An die PC-Kenner

  • Hiho folks,


    kleines Problemchen. Hab mit paar komponente 'n PC zusammengebastelt.
    System ist:


    WinXP ProSP3
    MSi-Mainboard (Bezeichnung unbekannt)
    Pentium 4 - 2,66Ghz
    ATI Radeon 9100 AGP
    3 x 256 MB DDR Elixir
    120GB HDD Maxtor
    40GB HDD Seagate
    LC Power 420Watt



    Vor 2 Tagen hab ich angefangen alles zusammenzubauen und installieren etc.
    Lief alles wirklich super, bis jetzt - Jetzt hab ich ein kleineres Problem:


    Jedesmal wenn ich den Computer starte, leuchtet die Power-LED ganz kurz auf und die Lüfter drehen sich für ca 0,2sek dann geht er aus. Wenn ich ihn wieder einschalten will bleibt er komplett aus. Dachte zuerst vielleicht ist das Netzteil abgereckt - also neues rangemacht, ist es hochgefahren. Dann wieder das alte Netzteil ran und es ging wieder. Bis zum herunterfahren. Als ich wieder hochfahren wollte, ging es nicht mehr - Auch mit dem anderen Netzteil nicht. Nur wieder diese 0,2sek. Anschl. nicht mehr - nur wenn ich den Netzstecker rausziehe und wieder reinfeuer, dann wieder 0,2sek. Dachte vielleicht Bios-Reset aber der brachte mich nicht weiter. Defekte Platten, Prozessor und DDR kann ich ausschließen. Aber ob jetzt das Board defekt ist? Dann würde das Ding ja nicht mal 0,2sek angehen, oder? Und Netzteil wäre wohl dann am naheliegensten?!



    Wer mir bei hilft, das Problem zu lösen, kann meine BB's haben.

  • Vll. hast du was falsch verkabelt ?


    Aber warum hast du einen 2,66 Ghz Prozessor aber nur knapp 800 MB Ram ? :D


    Edit :


    Hast du auch drauf geachted,ob dein Mainboard den CPU + den Ram & alles auch unterstüzt ? Sonst kann es nicht wirklich funktionieren.

  • Es lief doch alles reibungslos bisher. Ohne Probleme etc, ein paar Tage lang. Es ist alles absolut richtig verkabelt und wie gesagt unterstützt wird es auch.
    Hab nur 800MB ram aber 2,66Ghz weil das halt der rest war der so auffindbar war. DDR wird als nächstes erweitert, wenn das hier läuft.

  • Okay.


    Hast du auch nicht die CPU Paste vergessen? / Was hast du für einen CPU Lüfter?


    Edit :


    Vll. hat ürgend n´Teil einen Wackelkontackt . Sonst geh mal in nen´ PC Shop ,die sollten das wahrscheinlich besser hinkriegen.

  • CPU Paste drauf. Der Original-Lüfter ist drauf, aktiv. Auf diesem noch einmal ein passiver.


    Mal sehen, wo ich schnell ein Netzteil organisiert herbekomme. Kann ja nicht sein, dass auf einmal beide gecrasht sind, obwohl sie vorher gingen?

  • Zitat

    Original von Big Ötzi
    vielleicht kriegen die RAM bausteine nich genügend strom, geh da mal um 0.5 volt hoch, kannst das gleiche ja auch mal bei der cpu versuchen...


    hmm, sonst wüsst ich auch nichts...


    Kann nichts umstellen, da der PC nur 0,2 sek anbleibt. Im "Aus-Betrieb" wird das nicht umstellbar sein, oder?


    Wie kann ich es für die Zukunft regulieren, dass mein Netzteil nicht zuviel Strom kriegt? Und ist das hier genannte Symptom überhaupt auf ein defektes Netzteil zutreffend?

  • Zitat

    Original von snez
    Netzteil defekt?


    Bei meinem Athlon hatte ich das mal, da saß der Kühler auf der CPU nicht richtig.


    Vielleicht sitzt der Lüfter auch nicht fest auf dem CPU,das muss bombenfest sein,so das sich das Mainboard schon leicht verbiegt.


    Bei der Montage musst du den Lüfter über Kreuz draufschrauben,hast du das auch gemacht?

  • Aber der Kühler sitzt bombenfest drauf. Und selbst wenn: N Pentium 4 schlägt ja nicht nach 0,2sek Alarm, sodass der PC sofort wieder ausgeht, oder?
    Ich hau den mal in den Kühlschrank und guck was passiert - aber bei mir lief der schon Monatelang ohne Lüfter :D



    Also ist hier wohl auch der größte Verdacht das Netzteil?!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!