Syrienkonflikt

  • Da es kurz vor 12 ist, eröffne ich mal einen Thread über das Thema.
    In erster Linie geht es mir natürlich um die Pläne der NATO, Syrien anzugreifen.
    Was haltet ihr von der ganzen Geschichte?
    Was denkt ihr über die vermeintlichen Giftgasanschläge?
    Noch wichtiger: Denkt ihr ebenfalls, dass das Regime Assads dahintersteckt?
    Oder eventuell doch eher die Rebellen, von denen gar keiner mehr weiß,
    welche Terrorgruppen dort unterwegs sind?
    Oder war das alles eine Undercoveraktion der USA?


    Obama:


    Er betonte aber, Syriens Regierung sei für den verheerenden Giftgasangriff in der vergangenen Woche verantwortlich. "Und wenn das so ist, müssen internationale Konsequenzen folgen", sagte Obama. Man habe die Beweise geprüft und gehe nicht davon aus, dass die Opposition chemische Waffen besitze oder die Mittel habe, sie anzuwenden.


    Müsst ihr auch über diese Textstelle lachen?


    Könnten es eventuell die Restbestände von Husseins Chemiewaffen sein? OLOLOL

  • Scheiß Säbelrasseln, musste heute tanken und hatte keine Zeit nach Holland zu fahren da ich zur Arbeit musste, stand der Diesel bei 1,50. Hurensöhne.

  • Zitat

    Original von Kesco
    Da es kurz vor 12 ist, eröffne ich mal einen Thread über das Thema.


    Bei mir ist 9:06 welche Zeitzone bist du?


    Zum Thema:
    Die Amis nerven so sehr,ich hasse sie über alles,wie sie sich über alle geltenden Regeln hinwegsetzen und machen was sie wollen,scheiß auf US-Mandat wir ziehen eigenmächtig in den Krieg weil wir babas sind unso.
    Man stelle sich mal vor Russland würde einfach so ein Land angreifen und auf die Meinung von USA scheißen.
    Der Giftgasanschlag ist nicht mal bewiesen,wahrscheinlich haben sich die deppen einfach wieder was ausgedacht um einen Grund zu haben Assad endlich zu stürzen,bisher ging nichts wegen Russlands Veto,aber Giftgas ist ja gegen Menschenrechte und plötzlich sind alle auf USA Seite.Komisch wie immer etwas passiert was den USA in die Karten spielt,man will in den 2. 2. Weltkrieg,Bevölkerung ist dagegen -->Pearl Harbour
    Man will Iraks Öl die Bevölkerung ist dagegen ---> 11. September/Massenvernichtungswaffen
    Man will Syrien zerbomben Russland ist dagegen --->Giftgas

  • es ist kurz nach 9. Bis kurz vor 12 sind es noch knapp 3 Stunden :kaputt:


    Ein Angriff mit Raketen und Bomben wäre das dümmste was die machen können. Im Gegensatz zu Nordkorea, wäre Syrien sicher in der Lage entsprechend was gegenzufeuern.


    Was soll's bringen, wenn da ein paar Bomben landen?


    Meint das weiße Haus ernsthaft, die kommen aus ihren Löchern gekrochen und schwenken die weiße Flagge und es ist Frieden eingekehrt?


    Das ist nicht weit genug gedacht.


    Die USA wollen wieder Mal ihre Macht demonstrieren. England zieht mit.

  • Zitat

    Original von djxcz
    Stimmt Kolu... die Russen machen ja nix ohne den Rest der Welt zu fragen... Menschenrechte und so... Tschetschenien und so... usw...


    Stimmt djxcz...Innenpolitik eines Landes mit Angriffen auf andere Länder vergleichen(Außenpolitik)
    :thumbup:

  • Hier geht es in erster Linie um Syrien.
    Und wenn ich andauernd das Wort "Menschenrechte" lese, krieg ich echt
    einen harten Lachanfall.
    Als ob sich unsere Freunde aus 'Murica auch nur einen Dreck darum scheren würden.
    Man schaue sich mal die Hardcorediktaturen aus Saudi Arabien, Katar usw. an.
    Die dortigen werden Menschenrechtsverletzungen komplett ignoriert.


  • Nordkorea hat eine der stärksten Armeen der Welt

  • Zitat

    Original von Kolu


    Stimmt djxcz...Innenpolitik eines Landes mit Angriffen auf andere Länder vergleichen(Außenpolitik)
    :thumbup:


    macht in dem zusammenhang keinen unterschied. auch im eigenen land darf ein staat nicht handeln wie es einer person beliebt.


    /edit: ich will die usa nicht verteidigen oder deine meinung dazu in frage stellen, nur der vergleich mit russland ist imo hinkend.

  • Zitat

    Original von djxcz


    macht in dem zusammenhang keinen unterschied. auch im eigenen land darf ein staat nicht handeln wie es einer person beliebt.


