gehört bzw. in den Sport unterricht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!