Frage zum KORAN

  • Zitat

    Original von MoretimeProductions
    Nun, da sowohl der Koran, die Thora und die Bibel die ersten 5 Bücher Moses als Grundlage haben, in denen die 10 Gebote inklusive "Du sollst nicht töten" zu finden sind, erübrigt sich die Frage doch oder?


    da der koran nicht chronologisch, sondern nach länge der suren geordnet ist, kann es zu missverständnissen kommen, da frühere gebote oftmals keine bedeutung mehr haben, wenn sie von neuen ersetzt wurden. denn es zählt die aktualität, nicht die länge der sure.
    wer den koran "richrig" auslegt, darf oder vielmehr muss andersgläubige töten, sollten sie eine konvertierung ablehnen.


    koran = frieden
    usa = demokratie
    unser finanzsystem = funktionstüchtig

  • Zitat

    Original von Fortrackz
    Religionen sind dumm


    E: Jeder der irgendeine Religion hat, ist nur zu "faul" oder zu dumm um sich eine wirkliche Antwort auf alles zu erdenken..


    Viele unserer Grundlagenforscher der Physik, die sogar du Kleingeist beim Namen kennen könntest, waren gläubig. Und das obwohl sie wohl näher an der "Widerlegung" Gottes waren als du es je sein wirst. Sowas nennt man in Fachkreisen agnostischer Theismus.


    Als "faul" und "dumm" kann man Fundamentalisten bezeichnen ("the tide goes in, the tide goes out, you can't explain it"). Als naiv und unreflektiert kann man Leute bezeichnen, die einer Institution angehören, die einen Glauben instrumentalisieren.
    Leute, die für sich persönlich glauben, treten damit niemandem auf die Füße und wie in meinem ersten Absatz gesagt, scheint es auch keine Limitierung der Intelligenz mit sich zu bringen.


    Leute wie du, die es im Internet zuhauf gibt, predigen ihren ätzenden, nervtötenden, aufdringlichen und provokanten Atheismus, indem sie Andersdenkenden irgendwelche positiven Eigenschaften absprechen, als bestünde da irgendeine Kausalität.


    ps: Ich glaube nicht an Gott :)





  • Love you

  • Zitat

    Original von DJ Du Junky
    Ey man das ist heir keine scheiße Homer.


    Überlege was du sagst.


    ich wählte meine worte weise, bruder!

  • Zitat

    Original von DJ Du Junky
    In sachen religion gehen die ansichten weit auseinander.


    Uhrsprünglich sollen die religionen dem menschen helfen ein Leben zu führen wie es in gottes sinne ist, und einem menschen einfach dazu bringen ein guter mensch zu sein. Der weise nach den richtigen werten und tugenden Handelt.


    Ich denke eher, dass Ursprünglich Götter / der Gott auserdacht wurden, um sich unerklärbares zu erklären. Die Gezeiten, Bloitz & Donner, Naturgewalten allg. und eben auch so dinge wie Liebe etc. bekamen einen unerklärlichen Stellenwert. Da die Götter oder der eine Gott solch fantastische Dinge geschehen machen konnte, wurden ebendiesen gehuldigt... und das Sprach sich rum.. und Religionen entstanden.


    Um Gotts Zorn nicht spüren zu müssen, wurden dann iwelche Leitfäden zusammengefasst um den erstrebenswerten Weg zu Leben. und soweiter und sofort. Hier greift dann dein ursprünglich ein.

  • Zitat

    Original von Boris Fritzl




    Hab ich gesagt das, dass nicht bei moslems auch vorkommt??


    Beide wege sind falsch!


    Du sollstest wissen das es genau so schlimme christen bzw atheisten gibt...



    P.s. Ich nenn dich auch nicht nazi nur weil deutsche damals ns waren.

  • Religion ist eine Auslegungssache. Wie überall, liest oder versteht, jeder das was er will. Im Grunde steht überall das selbe drin. Mit anderen Worten, aber vom Grund das selbe. Es wurde und es wird auch immer wieder Morde oder Anschläge im 'Namen' der jeweiligen Religion stattfinden. Alles eine frage der eigenen Auslegung.

  • alllerdings kann ich mir schon vorstellen, dass da auch iwo was übers Morden im Namen der Religion etc pp steht.


    Ich meine, Bibel,Koran und Co. sind alte Bücher und damals die Kreuzzüge etc waren auch nix anderes als Glaubenskriege. Länder wurden Überfallen.. besetzt und die eigene Religion wurde verbreitet.


    Solch Passagen aber ins heutige Zeitalter direkt zu übernehmen und danach Leben wollen, fänd ich dann aber sehr willkürlich und nicht gut durchdacht.
    Mit den heutigen Waffen die es so gibt... ist es nunmal kein richtiger Krieg mehr wie damals mit Schwertern und Fäusten. Heut ist es nurnoch Massaker.