    Und ob das einen Unterschied macht
    Es sind 2 paar Schuhe,wie ein Land mit seiner Bevölkerung umgeht und wie ein Land mit fremden Bevölkerungen umgeht.
    Am besten wäre es auch noch wenn USA,Russland bestimmen darf wie sie mit Minderheiten umzugehen haben oder?Siehe Trevor Martin.
    Oder wenn USA,Russland was von Menschenrechten erzählt,siehe Guantanamo


    Ich wollte mit dem Satz sagen,dass Russland nie im Leben auf eigene Faust bspw Israel attackieren dürfte,weil sie die Rechte der Palästinschen Minderheit missachten,während sich die USA über sowas wie UN-Mandate hinwegsetzen dürfen und gleich 2-3 Partner finden

  • Ich finde gut, das es Nationen gibt, die sich um die Belange anderer Menschen kümmern und nicht stumpf wegsehen weil die Wahl vor der Tür steht.


    Ob nun ein Militärschlag die richtige Antwort ist sei mal dahingestellt.

  • Zitat

    Original von djxcz


    macht in dem zusammenhang keinen unterschied. auch im eigenen land darf ein staat nicht handeln wie es einer person beliebt.


    Natürlich macht es einen Unterschied!


    Wenn die USA einen Angriff auf Syrien starten wollen, wie kannst du da mit Innenpolitik daher kommen?


    Und wenn du sagst man darf in seinem Land so nicht handeln, rechtfertigt das deiner Meinung nach einen Angriff mit Raketen von außerhalb?


    @ LeRoy, hat man in den letzten Monaten ja gesehen wie stark die Armee ist. Nuklearer Erstanschlag blah blah... keine Mittel und kein Geld blahblah... Die können gar nichts abfeuern! Das verpufft im Ozean.

  • Zitat

    Original von Nereid
    @ LeRoy, hat man in den letzten Monaten ja gesehen wie stark die Armee ist. Nuklearer Erstanschlag blah blah... keine Mittel und kein Geld blahblah... Die können gar nichts abfeuern! Das verpufft im Ozean.


    du verstehst die nordkoreanische Politik nicht
    das Land ist bettelarm, aber die Armee ist ziemlich gut gerüstet
    außerdem sind dort alle auf Extremismus indoktriniert, das Land würde nie im Leben angegriffen werden

  • Zitat

    Original von 2waq
    Ich finde gut, das es Nationen gibt, die sich um die Belange anderer Menschen kümmern und nicht stumpf wegsehen weil die Wahl vor der Tür steht.


    Ist das Ironie? Kein Plan, kann das gerade nicht einschätzen.
    Falls ja: :thumbup:
    Falls nein: :thumbdown: =/

  • macht genau so viel sinn wie bei russland / tschetschenien von "innenpolitik" zu sprechen. nur weil ein geographischer teil offiziell zu einem staat gehört, kann man da nicht von innenpolitik sprechen. das ist eben der unterschied zwischen staatsangehörigkeit und nationalität.


    der punkt war einfach der: man kann nicht die amis runterreden und gleichzeitig russland als gegenbeispiel bringen. beide haben dreck am stecken. die nehmen sich nichts. ich verteidige hier das handeln der amis im irak und sonst wo in keinster weise.


    und von wegen fremde bevölkerung... wenn eine fremde bevölkerung (oder teile dieser bevölkerung) offensichtlich vom eigenen regime / militär unterjocht und ermordet wird und sich selber nicht helfen kann, finde ich es völlig legitim, wenn andere von außen in die "innenpolitik" dieses landes eingreifen. ja, zur not auch mit waffengewalt.


    dass russland dagegen ist, ist ja klar. schließlich verdient man an assad gut geld dank rüstungsexporte. dass anschließend eine marionette eingesetzt wird ist die kehrseite der medaille... aber so läuft es nun mal auf der welt. damit hab ich längst abgeschlossen.

  • Es wäre logischer, dass die Opposition, also die Islamisten den Giftgasanschlag gemacht haben. Wieso sollten sie Giftgas einsetzen, wenn sie am gewinnen sind?


    Außerdem würde sich die Situation verschlimmern, wenn die USA-Truppen da reinmarschieren.


    Und wenn Assad dann weg ist, dann wird die Scharia die neue Gesetzesform oder wie?

  • Die Sache ist halt, dass es nicht um die Menschenrechte geht.
    Das ist alles Geopolitik.
    Die USA würde nie irgendwo eingreifen, wenn sie keinen Vorteil daraus ziehen würde.
    Genau wie im Irakkrieg. Hussein war ein guter Freund von ihnen.
    Als er geplant hat, sein Öl nur noch in Euro zu verkaufen, haben die Amis
    Panik bekommen und ihn unschädlich gemacht.


    Aber wie gesagt, mir ging es jetzt wirklich in erster Linie um Syrien.

  • Zitat

    Original von Kesco


    Könnten es eventuell die Restbestände von Husseins Chemiewaffen sein? OLOLOL


    HEY HEY!


    SUCHT IHR NOCH?


    HEY?


    SUCHT IHR NOCH!



    Ist doch immer das selbe Schema.



    Hat Syrien nicht auch eine der größten GOLDRESERVEN im KELLER?


    Das erklärt warum die "FREIE" Welt interesse hat da mitzumischen.


    BTW:


    Die Gruppierungen dort sind garnicht so undurchsichtig:


    Es gibt die die Unterdrücken und die die sich befreien wollen (egal welcher Ideologie / Partei / Fraktion sie angehören).



    Ich bin für eine globale Befehlsverweigerung. Was wollen die dann tun? Die Verweigerer erschießen?


    LoilULUL.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!