Aubildungsvergütung ungerecht

  • Ihr macht einen Ausbildungsberuf und wundert euch warum ihr so wenig verdient ?


    Man, seid ihr dumm.. hättet ihr euer Abi anständig gemacht, hättet ihr was sinnvolles studieren können und euch somit auch für einen gut bezahlten Job qualifizieren können.


    Wer freiwillig ne Ausbildung macht, hat kein Recht sich über seinen Salär zu beschweren. Ihr seid doch diejenigen, die sich darauf eingelassen haben und bereits lange vor der Ausbildung wussten was sie so dabei verdienen.

  • Zitat

    Original von GREENpiece
    Ihr macht einen Ausbildungsberuf und wundert euch warum ihr so wenig verdient ?


    Man, seid ihr dumm.. hättet ihr euer Abi anständig gemacht, hättet ihr was sinnvolles studieren können und euch somit auch für einen gut bezahlten Job qualifizieren können.


    Wer freiwillig ne Ausbildung macht, hat kein Recht sich über seinen Salär zu beschweren. Ihr seid doch diejenigen, die sich darauf eingelassen haben und bereits lange vor der Ausbildung wussten was sie so dabei verdienen.


    Dann sind wir ja alle froh das du so gebildet bist und überhaupt keine Ahnung davon hast. Jeder hat Rechte und es gibt Regeln die nicht verletzt werden dürfen, besonders in der Ausbildung. Nimm dein scheiß Abi und tacker es dir an die Stirn.
    Es gibt für Ausbildungsvergütungen auch Untergrenzen, wer weniger bezahlt macht sich strafbar. Und klar, am besten zahlen alle Chefs einfach so wenig wie möglich, dann beantragen die Azubis alle soziale Leistungen für evtl. Wohnung/Fahrten/sonstige Hilfsmittel oder BAföG (muss nicht zurückgezahlt werden bei Ausbildung) und das bezahlt dann der Steuerzahler. Tolle Milchmädchenrechnung du Idiot und alles nur damit irgendwelche Bonzen wie mein Chef zu dem Audi Q7 noch ein Porsche Panamera parkt? Sicher...


    Also zuerst: Dein Ansprechpartner ist die entsprechende Industrie- und Handelskammer deiner Region. Da kannst du anrufen und du kriegst ganz schnell telefonisch gesagt was wie wo Sache ist. Du musst einfach nur sagen was für einen Beruf du hast und du wirst zu entsprechenden Leitung weitergeleitet. Das sind auch nicht zwingend alte Säcke, nein, bei mir isses ne 23-jährige Frau.


    Wenn du dir mal die Rückseite deines Ausbildungsvertrages anguckst, kannst du mit etwas juristischem Wortverständnis erkennen, dass grob gesagt alle Auszubildenden gleich behandelt werden müssen. Kann aber auch sein, dass das da nicht draufsteht. Ist aber jedenfalls so, habe bereits 3x Urlaub, Überstunden und Rücknahme von Abmahnungen/fristlosen Kündigungen eingeklagt. Bei dem Arsch arbeite ich soweiso nie wieder.
    Das heißt jedenfalls, wenn er das Gehalt der neuen Lehrlinge anhebt, muss er das auch für die alten Azubis machen. Das geile ist, dass die IHK natürlich um die Umstände weiß. Wenn du jetzt also zu Chef gehst, wird der dich nur unnötig Drecksarbeit machen lassen.
    Die IHK regelt das aber so, dass du angeblich von nix weißt und diese bemerkt haben, dass die Vergütung bei den neuen Azubis höher ist und keinen weiteren Regelungsvertrag der neuen Azubis haben, der vermutlich erforderlich sein dürfte. Sonst schickt die IHK halt so jemanden vorbei auf Vor-Ort-Besuch und der stellt blöde Fragen, ist bekannt das es sowas gibt. Dann guckt der Chef erstma dick in die Röhre, denn den Auftrag aufheben kann er nicht, aber mehr zahlen muss er trotzdem.


    Du kriegst aufjedenfall die Kohle die du bisher nich bekommen hast alles nachgezahlt, mach dir mal keine Gedanken. Einfach IHK anrufen die sagen dir schon was Sache ist.

  • ich bekomm seit 3 jahren knapp über 300€ netto. liegt daran, dass ich meine ausbildung über ein bildungswerk mache und mein betrieb nur der sogenannte "kooperationsbetrieb" ist. werde also vom bildungswerk bezahlt. der ganze spaß hat aber bald ein ende. lifes a bitch, yo

  • Das ist aber was anderes. Ich hatte nen Betrieb der mir nur Untergrenze bezahlt hat. Heraus kam Netto 398, 442 und 472€. Naja wie gesagt, er fährt ja nen Q7 und nen Porsche. Aber er darf sowieso nicht mehr ausbilden, er hat seine Lizenz ja jetzt verloren ^^

  • Zitat

    Original von GREENpiece
    Ihr macht einen Ausbildungsberuf und wundert euch warum ihr so wenig verdient ?


    Man, seid ihr dumm.. hättet ihr euer Abi anständig gemacht, hättet ihr was sinnvolles studieren können und euch somit auch für einen gut bezahlten Job qualifizieren können.


    Wer freiwillig ne Ausbildung macht, hat kein Recht sich über seinen Salär zu beschweren. Ihr seid doch diejenigen, die sich darauf eingelassen haben und bereits lange vor der Ausbildung wussten was sie so dabei verdienen.


    Völliger Quatsch. Leute mit Ausbildung UND Studium sind in der Regel die Kings...


