"JBG 2" chartet auf Platz #01

  • Zitat

    Original von Hugo Unique


    Ich dachte Gespaltene Persönlichkeit von Kool Savas und Xavier Naidoo ging in der ersten Wochen gleich Gold, d.h. +100.000 verkauft ;)


    Wird bei Media Control allerdings nicht in dieselbe Kategorie (deutschsprachiger HipHop) gesteckt. In der offiziellen Presseerklärung bezüglich der Charts heißt es:


    "Insgesamt 80.000 Einheiten wurden in der ersten Woche hierzulande verkauft. Das hat in den letzten Jahren kein deutscher Rap-Act geschafft."

  • der congo von selfmade hat auf der selfmade seite gemeint, das es bei xavas "shippin" gold oder so war sprich wie viele cd´s sie in die läden bringen konnten , das heisst aber nicht verkauft haben
    kolle und farid haben 80k verkauft
    und das ist mehr

    Dieser Kommentar aktualisiert sich automatisch alle 5 Sekunden.

  • Zitat

    Original von Dolph
    Auf gehts Heino, Stiernackenkommando...
    Heftige Woche für ein Release. Fler wäre höchsten Top 20 gegangen.


    Fler verdient ja laut eigenen Aussagen mehr an jeder CD, somit kann es ihm egal sein wievie andere verkaufen. Laut eigener Aussage ist er reicher als alle zusammen :smoke:

  • Das einzig Positive daran ist, dass eine ganze Menge Raphörer noch Geld für Musik ausgeben und dass dieses Album bestimmt nicht ganz so behindert ist, wie die üblichen Verdachtigen, die sonst mit Rapmusik charten.


    Trotzdem traurig, dass es wirklich 80 Tausend sind.

  • Zitat

    Original von Kaizor
    Wird Zeit, dass die 2 nen eigenes Label suchen. Gehen bei Selfmade und GD total unter.


    was hat das label denn jetzt falsch gemacht, wenn es 2 künstler auf die eins schaffen?


    glückwunsch an die 2! es kam wie zu erwarten nach den gefühlten 10000 geilen youtube videos /interviews

  • Zitat:
    Zitat von levitibus
    Nochmal ne Ansage zu dem Shipping-Gold, weil viele nicht glauben, dass wir mehr verkauft haben als Xavas in der ersten Woche:


    Es geht überhaupt nicht darum, irgendjemanden zu haten, aber ich denke es ist für alle nachvollziehbar, dass ein Album aus dem HipHop-Bereich überhaupt nicht vor VÖ tatsächlich "Gold" gehen kann... das würde ja bedeuten, es gäbe 100.000 Vorbestellungen vor VÖ und vorbestellt wird quasi nur bei amazon und iTunes... sowas ist absolut unvorstellbar. JBG2 hatte knapp über 30.000 Vorbestellungen und das ist schon sehr, sehr viel. Die Promo ging ja auch 3 Monate.


    Natürlich, die Läden wie Saturn, MediaMarkt etc. bestellen auch CDs vor, das heißt aber nicht, dass diese dann auch alle sofort verkauft werden. Bei größeren Alben, die meist bei Major Labels rauskommen, meldet man dann eben oft schon relativ früh Gold, weil man einfach weiß, dass man über 100.000 CDs geshippt hat und Gold sicher ist und dass es eben nur eine Frage von ein paar Wochen ist. Ist ja auch nichts Verwerfliches, aber wenn bei Wikipedia steht, Xavas hat über 100.000 Platten in der ersten Woche verkauft, dann ist das einfach falsch. Wie gesagt, kein Hate, im Gegenteil, die Jungs sind Platin gegangen und das verdient riesengroßen Respekt, aber die Sache muss einfach klargestellt werden.


    Savas hat es mit "Aura" z.B. anders gemacht und erst vor kurzem Gold gemeldet (ca. 1 Jahr nach VÖ), er hat halt gewartet, bis tatsächlich 100.000 Einheiten verkauft worden sind. Ist zumindest für Indies auch die übliche und meiner Meinung nach schlauere Variante.




    Statement zum Thema Xavas Gold vom Marketing Verantwortlichen bei SR

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!