78 Jährige von Jugendlichen zusammengeschlagen

  • Zitat

    Original von Alphatier 92
    die Leute, die hier von Integration reden, sind doch zu 90% selber nicht integriert; es reicht nicht aus, Thomas zu heissen, um integriert zu sein...


    Thorsten...

  • Zitat

    Original von Kesco
    Ich hab das Video noch nicht gesehen, aber wollte im Vorfeld schon
    einmal anmerken, wie abgrundtief behindert ich den Titel des Videos finde.


    Kesco bringt es auf den Punkt. Wichtig ist hier, dass ein Mensch einen anderen Menschen
    zusammengeschlagen hat. Das ist behindert. Schlimm ist, dass hier jede Menge Leute, die
    teilweise auch was im Hirn haben, so sehr auf diesen Kulturkampf getrimmt sind, dass sie
    das Wesentliche vergessen und weiteres Reibungspotenzial anhäufen.


    Ich gucke mir das Video nicht an, denn der Titel ist behindert und die Antworten hier
    sprechen Bände. Es ist eine Sprache des Hasses, die hier gesprochen wird und eine
    Sprache des Kampfes, während es viel wichtiger wäre ein harmonisches Gespräch zu
    führen, in dem wir feststellen, dass hier etwas schief gelaufen ist und wir das alle nicht
    nachvollziehen können.


    Seid doch bitte so gut und beschäftigt euch mehr mit Schönem, als mit Schlechtem und
    bevor ihr etwas bewertet, stellt euch doch einfach mal die Fragen: Was ist hier überhaupt
    passiert? Wieso fühle ich mich jetzt so, wie ich mich fühle? Warum ist das passiert? und:
    Wie kann ich dabei helfen so etwas zu verhindern?


    Der erste der mich als Schwuchtel beschimpft kriegt nen Freipass, der Rest hat nen kleinen
    Penis.


    G


  • Schön, dass dun intelligenter Kerl bist, aber spiel dich trotzdem nicht so auf hier

  • ich hab mir mal den thread durchgelesen obwohl ich schon lang penen sollte und muss echt den kopf schütteln, schrecklich sowas


    1. Abschieben, ermorden, exempel, härtere strafen usw.:


    Das ist pure symptombekämpfung, wenn du den unterschichtskanacken1, nennen wir ihn mal UK1, los wirst und nichts an der grundsituation änderst, springt der UK2 morgen schon ein, und wenn alle UK's weg sind, was passiert dann? ist deutschland dann ohne straftat? wohl kaum.
    dann passierts dann das die unterschichtsdeutschen zu den assis werden, oder halt ne andere minderheit ihren platz einnimmt.
    man muss die gründe erkennen und diese bekämpfen.
    Ausländergruppen die so assi sind, sind genauso wie nazigruppen: eine zusammenschliessung von dummen, die mit der welt nicht unbedingt klarkommen und darum gewalttätig werden.
    Anstatt den idioten zu bestrafen sollte man lieber die gesellschaft dazu erziehen weniger idioten hervorzubringen.
    ich weiss das bildung ermöglicht wird, aber was seid ihr für menschen wenn ihr erwartet das sich die idioten auf bildung stürzen nur weil sie möglich ist?
    und bevor jemand irgendwas von wegen "bestrafung muss sein" laber, ja das stimmt, ist auch korrekt so. diese sollte aber konsequenter durchgezogen werden, als jetzt auch schon.
    Auch sind gewaltstrafen und exempel nicht sinnvoll, ausländereltern sind die gewalttätigsten, wozu das führt seht ihr ja


