• sehe ich auch so . Finde die Beats ziemlich geil und die Parts auch größtenteils. Die Hooks wirken irgendwie ziemlich dahin gerotzt teilweise. Insgesamt aber ein gutes Album

    [URL='http://www.rappers.in/forum/showthread.php?926140-InsideOut-Mixing-und-Mastering'][size=18]Mixing und Mastering Service[/SIZE][/URL] [URL='https://www.facebook.com/InsideOutOfficial1/'][B][size=18]Facebook[/SIZE][/B][/URL] [URL='http://www.rappers.in/de/beat-205773.html'][B][size=18]Neues Instrumental[/SIZE][/B][/URL]
  • Ach du je, nahezu jede Hook klingt unspektakulär bis amateurhaft. Ganz offenbar hat er sich auch keinen Kopf darüber gemacht und das Hauptaugenmerk diesmal völlig auf die Parts gelegt. Hätte er sich diesbezüglich keinen Zwang angetan, das Album um fast sämtliche Hooks beschnitten und sich neben den Parts auf Intros, Bridges und Outros beschränkt, wäre das Endprodukt wohl sogar besser geworden, denn fast keine dieser Hooks brennt sich auch nur ansatzweise ins Gedächtnis. Parts, Lyrics und das Gros der Produktionen wissen dagegen durchaus zu überzeugen und ich finde das Album trotzdem wesentlich besser als For Your Eyez. Im Grunde ein echt gutes Album, jedoch mit einem Schönheitsfehler über den man nicht hinwegsehen kann, wenn es um die Bestenlisten geht. Frag mich echt, warum der teils musikalisch so sperrig geworden ist. Liebe fast jede Hook auf Born Sinner.


    Aber insgesamt trotzdem echt kein schlechtes Album, muss man sagen. Finde Window Pain überkrass (v.a. der Beat), Once an Addict, Kevin's Heart, BRACKETS, Friends, 1985 sind auch ziemlich nice. Sowieso eigentlich die Parts durchgehend stark und mit Highlights, er ist lyrisch und stimmlich in den Parts echt gut unterwegs.

  • Ich hatte ja geglaubt das neue Album "The Off Season" kommt nicht nur als digital Release. Aber mal abwarten, eventuell werden ja ein paar Scheiben gepresst, wenn es genügend Nachfrage gibt.


    Zumindest habe ich das Tape am Release Date durchgehört und finde den Vibe echt angenehm. Der 4. Song ist so ein richtiger Trap Banger und die "Official Off-Season Documentary" trägt nicht umsonst den selben Titel:

    Der beliebteste Song in den meisten Reviews ist ohne Überraschung der "95.south" Titeltrack. Persönlich finde ich den zwar eher mittelmäßig und feier mehr den Vibe von "close" und "punchin' the clock", der bei beiden Songs so ein Studio-Session-Feel transportiert. Die Features wie Bas oder 21 Savage sind keine Überraschung und bei einer Laufzeit von ca. 39 Minuten ist es durchaus vorstellbar, dass in naher Zukunft ein Release auf Vinyl und CD erscheint. Auf jeden Fall das einzige Release der letzten Zeit was auch bei mehrmaligem durchhören nach etwas klingt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!