Fotos von eurem Studio (Sammelthread)

  • Euer altes Projektstudio war doch auch schon fein :) Akai S6000 Yamaha A5000 (?) Focusrite Channelstrip... reicht doch voll für HipHop. :)
    Ich hab fast mein ganzes Outboard verkauft, weil ich zu faul zum printen bin, es daher immer seltener benutzt habe und es zudem klanglich auch keinen großen/bzw keinen Mehrwert gegenüber ITB hatte. Dazu war mein Kram nicht hochwertig genug. Ausserdem kein Recall etc... Schnickschnack. Ich hab auch die meisten meiner Synthies und Sampler verhökert. Mir reicht mittlerweile eine funktionierende DAW mit ordentlicher Peripherie und guten Boxen für meinen Kram und auch für Aufträge aus. Seit Logic Audio und Cubase VST 3.5, welche nach dem Atari meine ersten richtigen DAW Programme waren ist sehr viel positives passiert.
    Klar hätte ich gerne noch ein paar HiEnd Kompressoren, EQs und so, aber der finanzielle Rattenschwanz (Wandler, bei denen sich Hardware Inserts lohnen, Patchbay etc.) ist einfach zu groß. Ich kann mit meinen zwei Setups autark alles was bei mir anfällt stemmen und wenns dann doch HiEnd sein muss, miete ich mich in ein größeres Studio ein und lass mir das bezahlen. ;) Aber das kommt mittlerweile so gut wie nie vor.

  • Das war ein S6000, ich habe ihn aber irgendwann über Kleinanzeigen verkauft. Das arbeiten damit war schon echt umständlich. Den Focusrite Voicemaster habe ich zwar immer noch, aber momentan nutze ich für Vocals zu 90% den Tegeler VTRC.


    Ja der Echtzeitexport und das Printen von Einzelspuren kann schon echt nervig sein. Recall technisch mach ich mir aber keine Sorgen. Wenn ich auf Einzelspuren Hardware Inserts benutze, printe ich die Spur einmal, deaktiviere alle Plugins und Hardware Inserts, erstelle eine neue "track version" mit der gerenderten Spur (so nennt sich eine Funktion bei Cubase). Dazu gibt es ein Foto Archiv auf dem Studioserver, wo die Fotos (Screenshots der Einstellungen an der Hardware) automatisch vom Handy hochgeladen werden. Ja es kostet auch wieder etwas mehr Zeit, aber es kommt bei mir eher selten vor dass ich nochmal ein Recall an den Hardwaregeräten machen muss. Aber Safty first :thumbup:


    Zum Thema finanzieller Rattenschwanz, da hast du absolut recht. Wir haben lange gewartet um ein gutes Angebot finden. Patchbay + UAD-Apollo wurde gebraucht gekauft für 1k (900 für die Apollo Quad und 100 für eine Switchcraft TT-phone Patchbay), ansonsten hätten wir das auch nicht gemacht.


    Einen Atari habe ich nicht gehabt, nur einen Commodore C64 ^^ habe damals aber eher ManiacManson gespielt als darüber nachgedacht auf dem Computer Musik zu machen. Angefangen hat es dann mit einem Midi Keyboard, einem PC und Cubase Vst 32. Ist schon verrückt was heute alles möglich ist.



    Richtig nice Studios!
    Was mich mal interessieren würde: Was war denn die, eurer Meinung nach, beste Anschaffung die ihr für das Homestudio gemacht habt?


    Vielleicht für ein Homestudio nicht ganz so interessant, aber abgesehen von Audio Equipment war ein Synology NAS System die beste Anschaffung in letzter Zeit. Kurz gesagt geht es um Backups der Projekt Festplatten, Netzwerkfestplatte mit den ganzen Samples, Mailserver für die Firmen Emails, die Überwachungskamera läuft darüber, alle Kunden haben ihren User Account und Ihre Daten sind immer 24/7 erreichbar. Ich exportiere auch direkt auf das NAS System und kann die Mixe z.B. übers Handy direkt im Auto hören, ohne sie vorher auf CD zu brennen oder auf einen USB stick zu kopieren. Man kann auch einen Freigabelink erstellen und an jemanden verschicken. Das ist ähnlich wie G-Suite von Google oder Dropbox, nur liegen die Daten auf meinen Festplatten und nicht in Rechenzentren iwo auf der Welt. Machen damit noch einiges mehr, aber das alles jetzt weiter auszuführen dauert mir zu lange :D

  • Mein erster Hardware Rack-Sampler war ein EMU ESI 4000 ... Dagegen war der S6000 purer Komfort! ;)


    Beste Investition kann ich gar nicht genau benennen. Ich hab in den letzten 25 Jahren so viel Kram gekauft, getauscht, verkauft...
    Ein Meilenstein war vor 20 Jahren eine AKAI MPC2000. In den letzten 10 Jahren einige gute Lautsprecher (PMC, Neumann, und jetzt die Genelec), die Ableton Live Suite, meine Studioakustik und meine stetig wachsende Plattensammlung.

  • Ja Akustik ist eigentlich das A und O. Es soll aber auch Leute geben, die das anders sehen (und können).


    Da wir ja in der Rubrik Studiobau sind, hier nochmal was zu dem Thema Akustik.



    photos hochladen


    Sieht dann verbaut so aus:


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!