    Aber du solltest dich vllt. weniger fragen, wieso die anderen mehr haben.
    Frag dich lieber, wieso du mit dem Gehalt vor ein paar Jahren noch einverstanden warst, als du ihn unterschrieben hast.
    Wenn das Geld für dich reicht, ist doch alles tutti.


    http://de.wikipedia.org/wiki/G…den_Arbeitern_im_Weinberg

    Jetzt fassen wir uns mal alle gegenseitig an die eigenen Nasen!

  • Zitat

    Original von GREENpiece
    Ihr macht einen Ausbildungsberuf und wundert euch warum ihr so wenig verdient ?


    Man, seid ihr dumm.. hättet ihr euer Abi anständig gemacht, hättet ihr was sinnvolles studieren können und euch somit auch für einen gut bezahlten Job qualifizieren können.


    Wer freiwillig ne Ausbildung macht, hat kein Recht sich über seinen Salär zu beschweren. Ihr seid doch diejenigen, die sich darauf eingelassen haben und bereits lange vor der Ausbildung wussten was sie so dabei verdienen.



    Hahaha...Studium...gut bezahlter Job...Gut gelacht. ^^
    Wo gibt es denn heute für Akademiker noch gut bezahlte Jobs?
    Ich geh so schnell nicht von der Uni weg.

  • Ich habe geschrieben "etwas sinnvolles studieren" und nicht "Studium".


    Finde den Unterschied.


    @Thema: Wer einen Ausbildungsvertrag unterschreibt, ist selbst schuld.


    Da hab ich kein Mitleid. Diese Leute hätten einfach einbischen früher an ihre Zukunft denken sollen, dann würden sie nicht in so eine Situation kommen. Ist nicht zu viel verlangt.


  • Schon mal auf die idee gekommen, dass Menschen eine Ausbildung machen, weil sie ihre Familie unterstützen müssen. Oder das sie sich kein Studium leisten können, weil die Eltern soviel verdienen das man kein Bafög bekommt, aber nicht so viel übrig haben um dem Kind das Studium zu finanzieren.


    Gehe mal davon aus das du Student bist, falls dem so sein sollte bin ich begeistert von deiner unreflektierten Denkweise. Damit wirst du garantiert zur Bildungselite gehören, immer weiter so. :pat:


  • was für eine engstirnige einstellung.
    solltest mal lieber deinen horizont erweitern.
    es gibt genügend menschen,die alleine schon aus familiären gründen,schnell geld verdienen müssen.

  • Zitat

    Original von BeatBone


    Schon mal auf die idee gekommen, dass Menschen eine Ausbildung machen, weil sie ihre Familie unterstützen müssen. Oder das sie sich kein Studium leisten können, weil die Eltern soviel verdienen das man kein Bafög bekommt, aber nicht so viel übrig haben um dem Kind das Studium zu finanzieren.


    Gehe mal davon aus das du Student bist, falls dem so sein sollte bin ich begeistert von deiner unreflektierten Denkweise. Damit wirst du garantiert zur Bildungselite gehören, immer weiter so. :pat:


    ey, hgurensohn, ich bin betrunken, also ist das ok.
    man hat die möglichkeit eines studienkrdits, elternunabhängigen bafögs und zur not auch die mögli hkekti mit einfachsten mitteln einem job nmachzubgebhen.
    wer eine ausbildung mach,t um seine familie zu unterstützen denkt kurzsichtig un dmacht was falecsch.
    de facto lohnt sich ein höhe3rer bildungsgrad einfach immer.


  • änderungen durch irgendwelche tarifwerke, oder so (ein betrieb erhöht nicht von selber die vergütung) und dein betrieb sich an diese vertraglich irgendwie hält, oder in einer gewerkschaft ist, gelten generell für ALLE mitarbeiter! wende dich an deinen betriebsrat. solltet ihr keinen haben, red mit denen... vllt gibt es eine sonderzahlung oder ähnliches ;)

  • Zitat

    Original von GREENpiece
    Ihr macht einen Ausbildungsberuf und wundert euch warum ihr so wenig verdient ?


    Man, seid ihr dumm.. hättet ihr euer Abi anständig gemacht, hättet ihr was sinnvolles studieren können und euch somit auch für einen gut bezahlten Job qualifizieren können.


    Wer freiwillig ne Ausbildung macht, hat kein Recht sich über seinen Salär zu beschweren. Ihr seid doch diejenigen, die sich darauf eingelassen haben und bereits lange vor der Ausbildung wussten was sie so dabei verdienen.


    wenn du das so siehst.... :) Als Versicherungskaufmann hab ich im 2. Lehrjahr schon in guten Monaten 1500-2000 Ökken verdient auf die Kralle!! Und das mit 18! Da hast du noch für dein abi gebüffelt.
    Jetzt Jahresgehalt zwischen 80.000 und 120.000 Euros im Jahr und meine Versicherung zahlt noch ziemlich wenig Prov.
    Auch wenn du irgend nen Managemet Kram studierst, wirst ne Weile brauchen son gehalt zu haben. und Jedenfalls nicht mit mitte 20!


    Ausbildung rockt! Auch wennst was anderes lernst, wenn man sich reinkniet, kannst z.b. auch mit nem Meisterbrief studieren. Bspl.
    15j-18j Ausbildung Heizungsinstallateur 19j. meisterbrief.
    Dann kannst Maschienenigenuer oder was auch immer studieren, und hast mit 15 schon ordentlich Schotter aufm Konto gehabt!
    Yolo Digga

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!