Lesenswerte Artikel


  • Wohl zu absurd um wahr zu sein

  • Was heißt denn Rechtschreibung für dich? Das bloße Auswendiglernen von irgendwelchen Vokabeln? Das hat nichts mit Intelligenz zu tun.


    Das korrekte Anbringen im Bezug auf Flexion, Morphologie, Syntax, Semantik usw. hat sehr wohl mit Intelligenz zu tun. Für Wortwitz mit Ambiguität muss man ebenfalls mit der Rechtschreibung vertraut sein. Überhaupt das logische Verständnis für Syntax zu haben und wie sich Wörter in ihrer Rechtschreibung kontextual ändern (Wäre das so easy, könnten Computer alle Sprachen der Welt ohne Mühen übersetzen).


    Das heißt im Umkehrschluss nicht, dass wenn man nen Typen in ner Höhle findet, der halt keinerlei Sprache spricht, es nicht trotzdem sein kann, dass er hochgradig intelligent ist. Nur führt Intelligenz auf dem normalen Wege der Zivilisation normalerweise automatisch dazu, dass man sich die besagten Sprachskills aneignet.

    Rechtschreibung war in dem kontext auf vokabeln/grammatik/fremdwörter usw bezogen ja. darum ging es ja ursprünglich


    ich würde mir schwer tun, jemand der einen halbwegs lesbaren text schreibt direkt als intelligent zu bezeichnen, aber versteh schon worauf du hinaus willst. Kreativität oder die Fähigkeit Ideen/Konzepte verständlich kommunizieren zu können sicherlich schon was intelligentes, aber das geht auch jetzt von dem weg um das es mir ursprünglich ging.

  • Zitat

    Es gibt dazu entsprechende Empirie. Wird halt nicht mehr getestet, weil offensichtlich unmenschlich. Auf jeden Fall denken diejenigen in erfundenen, simplifizierten Sprachkonzepten.

    Jep - ähnliches beobachtet man ja auch bei Kleinkindern und man kann bei Geschwistern finden, dass die bis zu nem bestimmten Alter gemeinsam eine "Geheimsprache" entwickeln.


    Bei dem Punkt ist mir jetzt klar was du weiter oben meintest.


    Und hier gibt es eine interessante Studie von Fritz Wish (forscht und arbeitet im Bereich Gehörlosigkeit (Pädagogik)).

    Der hat festgestellt, dass gehörlose Kinder, die mit gehörlosen Eltern aufwachsen, von Anfang an eine ausgeprägte visuelle Kommunikation erfahren, als bei hörenden Eltern. Das spannende ist, dass für die ersten 3 Jahre die Sprachentwicklung bei der Gebärdensprache analog zu Hörenden verläuft.

    D.h. früh und ordentlich die Sprache erlernen fördert das Wachstum entsprechender Zellen, was komplexere Strukturen bedeutet, was sich u.a. in grundlegender (Fähigkeit zur) Intelligenz bemerkbar macht.


    Jetzt würde mich aber noch mal das mit der Rechtschreibung interessieren.

  • Zitat

    Rechtschreibung war in dem kontext auf vokabeln/grammatik/fremdwörter

    Das ist doch auch zusammengewürfelt.


    "Rechtschreibung" betrifft NUR die Schreibweise von Wörtern in einer Sprache. Eine Norm - damit jeder das Wort "Haus" auf die gleiche Weise schreibt. Dazu gehört noch nicht einmal Interpunktion. Für die gesprochene Sprache selbst ist Rechtschreibung völlig irrelevant.



    Ouzo

    Zitat

    Das korrekte Anbringen im Bezug auf Flexion, Morphologie, Syntax, Semantik usw. hat sehr wohl mit Intelligenz zu tun. Für Wortwitz mit Ambiguität muss man ebenfalls mit der Rechtschreibung vertraut sein. Überhaupt das logische Verständnis für Syntax zu haben und wie sich Wörter in ihrer Rechtschreibung kontextual ändern (Wäre das so easy, könnten Computer alle Sprachen der Welt ohne Mühen übersetzen).

    Ich glaube jetzt habe ichs :)


    Was du da beschreibst wird unter Wortgewandtheit oder Sprachfertigkeit zusammengefasst.

