• also ich habs mal auf spotify versucht eben weil mir der download zu lange gedauert hat aber das kannste ja voll vergessen ohne premium

    die ganzen zigarrenpausenbars find ich mächtig witzlos und kacke, das gleiche im intro, seine acapellas gehen mir gar nicht rein


    zwischendurch dropped er aber wieder so geniale wortspiele, bei denen ich erstmal schmunzeln und zwei mal nachdenken muss.


    bei so einem großen release etwas mühselig, sich die geilen tracks rauszusuchen. aber ein paar sind da sicher noch dabei

  • wie peinlich die beiden spacken sind. entweder fakebeef dann ist das ganze ultrapeinlich oder die haben beide absolut kein rückgrat, dann ist die sache absolut ultrapeinlich.


    ganz ab davon ist das ganz okay gerappt, aber man kennts von beiden deutlich besser. sun diegos stimme finde ich auch irgendwie strange. keine ahnung, kanns mir aber tatsächlich schon deshalb nicht anhören, weil ich mir die ganze zeit denke, was für abnormale spacken die beiden sind. schlimmer als sonst bei kollegah sogar.

  • Sunny und Kolle hatten doch nie so krassen Beef, da gings doch im Großen und Ganzen nur darum, dass man sich damals uneinig war wie viele Prozente Sunny kriegt oder sowas, also jetzt nichts überdramatisch Persönliches, was ne unüberbrückbare Differenz darstellen würde. Die Annäherung läuft seit rund 2-3 Jahren und verlief ziemlich schleichend. Lief ja überwiegend über Mois alles, ist auch schon was her aber seit Langem gabs immer mal wieder gegenseitiges Lob oder Sunny war auf Konzerten/Videos von Kolle dabei, etc. Also finde die "Reunion" für Deutschrapverhältnisse nicht peinlich oder fake, da gabs viel Schlimmeres. Track ist bis auf die Hook okay.


    Eigentliches Album ist auch btw jetzt gar nicht sooo lang, die zweite Hälfte ist ja nur Deluxe-Schrott, den kein Mensch braucht. Habs jetzt ein mal durchgehört und ist nach Ersteindruck nicht schlecht aber denke schon schwächstes ZHT. Sind schoon paar Highlights drauf, stellenweise find ich seinen Stimmeinsatz aber etwas seltsam und hier und da sind seine Beatpicks mal wieder ziemlich schwach. Kanns aber alles in allem trotzdem noch feiern, er rappt halt überwiegend endlich mal wieder ganz passabel und lyrics sowieso immer stark (wobei auch in dem Punkt wohl schwächstes ZHT)

  • hmm weiß nicht. also diego hatte immerhin so ein round about 10 minuten disstrack released und gemeint dass er seit jahren an einem weiteren disstrack schreibt. finds halt komisch dann paar jahre später zusammen einen song fürs album zu machen.


    ich meine, klar, man muss sich jetzt nicht ewig hassen und kann sich gerne vertragen, aber von public einander beleidigen hin zu best friends wir machen ein Album? naja..

    ist bei kolle ja auch nicht das erste mal, war mit fler ja nicht anders.

  • Ohne Kollegah, wäre das ein geiler Track - der Typ ist echt raus.

    Nah ist

    Und schwer zu fassen der Gott.

    Wo aber Gefahr ist, wächst

    Das Rettende auch.


    We reject kings, presidents and voting. We believe in rough consensus and running code.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!