Prinz Pi: "100X" (Video)

  • Einer, der den Sprung von Rapper zum Musiker mit Bravour geschafft hat. Klasse Song.

  • Zitat

    Original von Langzeitstudent


    Lass die Leute doch ihren Geschmack haben. Solang sie nich glauben, dass Pi ihnen Musik wie früher schuldig ist, ist das doch iO.


    Ich akzeptiere keine anderen Meinungen.

  • was für hipster schiene? was ist an der musik hipstermäßig? der macht das worauf er bock hat, der erzählt geschichten, diese fanbase ist so abgefuckt, wir sollten mal glücklich sein das wir so nen künstler in deutschland haben...

  • KLar macht PI nicht mehr die Musik von frührer trozdem finde ich was er jetzt macht genau so genial. Ich kauf mir sein Album

    Zitat

    Ich hab' während der Schwangerschaft Mama in den Bauch getreten
    Denn ich wollt' so schnell wie möglich raus, um mein' Traum zu leben

    :king:

  • Shiiiiiit, wie unfassbar erwachsen er geworden ist. 8o Jo, deswegen feierns auch nur 14 Jährige auf FB.


    Ne, ich weiß nicht. Das Ding hier ist wieder etwas besser als Kompass ohne Norden, dennoch kann ich es mir nicht öfer geben ohne einzuschlafen. Man merkt ja durch die Interviews und Making Ofs, dass er sich da wirklich reinhängt und mit Liebe dabei ist, aber ich finde es einfach nicht gut. Er ist auf dieser Hipster-Schiene hängen geblieben, was schon nach Du bist ausgelutscht war. Die Texte gehen größtenteils auch immer nur in eine Richtung + Ich kann mich nicht damit identifizieren + Bisschen Fremdscham. Die Beats sind voll ok, aber passen nicht so zu Pi bzw. er kommt nicht so gut darauf.


    Dass er Casper nicht in der Single-Version/ins Video gepackt hat, erachte ich als großen Marketingfehler.

  • also, erstmal dieses soundbild. sooooo unfassbar geil. diese snare man. der beat an sich ist super schön ausproduziert. textlich hat er eine schöne, nachvollziehbare art geschichten zu erzählen, bzw bilder von momentaufnahmen zu deuten. schon eine sehr coole sache.


    irgendein horst hat hier geschrieben, er soll sich mehr zeit nehmen für alben. dabei tut er doch mittlerweile genau das. viel besser als früher alles, als er noch im vierteljahrestakt teilweise alben gemacht hat.

  • Viele feiern einfach die alten Prinz Sachen mehr, ich hör auch heute noch "Reiche Kinde", "Picknick im Park" oder "20.000 Meilen" usw usw. aber das Neue feier ich noch viel mehr. Er entwickelt sich schön weiter und das freut mich - ich bin auch keine 14 mehr und freu mich natürlich wenn sich en Künstler mit entwickelt und nicht immer das Gleiche macht.
    100x kann ich mir recht häufig geben ohne das es langweilig wird oder zu monoton (wie das z.B. bei "Unser Platz" der Fall war) klingt. Die Art des Storytelling liegt Pi einfach, dazu der jetzige Sound und bäm, wirklich gut hörbar meiner Meinung nach.

  • Diese andauernde Pi-Porno-Diskussion langweilt allmählich.
    Ich feier auch sowohl Tracks von Pi und Porno, was aber nichts daran ändert, dass der Song mich einfach nicht mitreißt. Tracks wie Trümmer oder Elfenbeinturm könnte ich 24/7 hören, weil es mich immer wieder packt. Natürlich ist der Song schön anzuhören, aber es fehlt einfach was imo.

  • Zitat

    Original von Red Water
    was für hipster schiene? was ist an der musik hipstermäßig? der macht das worauf er bock hat, der erzählt geschichten, diese fanbase ist so abgefuckt, wir sollten mal glücklich sein das wir so nen künstler in deutschland haben...

  • Lied ist gut, passt soweit alles, recht langsam, leider lebt er seinen Flow nicht so aus, wie früher, dennoch gut, Text passt, kann man sich gut geben.
    Video gefällt mir gar nicht, passt nicht wirklich zum Text, hauptsächlich Hipstertum Vergötterung, das einzig nette ist der Griff zur Paulaner-Spezi-Flasche, da dies Pis Lieblingsgetränk ist.

  • Das Wort Hipster ist allgemein ziemlich nervig und behindert und Pi ist sicherlich keiner..

  • Hier tun manche Leute so, als dürfte man Pi nicht kritisieren.


    Klar, Argumente wie "nicht mehr real" oder "kein Hip-Hop" sind behindert, aber so denken eh die Wenigsten. Das hat andere Gründe.


    Was hat es mit "erwachsen werden" zu tun, wenn er plötzlich versucht, so möglichst episch wie möglich zu klingen, zum 1000. Mal von seinen Beziehungen erzählt, dem Hipster-Trend folgt und in gekünstelten Videos, die seit Du bist eine "Uh, alles ist so trist und traurig und oh Drama, der eine hat ne Waffe in der Hand, shit, oho, Joints, yeah, Skater"-Atmosphäre vorgaukeln, mit Leuten, die deutlich jünger sind als er abhängt, die halt ebenfalls grade die Hipster-Schiene für sich entdeckt haben und denkt, das wäre ja so innovativ. Das ist keine Kunst.


    Ich komme ursprünglich aus der Indie-Szene und feiere sowas, wenn es gut umgesetzt ist. Aber das ist einfach genauso scheiße und langweilig wie VIVA mit ihren Fake Indie-Bands. Eine Kopie einer Kopie eines Lifestyles, den die Leute, die das kopieren nichtmal verstehen.


    DARF ICH ES IMMER NOCH NICHT SCHLECHT FINDEN ODER WAS?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!