Musikvideo mit iPhone 4 drehen

  • Tach allerseits,
    Ich habe bei mir nen 180 Euro Camcorder von Samung (VP MX20) rumfliegen, nunja habe an einigen Feten damit gefilmt und fand die Ergebnisse noch nie wirklich befriedigend, mit dem iPhone 4 hab ich just for fun in passenden Situationen spontan peinliche Sachen gefilmt und ich bin echt entsetzt, wie kann es nur sein, dass so eine mini Handycam einen (auch wenn er billig ist) Camcorder platt macht ? Das einzige was der Camcorder kann, ist ziemlich weit zoomen.


    Also wenns nun keine Professionellen Videos werden sollen, sondern einfach nurn Clip in dem man sein Gesicht zeigt (Halt die Fresse) würds eigentlich ausreichen, oder was meint ihr ?

  • Kein plan ob das verboten is wegen Eigenwerbung aber ich drehe meine derzeitigen Video alle mit Iphone und find fürn Handy liefert das durchaus gute Ergebnisse:



    [YOUTUBE]h-veNZ8d_0Y[/YOUTUBE]


    greetz
    gio

  • iphone nimmt, soweit ich weiß, in hd auf.. wnen du kurze ausschnitte ist das schon ok, aber ich glaub nicht, dass das iphone speicher für eine szene von 3 minuten für ein musikvideo besitzt

  • meint ihr dass das mit nem Samsung Galaxy S2 auch so gut funzt wie mim Iphone ??? :'D


    Weil, wenn das mit seiner 8MP Cam genauso top Bilder liefert müsst ich mir nicht umbedingt extra nen Camcorder zulegen und noch mal geld verpulvern ;)

  • weiss auch das die cam im iphone geil sein soll...und in hd kann man damit auch aufnehmen...weiss nich ob mans einstellen muss aber da handy bringt gute ergebnisse soweit ich das berteilen kann...wurde auch schon öfter mit nem iphone aufgenommen ( just 4 fun vids) bin auch erstaunt über die quali

  • Ich würde sagen, es ist prinzipiell egal mit was man das Video aufnimmt. Die Zeiten von Augenkrebs-verursachenden verpixelten Handyaufnahmen sind mittlerweile vorbei. Und besonders das iPhone sticht da ja sehr postitiv heraus, ich hab auch schon einiges damit aufgenommen.


    Die 8 MP, ob vom iPhone oder vom Galaxy, sagen übrigens nichts über die Videoqualität aus. Die ist (sofern HD) ja immer entweder 1280x720 oder 1980x1080. Die 8 MP beziehen sich nur auf die Fotoauflösung. Darüber hinaus ist die Megapixelzahl kein Gradmesser für gute Aufnahmen, sondern beziffert lediglich die Bildgröße; Chipgröße und dergleichen sind viel entscheidender. Ich hatte damals mal ein Sony Ericsson Cybershot mit 3,2 MP oder so, das hat zehnmal schönere Aufnahmen gemacht als das Samsung mit 5 MP, das ich danach hatte.


    Letztendlich ist es ja auch egal, ob das iPhone für Videos "theoretisch" geeignet ist oder nicht - die Aufnahmen müssen überzeugen. Vor allem Standbilder sehen dabei ja tatsächlich gut aus, schnelle Kamerabewegungen verursachen aber auch leicht ein "ruckelndes" Bild, weswegen man eine (selbstgebaute) Steadycam oder dergleichen benötigt, welche es aber wiederum v.a. für "richtige" Kameras angeboten gibt. Ein Stativ ist sowieso zu empfehlen. Wenn der Zoom nicht gebraucht wird und es (ansonsten) sowieso nur eine Billig-Kamera gewesen wäre, lohnt sich die kostengünstige iPhone-Alternative bestimmt. Nachbearbeitet wird ja dann sowieso am PC.


    Eine Sache dazu noch aus eigener Erfahrung: natürlich kann das iPhone dank genügend großem internen Speicher lange Sequenzen aufzeichnen. Bloß hatte ich das Problem, dass sich die Tonspur bei Aufnahmen von mehreren Minuten teilweise verschoben haben. Sprich irgendwo hat plötzlich kurz der Ton gefehlt und war danach asynchron. Das ist bei (häufig) geschnittenen Clips mit (nachträglich eingesetzter) Hintergrundmusik irrelevant, aber wenn es auf den Ton ankommt, dann schon ärgerlich. Bei Rapvideos dauert ja das ganze Lied meist nur 3-4 Minuten und wird meist (außer bei HDF) auch innerhalb von Zeilen oft aus mehreren verschiedenen Perspektiven gedreht, weshalb diese Sache kein allzu großes Problem darstellen wird.


    Ich habe mit dem iPhone u.a. auch ein Kollegah-Konzert gefilmt und hatte teilweise große Mühen, den Ton in den einzelnen Liedern wieder synchron zu bekommen, obwohl ich sie eh nur jeweils ausschnittsweise eingespielt hab.


    http://www.youtube.com/watch?v=ClCqAcdeZ1U&feature=channel

  • ich hab selbst ein iphone 4 und ich find die kamera qualität ist nicht gut ... auch wenn die viele immer so hypen für ein billiges musik video ok ... aber die qualität is echt nicht so dikke

  • Zitat

    Original von Sunk-one
    Das ist kein richtiges HD Format. Richtige HD Formate erhaltet ihr eh erst ab DSLR Kameras.


    Was soll das denn für eine Aussage sein? Wie oben erwähnt bezeichnet High-Definition lediglich die Auflösung und da gibt es kein "richtig" oder "falsch". Es gibt lediglich einen Unterschied dahingehend "wie" hochauflösend das Material ist: HD "ready": 720 vertikale Zeilen, "full" HD: 1080.


    Ich verstehe schon, was Du sagen willst, Du beziehst Dich auf die Qualität, da - wie ebenfalls oben schon gesagt - die reine Auflösung nichts über das Endprodukt aussagt, bei dem dann mitunter ein hochwertiger PAL-Camcorder erheblich "schönere" Ergebnisse liefert als das Billigprodukt mit dem HD-Aufkleber. Aber so ist Deine Behauptung inhaltlich falsch.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!