  • Zitat

    Original von Dura Cel
    Religion ist eine Auslegungssache. Wie überall, liest oder versteht, jeder das was er will. Im Grunde steht überall das selbe drin. Mit anderen Worten, aber vom Grund das selbe. Es wurde und es wird auch immer wieder Morde oder Anschläge im 'Namen' der jeweiligen Religion stattfinden. Alles eine frage der eigenen Auslegung.


    auf den koran bezogen sind aber diejenigen, die den koran falsch auslegen, diejenigen, die nicht morden. fakt.
    solange religionen zu nächstenliebe und demut vor der schöpfung führen, ist dagegen rein gar nichts einzuwenden, im gegenteil.
    aber sobald sie anfagen zu missionieren und radikal zu werden, müssen sie verboten, bekämpft und mit der eisernen christenfaust zerschlagen werden.

  • a pro pro Uhrsprünglich. nein das kommt später...


    Das habe ich erst auch Gedacht. Ich dachte es gab ne menge Schlauer leute die isch überlegten wie das leben besser funktionieren könnte. Erlichgesagt ist wäre es mir an manchgen tagen auch lieber wenn alle freuen eine Burka tragen würden. Es lengt einen ab von den wichtigen dingen und stört beim konzentrierten arbeiten. Und ich bin alles andere als prüde.
    Es war sehr clevere sache gewesen. heute sehen wir dei Probleme. Fraeun ziehen sich freizügig an, nicht so gut ausgestattete frauen leiden darunter und männer die diese nicht bekommen können besonders.
    Der fehler bzw. die saat des teufels hat freie hand. menschend ie geil aussehen haben ohen ein zutuen einen enormen vorteil in der geselschaft und egal was du erreichst du scheinst das schönste gefühl das so eine erotische frau DICH ficken WILL nicht ereichen zu können wenn du es nicht schon von natur aus hast.
    Bei manchen menschen kommt es zu krisen, psychosen gewaltaten. Überall herscht neid, missgunst und antisympathien.


    Eine lösung muste her jetzt ohen zusagen ob die lösung gut oder schlecht war. heute sehen wir das die freiheit zwar schön ist für die damen aber das sie eben auch einen hohen preis hat der sich tagtäglich überall zwischen den strassen und den mauern der höuser abspielt, wie ein kleiner versteckter Kopolt der ab und an auch mal zu einem monster heranwächst.


    Nach geneuerer überlegeung gibt es allerdings gott und er nimmt auch mal einfluss auf die welt.
    Selbst als atheist kommt man irgendwann zu dem ergebniss, das sämtliche informationen und das gesamte wissen der mewnschheit schon irgendwo gespeichert gewesen sein muss, da die evolution ihren weg geht und die natur und die tiere von alleine wusten was sie zu tun haben. Zu tun haben um die erde instand zu jhalöten und die entwicklung voranzutreiben.
    Warum sollte ein stein plötlich zu der überlegung kommen das es besser für ihn wäre zu existieren ud das es noch weitere steine geben sollte?
    Dieses gesamte wissen und den plan den alles verfolgt hat, muss irgendwo herkommen.
    Was ist logischer, das alles was auf der erde ist sinlos ist? Oder das der sin des universums das leben auf der erde ist.

  • Zitat

    Original von DJ Du Junky
    Selbst als atheist kommt man irgendwann zu dem ergebniss, das sämtliche informationen und das gesamte wissen der mewnschheit schon irgendwo gespeichert gewesen sein muss...


    Nein .

  • Zitat

    Original von DJ Du Junky
    Nach geneuerer überlegeung gibt es allerdings gott und er nimmt auch mal einfluss auf die welt.
    Selbst als atheist kommt man irgendwann zu dem ergebniss, das sämtliche informationen und das gesamte wissen der mewnschheit schon irgendwo gespeichert gewesen sein muss, da die evolution ihren weg geht und die natur und die tiere von alleine wusten was sie zu tun haben. Zu tun haben um die erde instand zu jhalöten und die entwicklung voranzutreiben.
    Warum sollte ein stein plötlich zu der überlegung kommen das es besser für ihn wäre zu existieren ud das es noch weitere steine geben sollte?
    Dieses gesamte wissen und den plan den alles verfolgt hat, muss irgendwo herkommen.
    Was ist logischer, das alles was auf der erde ist sinlos ist? Oder das der sin des universums das leben auf der erde ist.


    Stichwörter für dich zum Nachlesen auf Wikipedia.
    Urknall
    Nucleosynthese


    Und dann lege ich dir den Mortimer ans Herz als sehr grundlegendes Buch über die Chemie.


    Was soll überhaupt das Beispiel mit dem Stein. Der Stein ist einfache Materie. Gemische aus Mineralen. Steine als Gegenbeweis zur Evolutionstheorie zu nennen, ist der Beweis für unfassbar großes Unwissen, um nicht Dummheit zu sagen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!