    2. Ausländer machen 280% aller straftaten aus!


    dazu erzähl ich eine witzige geschichte: ein kumpel von mir (schweizer) wurde von 20 nazis (auch schweizer, in meiner stadt gibts ein grosses nazi problem) verdroschen.
    sie hatten ne freundin bei die nen asthma anfall bekam und trotzdem verprügelt wurde, mein kumpel konnte fliehen und rief die polizei, die polizei kommt und sagt meinem kumpel er solle aufhören zu provozieren (sie waren zu fünft gegen 20 nazis in ner nazistadt) und wenn er jetzt nich sein maul halte nähmen sie ihn auf die wache. das die nazis immernoch am leute kloppen waren wurde feuchtfröhlich ignoriert.
    mein kumpel sagt ihnen daraufhin das seine freundin dort in der meute liegt und nen asthma anfall haben und sie doch etwas tun sollen, er wird festgenommen, der kampf wurde nicht aufgelöst.


    ein ausländischer kumpel von mir gab jemandem in ner bar mal ne ohrfeige, bekam pfefferspray und nen gerichtstermin.


    3. Ausländer benehmen sich so scheisse weil sie denken das hier milch und honig fliesst!


    seid ihr behindert? echt mal lasst euch testen, etwas kann bei euch nicht korrekt ablaufen.


    glaubt ihr die jungs kommen direkt aus anatolien nach deutschland und sind erstaunt das ihr nicht auf der strasse in ne plastiktüte kacken müsst?
    die sind genau so wie ihr in deutschland aufgewachsen, nur ne spur ärmer wenn überhaupt.
    mich kotzt es sowas von an wenn ich hier sehe wie sich paar wohlbehütete deutsche vor ihren PC kauern und sich theorien über "die ausländer" ausdenken und sagen "denen gehts zu gut".
    das sind die genau gleichen menschen wie ihr, die sind im gleichen land geboren, aufgewachsen und fressen genausogerne döner wie du.
    weshalb ihr denkt das es diesen ärmeren kindern einfach zu gut geht entzieht sich mir ihr hochrossreiter.
    Wenn dann îst die korrelation zwischen dem land von milch und honig und ausländern so das arme ausländer sehen wie es den einheimischen besser geht während es ihnen scheisse geht.
    die dummen werden dann wütend, wut wird zu hass, und dann gehn sie irgendwann halt leute ausrauben, nicht aus materialismus, sondern aus wut und eifersucht. -> siehe london riots


    4. Warum benehmen sich ausländer so?


    Gute frage, dort gibt es viele faktoren, das wichtigste was ja passieren muss damit es nicht so weit kommt ist ja das es keine gruppenbildung zwischen ausländern und deutschen kommt. wieso werden gruppen ausgegrenzt?
    schaut euch nur diesen thread an, ein video wird gepostet, und schon gibts 12 seiten in denen "scheiss kanacken!" geruft wird und der von rechtspopulismus nur so strotzt.
    wirklich jedes mal wen ein ausländer etwas macht wird es breitgetreten und auf alle kriminellen und nacher auch auf alle ausländer umgemünzt.
    bei deutschen ists immer ein einzelfall, sonst müsste man sich ja selbst kritisieren.
    ich geb euch mal paar fakten zu mir : ich wurde in der schweiz geboren, meine eltern kamen aus albanien hierher, ich bin in einem schweizer freundeskreis, esse schweizer essen und trinke schweizer bier.
    ich bin offizieller member im filkritiker klub des schweizer fernsehens, obwohl ich dort nie beiträge leiste, bin in meiner stadt ein einigermassen "bekannter" (manche kennen mich halt, mehr nicht) künstler und gehe auf die kunstschule, spreche 3 sprachen fliessend, jedoch kein albanisch mehr, ich bin besser integriert als die meisten schweizer selber
    und was passiert sobald ich erwähne das ich albanischer abstammung bin?
    "DU BIST EIN JUGO???"
    entweder werd ich dann kacke behandelt, weil ich eben ein "jugo" bin, oder man sagt mir das ich für nen "jugo" doch gar nicht son schlechter typ bin.
    oder mein absoluter favorit "du bist ein jugo? das hätt ich gar nicht gedacht, du...bennimst dich ja gar nicht so!"
    und dann denken die leute das sie was nettes gesagt haben wenn sie mir erzählen das sie erstaunt sind das ich wider erwarten trotz meiner herkunft kein arschloch bin.


    und jetzt stellt euch vor wie das für einen ist der schwarze haare hat, probleme in der schule und nicht die intelligenz besitzt dort ein bisschen differenziert dran zu gehen und alles nicht so ernst zu sehen.
    der wird dann scheisse behandelt, kommt damit nicht klar und sucht sich halt kollegen denen es gleich geht, irgendwann wird der frust für ihre dummen köpfe zu gross und sie äussern sich halt auf die einzige art die sie können: Gewalt.


