Keine Religion = kein Krieg ?

  • schaut euch z.b den gaza streifen an.


    Anstatt auszuziehn für ne weile bleiben die wo sie sind und werden rücksichtslos bombadiert.


    es sterben zwar nicht viele und Krieg kann man es nicht nennen, aber es sterben mennschen und das villeicht auch an diesem zeitpunkt.


    geld ust eine ausrede für vieles und nicht die religion denn geld alleine bringt einem nichts wenn die welt zusammenarbeitet.

  • Geld ist garnicht mal so das Problem, das größere Problem ist eher der Kapitalismus, ein Systhem in welchem man vom Anfang an zur Gier erzogen wird. Solange wir das nicht überwinden gibt es auch Krieg. Bisher ging es in allen Kriegen im Prinzip um die Verfügungsgewalt über Rescurcen und sei es die Rescurce Mensch. Religion war niemals der Grund sondern nur MIttel zum zweck und ein bequemer Deckmantel.

  • Gott ist in jedem von uns, aber Gott ist auch nur ein Begriff wie jeder andere. Ob man jetzt Gott, Schöpfer, Allah sagt, macht keinen Unterschied. Schöpfer ist mir persönlich jedoch am liebsten, da es das ausdrückt, was Gott auch bedeutet. Gott bedeutet (für mich) Schöpfung und wir sind alle Schöpfer.
    Um zum Thema zurückzukommen; Würde es keine Religion geben, würde es trotzdem noch Kriege geben, weil Kriege notwendig sind, damit einige Staaten ihre Macht zeigen können (Beliebte Argumente sind immer, dass man den Krieg braucht, um die eigene Bevölkerung zu schützen) und sie zu erweitern, die Wirtschaft aufrechtzuerhalten, die Menschen abzulenken, die Menschen zu dezimieren und die Menschen einzuschüchtern. Staaten präsentieren in Kriegen ihre Möglichkeiten; In erster Linie wollen sie sich natürlich bereichern, aber gleichzeitig auch vorsorgen und andere Parteien sowie das eigene Volk einschüchtern.
    Gäbe es keine Religion mehr, würde das also überhaupt nichts ändern, außer, dass die Welt nur noch kälter werden würde. Es spielt keine Rolle, ob die meisten Religionen auf Lügen aufbauen, da sie den Menschen Kraft spenden. Religionen sind etwas Natürliches und würde man die jetzigen Weltreligionen abschaffen, würden sich neben Aufständen und Kriegen auch einfach wieder neue-alte Religionen im Untergrund bilden.

  • Ohne Religion gäbe es halt keinen ganz so guten Deckmantel zur Rechtfertigung von Kriegen, dann müssten Regierungen die Krieg führen wollen auf Mittel wie die USA vor dem Irak krieg zurückgreifen.
    Da die Auslöser für Kriege aber so gut wie nie Religiöse Differenzen sondern politische Spannungen o.Ä sind würde es kaum weniger Kriege geben, nur die Vorwände würden isch ändern.

  • Zitat

    Original von LiechtenStoner
    Welcher Penner hat den scheiss thread überhaupt wieder ausgegraben...


    Ich wollte gerade schreiben: Wenns dich stört, dann lies es doch einfach nicht und halt dich einfach raus.
    Dann hab ich gesehen, dass es LiechtenStoner gepostet hat & dann dachte ich mir; ich halt lieber meine blöde Fresse

  • Zitat

    Original von T-Rar


    Ich wollte gerade schreiben: Wenns dich stört, dann lies es doch einfach nicht und halt dich einfach raus.
    Dann hab ich gesehen, dass es LiechtenStoner gepostet hat & dann dachte ich mir; ich halt lieber meine blöde Fresse



    :king:

  • Zitat

    Original von Omnipotent


    da hab ich aufgehört zu lesen.


    Tut gut, sowas zu schreiben. Jetzt fühlst du dich bestimmt besser.

  • Ja weil mich so scheisse immer zum mit diskutieren bewegt und ich hasse es verdammt noch mal da drüber zu diskutieren. Wieso braucht man überhaupt Cochones um auf meine Behinderung hinzuweisen?

  • Zitat

    Original von LiechtenStoner
    Ja weil mich so scheisse immer zum mit diskutieren bewegt und ich hasse es verdammt noch mal da drüber zu diskutieren. Wieso braucht man überhaupt Cochones um auf meine Behinderung hinzuweisen?


    haha, du bist behindert.


    nein, also wenn ich mit jemandem über das thema katholische kirche bzw. christentum diskutiere und mein gegenüber als erstes argument kreuzzüge, kriege, usw. verwendet, ist die diskussion eigentlich für mich beendet. alle pseudo-intellektuellen schwachmaten kommen mit diesen argumenten, weil diese bösen christen damals ja alle abgeschlachtet haben. weitere argumente kommen dann nicht. ist halt so die standardantwort, deswegen diskutier ich da auch nicht gern.


    ich kann mit der katholischen kirche nicht viel anfangen, da sich mein weltbild mit deren nicht verträgt und werde auch austreten wenn ich 18 bin, aber dieses unreflektiere in grund und boden-haten nervt dann schon. unreflektiert bedeutet für mich "Keine Religion = Kein Krieg?"


    e: ich sage nicht, dass alle gegner der kirche mit diesen argumenten kommen, nur das liest man hier halt viel und auch in meinem umfeld höre ich das sehr oft.


    kirche haten ist halt modern

  • Der Threadtitel ist halt schon so lächerlich. Wenns tatsächlich nur um die Frage gehn würde, könnte man den thread sofort closen, da selbst der grösste Antitheist die Frage sofort mit "nein, bist du doof?" beantworten sollte. Aber das verkommt logischerweise zu ner Religion - pro/contra Diskussion die wirklich keinem weiterhilft, da diesbezüglich ohnehin jeder absolut engstirnig seine eigene Meinung vertritt. Hier fucken sich ja eh alle nur gegenseitig ab.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!