    Und auch das hat leider nicht wirklich viel mit Intelligenz zu tun, denn Eloquenz und Rhetorik im allgemeinen ist ziemlich leicht erlernbar und mit ein paar Faustregeln, die man an 2 Wochenenden an der VHS lernen kann, kann man sein Sprech schon ordentlich pimpen. Man muss auch nicht sonderlich gebildet sein - es ist Handwerk. Für politische/vortrags/verkaufsredner gibt es massenhaft Kurse und jeder Depp lernt da irgendwas. Auch die korrekte Verwendung von Fremdwörter ist kein Zeichen besonderer Intelligenz - und außerhalb einer fachlichen Community zeugt es sogar vom Gegenteil.


    Wo sich Intelligenz herausstellt ist doch letztlich eine Sache des Inhalts? Ich meine man kann den ganzen Tag eloquent daherschwafeln ohne irgendwas kluges zu sagen oder sogar ohne den Eindruck zu erwecken man hätte überhaupt was im Angebot.


    Der letzte Absatz ist ne Steilvorlage. Bedient euch.

  • retzlglaran ist in der tat sehr wohlwissend was rechtschreibung angeht. er beherrscht sie nahezu perfekt und ich kann ihm diesbezüglich nix vormachen.

    aber sobald es dunkel wird und er allein an der ampel steht weiss er nicht ob er diese überqueren soll oder nicht wenn sie rot anzeigt. sein innerer dialog hält ihn davon ab eine entscheidung zu treffen.

    nehmen wir jetzt an die ampel schaltet gar nicht mehr auf grün weil sie kaputt ist.

    der gute dr.retzglaran wird sich immer noch innerlich freuen mich bezüglich meiner rechtschreibfehler innerlich fertig gemacht zu haben.

    aber der arme wird verdursten. weil er am nächsten tag immer noch an der ampel steht und wartet.....

  • Persönlichkeitspsychologie für Bachelor (2011) von Jens Asenpdorf, 2. Auflage, S. 77

    e.: Rechtschreibleistung wird in dem Fall auch über entsprechende Tests erfasst

    Danke. Bei der EVES-Studie (2009) oder auch bei Del Toro (2013) korrelieren die Werte nämlich auf niedrigem bis mittlerem Niveau bei .30 und -.22


    Wobei bei Del Toro auch das Fachwissen der Lehrpersonen mit einbezogen wurde und der Zusammenhang zwischen Intelligenz und Rechtschreibung war bei Lehrkräften mit hohem Fachwissen niedrig und bei Lehrkräften mit niedrigem Fachwissen hoch.

  • Ich habe ihm erstmal 2 Wochen gegeben, mit der Anregung seinen Müll in irgendeiner AfD-Facebook-Gruppe zu hinterlassen und dem Hinweis, dass er hier wirklich falsch für so einen Dreck ist.

    Ich stelle die gewagte These auf, dass iceberg$lim in 2 Wochen wiederkommt und immer noch einen an der Knispel hat.

  • Zitat

    Dr retzglaran wenn sie sich mit Sprache befassen oder daran interessiert sind, dann gibt es jemanden der ein Meister auf diesem Gebiet ist:

    Mario prass

    Dann muss man dem Meister nur nochmal sagen dass seine Vergleiche sämtlich hinken - die Sprachen und Schriften in denen der da was zu erkennen glaubt gab es damals noch gar nicht und die biblischen Namen sind ebenfalls (mitunter falsche) Übersetzungen.

  • https://www.welt.de/vermischte…aatsschutz-ermittelt.html


    Ein 30-jähriger Iraker hatte am Dienstagabend auf dem südlichen Berliner Stadtring in der Nähe der Ausfahrt Alboinstraße drei Unfälle verursacht und danach eine vermeintliche Munitionskiste auf die Fahrbahn gestellt. Der Autofahrer kündigte an, in der Kiste befände sich ein „gefährlicher Gegenstand“, sagte eine Polizeisprecherin in der Nacht. Laut der „Bild“-Zeitung und der „B.Z.“ soll der Mann sinngemäß gedroht haben: „Keiner kommt näher, sonst werdet ihr alle sterben.“


    Bei den Unfällen seien insgesamt sechs Menschen verletzt worden, drei von ihnen schwer, wie die Feuerwehr berichtete.


    Die Äußerungen des Fahrers legten eine religiös motivierte Tat nahe, sagte der Sprecher der Berliner Generalstaatsanwaltschaft, Martin Steltner.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!