    Wenn sich eine minderheit in einem land schlecht benimmt ist es die schuld der gesellschaft die sie zur minderheit gemacht hat. Ausländer sind keine grundbösen menschen, doch darf man sich nicht wundern wenn die dummen darunter böse ausländer werden wenn man sie oft genug böse ausländer nennt.

  • Offensichtlich hat der Video-Uploader Humor, wenn auch sehr schwarzen. Sich über die "verlogene" Presse aufregen, die seiner Meinung nicht genug über Migranten herzieht, aber sich gleichzeitig auf ein Video von Bild.de beziehen!
    Ich hab' mir natürlich nicht alles durchgelesen, so wenig zu tun hab' ich dann auch nicht, aber ich bin schon erfreut darüber, dass die deutliche Mehrheit der User diesen dämlichen Rassismus als solchen wahrnimmt und dementsprechend behandelt :thumbup:

  • Zitat

    Original von ZipP
    es ist doch egal obs ein ausländer war oder nicht ... aber man muss auch die meisten kommentare hier verstehn, wenn ich zb in die türke fliege um urlaub zu machen und dann frauen in minirock und so durch die stadt laufen seh obwohl jeder weis das es da nicht so gern gesehen ist ... dann ist es auch falsch wenn man sich nicht den leuten anpasst die dort leben und ihre kultur haben ... aber traurig ist das zb die heute generation von zb den türkisch stämmigen deutschen dann bei der wm oder co nur für die türkei sind und wenn die türkei gewinnt man meint, man wohnt ihn der türkei, natürlich sind des nicht alle ... aber dann von solchen "ausnahmen" sich dann so sachen wie scheiß deutscher und co anhören zu müssen obwohl sie hier leben und eigentlich mit ihren ursprünglichen heimatland nix zu tun haben, weil sie dort selbst ausländer sind ist traurig ...


    aha geiler vergleich. die meisten personen, die als ausländer betitelt werden, wurden hier geboren. das ist nicht annähernd mit nem urlaub zu vergleichen.
    und ich bin bei der wm/em auch nicht für deutschland, bin ich jetzt nicht integriert? muss ich jetzt auswandern? es regt sich doch auch keiner auf, wenn in irgendner deutschen stadt dortmund fans wohnen und die meisterschaft feiern.


    ich will mich auch nicht irgendner dämlichen kultur anpassen, warum sollte ich auch

  • Zitat

    Original von neinneinnein


    aha geiler vergleich. die meisten personen, die als ausländer betitelt werden, wurden hier geboren. das ist nicht annähernd mit nem urlaub zu vergleichen.
    und ich bin bei der wm/em auch nicht für deutschland, bin ich jetzt nicht integriert? muss ich jetzt auswandern? es regt sich doch auch keiner auf, wenn in irgendner deutschen stadt dortmund fans wohnen und die meisterschaft feiern.


    ich will mich auch nicht irgendner dämlichen kultur anpassen, warum sollte ich auch


    vielleicht, weil diese Kultur es dir ermöglicht hier zu leben?
    vielleicht auch, weil dein ganzer Sippenclan durch die Sozialgesetze dieser Kultur durchgefüttert wird
    wenn jemand für ein Verein ist, ist das Lokalpatrotismus, der eventuell angekratzt wird, dies ist jedoch in keinster Weise ein Vergleich zu einem exzessiven Feiern eines anderen Landes, obwohl man seit Geburt in Deutschland wohnt

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!